Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Manuel in Mobile Marketing

App Budget für Downloads von Apps oder treue Benutzer – was ist besser?

Stellen Sie sich vor, wir sind in einem Fußballspiel. Auf einer Seite kommt das Team der Downloads auf das Spielfeld, das sehr stark aussieht, auf der anderen Seite das Team der treuen Benutzer. Welches Team bevorzugen Sie? Ich bin mir sehr sicher, dass die meisten von Ihnen für das Team der Downloads sind, liege ich da richtig? Im großen Spiel der Apps gibt es ein großes Dilemma: wir haben unsere App entwickelt, fangen an die Werbetrommel zu rühren und wir freuen uns immer, wenn sie runtergeladen wird. Gut! So weit hat es besser geklappt als mit dem letzten! Aber was passiert danach? Es vergeht Zeit und unser App Budget versiegt und wir sehen, dass die Benutzer genauso wie sie gekommen sind, auch wieder gehen. Aber was machen sie in der App? Die meisten kommen sie nur einmal besuchen. Ist es das, was wir wollen?

app-budget-segmentar

App Budget: Downloads VS treue Benutzer

Es ist ratsam in mobile Anzeigen und in unterstützte Downloads für Apps zu investieren, um unsere mobilen Apps anzubieten. Das Problem ist, dass man keine riesigen Werbekampagnen machen kann, ohne die richtigen Vorbereitungen und Analysen. Wenn Sie nur über ein geringes App Budget verfügen, sollte diese Investition auf eine intelligente und effektive Art eingesetzt werden.

Und wie wir in einem der folgenden Artikel berichten werden, ist die Analyse der Schlüssel zum Erfolg, um die besten Entscheidungen zu treffen. Ohne Frage ist die App-Analyse der letzte Teil der Entwicklung, wenn wir mit mobilen Apps arbeiten. Aber vorher müssen wir Segmentieren, um an die Benutzer heranzukommen, die uns interessieren. Danach können wir unsere Werbekampagne starten und abwarten, danach können wir erst analysieren. Lassen Sie uns jeden Schritt im Detail anschauen.

#1 Segmentieren

Der Großteil der Plattformen begnügen sich (oder begnügten sich) mit den einfachsten Segmentierungen, wir können sagen mit: Plattform, Betriebssystem, Gerät oder Ort. Folgend sehen war uns einige Plattformen detaillierter an und die Segmentierung, die wir mit ihnen erreichen können:

Facebook

Sie ist eine der Plattformen, die am meisten am Thema der Segmentation gearbeitet hat. Wissen Sie auch warum? Seit dem Beginn dieses sozialen Netzwerks wurden freiwillig Informationen gesammelt, die wir jetzt benutzen können. Heutzutage (abhängig davon, ob wir sie verwenden), hat Facebook mehr Informationen über uns, als wir über unsere eigenen Nachbarn jemals wissen können. Aber was uns heute interessiert ist, dass diese tiefe Segmentation uns Vorteile bringen kann. Fangen wir an eine Anzeige mit den allgemeinen Informationen zu erstellen.

In dem Abschnitt „Meine demographischen Informationen“ können wir entscheiden, ob unsere Anzeige nur von Singles (wenn wir eine App vom Typ Tindler haben) oder nur von Eltern (wenn wir eine App für Kinder haben) mit kleinen Kinder oder Jugendlichen, unter vielen anderen Optionen, gesehen werden soll. Wegen all dieser Details, denke ich, dass diese Plattform besonders interessant für uns ist, speziell wenn wir eine Fanpage in Facebook haben, mit der wir uns verlinken können.

Admob

Eine der ersten Anzeigenetze, die auf den Markt kam und wie alle Anzeigennetze von Google (siehe Adwords), gibt sie uns wenige Möglichkeiten für die Segmentation. Admob gibt uns einige Möglichkeiten für die Publikation der Anzeige (Tag und Stunde der Publikation), die ich nicht Segmentnation nennen würde. Zum Beispiel können wir den Tag wählen an den wir unsere Anzeige publizieren wollen. Es existieren Möglichkeiten, um Segmentierungen hinzuzufügen, in denen wir zum Beispiel den Typ des Gerätes wählen können, auf dem wir unsere Anzeige publizieren möchten. Diese erste Segmentierung ist sehr wichtig, wenn wir eine App für iOS haben und unsere Anzeige nicht in Android Geräten angezeigt haben wollen und andersherum.

app-budget-admob

Dieser Teil der Segmentation scheint sich in  Admob nicht zu verbessern, im Gegensatz zu dem retargeting. Was bedeutet retargeting? Nun, in Admob erlauben sie Ihnen die Anzeigen wieder an die Benutzer zu schicken, die zum Beispiel Ihre App installiert haben, um Sie daran zu erinnern wieder einzutreten und die neuen Funktionen auszuprobieren oder Ihre App zu aktualisieren. Diese Option ist nicht um neue Downloads für mobile Anwendungen zu bekommen, aber sie aktiviert Benutzer, die uns vergessen haben. Sie wissen was man sagt: es ist einfacher an jemanden zu verkaufen der uns kennt, als an jemanden der uns nicht kennt. Das Retargeting nutzt dies aus und animiert unsere Benutzer die App wieder zu benutzen.

Chartboost

Eine andere Plattform, die sich auf Anzeigen von Spielen spezialisiert hat, ist Chartboost. Sie spezialisiert sich darauf Ihre Anzeigen zu zeigen, in den Spielen, die Ihre potentiellen Benutzer spielen. Logisch, nicht? Das ist ihr großer Unterschied und der Vorteil, wenn Sie diese Plattform nutzen: sie spricht direkt die Spieler an, dieIihr Spiel mögen.

app-budget-chartboost

#2 Veröffentlichung

So sehr wir auch an der Segmentnation arbeiten und wir uns vorstellen, wie die Resultate unserer Anzeigen durch die Prognosen der verschiedenen Plattformen aussehen, wir können sie erst überprüfen, wenn wir sie veröffentlichen. Haben Sie keine Angst, ergreifen Sie die Maßnahmen! Fangen Sie mit einem kleinen App Budget an und erhöhen Sie es, um es an die Analysen anzupassen. Mit wie viel sollten wir anfangen? Investieren Sie weniger als 300 € in Anzeigen im ersten Monat, wenn nicht, verringert sich ihr Budget in Minuten und Sie haben keine repräsentativen Daten.

#3 Analyse

Bei diesen Punkt kommen wir wieder zu dem Download VS treuen Benutzer. Wenn wir mit der Analyse herausgefunden haben, dass wir nur einen Download oder einen treuen Benutzer gefunden haben. Was bedeutet für uns ein treuer Benutzer? Ein treuer Benutzer ist jener, der eine Aktion in unserer App getätigt hat. Dies hängt natürlich von der Anwendung ab. In einigen Anwendungen sind dies die Benutzer, die einen Kauf gemacht haben, die Benutzer die mehrere Male die App benutzt haben oder die sich für Ihre App registriert haben. Das Ziel und die Konversion auf die Sie in der Entwicklungsphase der App hingearbeitet haben, wird die Aktion definieren, die einen Benutzer als treu identifiziert. Ich denke mir, bis zu diesem Punkt sind wir uns alle einig, dass Sie Ihre Gruppe der treuen Benutzer animieren müssen und wir an unseren Anzeigen arbeiten müssen, um diesen Typ von Benutzer zu bekommen. Diese sind es letztendlich, die unsere Anwendung wirtschaftlich machen.

App Budget

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag