Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in App Entwicklung

App entwickeln in 2016: Das erwartet uns!

Wir von Yeeply beschäftigen uns als Unternehmen aus dem Bereich Mobile App Development seit langer Zeit mit dem Wachstum der Branche. Tatsächlich sind wir weniger in den Sektor hineingewachsen – vielmehr begreifen wir die Entwicklung des Marktes und unserer Organisation als ein und dieselbe. Wir möchten mit Euch unseren Ausblick auf das neue Jahr teilen.

Kürzlich hat ein ausführlicher Bericht des Unternehmens Red Hat relevante und aussagekräftige Daten zu unserer Branche dargelegt. Demnach planten 90% aller Organisationen (gewerblich und nicht-gewerblich) in den Vereinigten Staaten und West Europa, ihre Investitionen für die Entwicklung von Mobile Apps im Jahre 2016 zu steigern.

 App entwickeln in 2016

Im Durchschnitt gaben die interviewten Unternehmen an, 24% mehr Ressourcen als im Jahr 2015 für diesen Bereich einzuplanen. Das zeigt, dass die mobilen Applikationen endgültig in der Unternehmenswelt angekommen sind. Es gibt kaum noch ein Unternehmen, welches behauptet, es würde sich nicht lohnen, das eigene Geschäft mit einer Mobile App zu unterstützen. Die angesprochene Studie besagt außerdem, dass 52% aller Befragten im Jahre 2015 eine Strategie für mobile Endgeräte implementiert hatten. In 2014 waren es lediglich 7%.

Die Neuerungen beim App Entwickeln in 2016

Neue mobile Technologien werden den Markt wie jedes Jahr verändern, Trends entstehen lassen und andere Trends verdrängen. Wir glauben, dass die Dynamik im Jahr 2016 ihren vorläufigen Höhepunkt erreichen wird. Nicht nur in der Programmierung von Apps wird diese Bewegung erkennbar werden. Viele Branchen öffnen sich dem mobilen Sektor gegenüber, weshalb davon auszugehen ist, dass neue Strategien entstehen und alte überdacht werden. Hier wird sich einiges tun und es werden neue Wege beschritten werden.

1. Individuelle Anwendungen innerhalb der Organisationen

Immer mehr Organisationen verstärken ihre interne Kommunikation durch mobile Anwendungen. Apps können dabei helfen, das Unternehmen zu managen, das Zeitmanagement zu optimieren, die Kommunikation zwischen Abteilungen und Mitarbeitern zu verbessern, die Produktivität zu überwachen und bei vielen weiteren Prozessen alte Strukturen aufzubrechen. Die Möglichkeiten, wie wir App Entwickler unsere Kundschaft mit innovativen Lösungen im operativen Geschäft unterstützen können, sind unendlich. Sie gehen vom simplen Arbeitszeiterfassungsprogramm bis hin zur technischen Unterstützung der juristischen Einschätzung und Bewertung eines Entwicklungsprozesses. Wir erwarten hier von Kundenseite eine enorme Steigerung der Nachfrage.

2. Gewerbliche Anwendungen

Wir sprechen nicht ausschließlich über Apps, die den Kunden Produkte verkaufen sollen. M-Commerce ist ein sehr wichtiges Thema und wird 2016 nicht an Bedeutung verlieren. Jedoch werden für uns die Projekte immer interessanter, bei denen Unternehmen eine App entwickeln lassen möchten, die sich nicht auf direktem Wege refinanziert. Wir haben den Eindruck, dass immer mehr Unternehmen den wahren Wert einer mobilen Lösung nicht mehr nur in der besseren Erreichbarkeit für die Kunden, oder der höheren Reichweite in der Zielgruppe sehen, sondern die Stärkung der eigenen Marke und die Verbesserung des Images ein hoher Stellenwert zugesprochen wird.

Es ist ein Trend erkennbar, dass viele Organisationen nicht mehr unbedingt den ökonomischen Retourn of Investment betrachten. Zunehmend kleinere Unternehmen und vor allem Organisationen, deren Hauptaugenmerk nicht auf den ökonomischen Erfolg ausgerichtet ist, lassen sich eine eigene App entwickeln, weil es “zum guten Ton gehört”. Als Beispiele kann man hier Städte oder Regionen nennen, die teilweise tolle Apps mit Gamification-Elementen anbieten.

3. Adaptive/responsive Websites

Natürlich wird 2016 nicht nur der Markt mit den nativen Anwendungen wachsen. Auch adaptive oder responsive Websites sind nach wie vor ein wichtiges Thema. Da auch immer häufiger kleine und mittelständige Unternehmen die Bedeutung von Mobile Apps für ihr Business erkennen, wird die Bedeutung dieser günstigeren Methode sogar noch zunehmen. Gerade mit responsiven Designs kann man heute schöne Lösungen für die verschiedensten Devices zaubern, die für viele Kunden aus ökonomischen Gründen hervorragend passen.

4. Weitere mobile Lösungen

Wenn wir darüber reden, dass wir unseren Kunden mobile Lösungen vorstellen, heißt das nicht automatisch, dass es sich immer um die Entwicklung einer App handelt. Als erstes muss immer das “Mobile-Problem” präzisiert werden, für welches wir eine Lösung präsentieren sollen. Ob eine App Entwicklung tatsächlich die beste Option für den Kunden ist, hängt dabei vom Einzelfall ab.

Die Optimierung der firmeneigenen mobilen Lösung als Dienstleistung für den Kunden

Du besitzt im Jahre 2015 bereits eine App oder eine andere mobile Lösung, doch Du und Deine Kunden wollt mehr? Die Möglichkeiten in diesem Bereich kennen keine Grenzen: One-Way-Communication oder bidirektional, Info-App oder Apps für das M-Commerce – jede mobile Lösung ist individuell und kann nach den eigenen Wünschen, oder besser nach den Wünschen der eigenen Kunden, gestaltet und optimiert werden. Bei der Entscheidung darüber, ob die Mobile Strategy angepasst werden muss, spielen Analysetools eine enorm wichtige Rolle! Oft genügen einige einfache Anpassungen. Doch eventuell lohnt es sich inzwischen auch, eine komplett neue Lösung zu versuchen.

Mit der Entwicklung der Zielgruppe Schritt halten

Wir können es nicht häufig genug erwähnen: Die Funktionen, das Design, die Vermarktungsstrategie, die ASO, die Texte, oder kurz: die gesamte Ausgestaltung der Anwendung hängt von den spezifischen Eigenschaften der jeweiligen Zielgruppe ab. Die Altersgruppe, das Geschlecht, die Herkunft oder der Wohnort sind nur einige wenige Determinanten für die Interessen des durchschnittlichen Users unserer Mobile App. Zum Beispiel spielt auch die Affinität für mobile Technik eine Rolle bei der Entscheidung, ob wir eine native App wählen, oder dies nicht benötigen. Generell ist die Analyse der eigenen Zielgruppe eine der wichtigsten Aufgaben eines App Anbieters. Vor, während und vor allem nach der der Entwicklung und Veröffentlichung.

Neue Programmiersprache – neue Möglichkeiten

Wer Apps oder andere mobile Projekte entwickelt, nutzt mit einer Wahrscheinlichkeit von 71% Java und zu 56% .NET. Immer mehr Unternehmen möchten ihre mobilen Produkte in einer der beiden Sprachen entwickeln lassen. Jede Sprache bietet eigene Vor- und Nachteile. Die Entscheidung für eine Sprache sollte von den Anforderungen an das Produkt abhängen und keine Frage der Ideologie sein. Der Grund für ein weiteres Betriebssystem und somit eventuell in einer neuen Sprache eine App entwickeln zu lassen, ist sehr häufig der Wunsch, eine größere Reichweite zu erzielen. Wir gehen jedoch davon aus, dass der gemeinsame Marktanteil von iOS und Android im neuen Jahr eher nicht geringer wird. Für Unternehmen, die nur Apple-Geräte mit ihrer App abdecken, wird es immer interessanter, auch für Android entwickeln zu lassen.

App entwickeln in 2016

Worauf liegt der Fokus im neuen Jahr?

Wir alle wissen, dass immer mehr Menschen ein mobiles Endgerät für die Erledigung alltäglicher Aufgaben verwenden. Zusätzlich kommen Kinder immer früher in den Kontakt mit Smartphones und Tablets und gleichzeitig sind ältere Nutzer immer stärker vertreten. Damit eröffnen sich wieder weitere Zielgruppen. Insbesondere bei Produkten für ältere User sind die Entwicklungsmöglichkeiten gigantisch. Worauf genau müssen wir 2016 achten?

  • Wie sind immer sehr sozial: Auch die sozialen Netzwerke verlieren mit dem Jahreswechsel nicht an Bedeutung. Achtet immer darauf, dass Eure Inhalte und die Marketingstrategie in Hinblick auf die sozialen Medien optimiert sind. Virale Inhalte verbreiten sich immer schneller und erreichen immer mehr Menschen.
  • Videos sind wichtiger als je zuvor: Ob wir wollen oder nicht – wir befinden uns im “YouTuber-Zeitalter”. Inhalte von YouTube-Stars wie Gronkh werden von ca. 4 Millionen Abonnenten regelmäßig konsumiert und erreichen eine ungeheure Reichweite. Gut produzierte Videos, die einen Bezug zu Deiner Firma, Organisation oder Deinem Produkt/Service haben und nicht zu sehr nach Werbung aussehen, können in kurzer Zeit viele potentielle Kunden erreichen.
  • Die Bedeutung von Wearables: Wearables haben seit der Einführung der ersten Apple Watch stark an Bedeutung gewonnen. Viel mehr noch als die Veröffentlichung von Tablets beeinflussen Wearables die App Entwicklung, da die kleinen Bildschirme nach neuen Darstellungen unserer Inhalte verlangen. Nicht jede App eignet sich dazu, auf Smartwatches konsumiert zu werden. Doch für einige schon bestehende Apps eröffnet sich ein großer Absatzmarkt. Insbesondere für Anwendungen aus den Bereichen Sport und Gesundheit, News, Office, M-Commerce u.v.m. sind die neuen Endgeräte sehr interessant. Viele große Unternehmen, wie Evernote, Zara, Twitter und Uber setzen bereits auf den neuen Trend.

Fazit: Wir erwarten ein sehr mobiles Jahr 2016

Das Jahr 2015 war ein sehr turbulentes für den mobilen Markt. Wir erwarten für das neue Jahr keine minder dynamische Entwicklung. Einen Fehler sollten wir beim App Entwickeln vermeiden: In Grenzen denken!

Neue mobile Technologien wie die Google Glass und die Phablets werden sich am Markt ihre Nische suchen. Außerdem wurden kürzlich von verschiedenen Herstellern die neuesten Wearables vorgestellt. Auch die aktuellen Versionen der großen Betriebssysteme (iOS 9 und Marshmallow von Android) sind in der zweiten Hälfte des abgelaufenen Jahres veröffentlicht worden und bieten neue Möglichkeiten für das App Development.

Die sich immer mehr ausbreitende Reichweite von Mobile Apps stimmt uns sehr zuversichtlich, dass das Jahr 2016 nicht nur ein sehr erfolgreiches für alle App Entwickler wird. Wir erwarten auch spannende Ideen und ausgefallene Pläne von unseren Kunden!

Alles in allem werden die Anforderungen an die Entwickler durch neue Geräte und höhere Ansprüche an die Qualität von mobilen Anwendungen immer anspruchsvoller. Organisationen und User erwarten nicht nur neue, sondern vor allem perfekt funktionierende Apps. Diese Entwicklung kann uns nur gelegen kommen und wir blicken mit Euch gemeinsam voller Vorfreude auf ein aufregendes Jahr 2016!

app entwickeln

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag