Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in App Entwicklung

Wie viel eine App Entwicklung kosten kann

Was eine App Entwicklung kosten kann ist einer der Faktoren, die die größte Rolle bei der Entscheidung spielen, ob man eine App entwickeln lassen sollte oder nicht. Bei jedem Kauf und bei jeder Inanspruchnahme einer Dienstleistung ist es für den Kunden von herausragender Bedeutung, den Preis zu kennen.

Doch bei der Entwicklung von Mobile Apps existieren einige Besonderheiten: Die Kosten einer App Entwicklung hängen von vielen Variablen ab – ganz wesentlich von der benötigten Entwicklungszeit. Außerdem sind die Kunden sehr oft Laien auf dem Gebiet der Programmierung. Jeder der sich ein Smartphone kauft, hat schon einmal ein Handy in der Hand gehabt. Doch kaum ein Kunde, der eine Entwicklung in Auftrag gibt, hat schon einmal einen Code geschrieben.

Das sind nur einige Gründe, warum die meisten Menschen, die eine Mobile App entwickeln lassen möchten, Schwierigkeiten dabei haben, die Kosten der Entwicklung einzuschätzen. Wir möchten mit diesem Artikel ein wenig dazu beitragen, das Verständnis der Kunden für die Preissetzung eines Programmierers zu unterstützen.

Generell gesehen kann man auf einfache Art in einer Formel darstellen, wie viel eine App Entwicklung kosten kann:

Kosten Mobile App = Dauer x Tagessatz

Das heißt, ein Kunde muss einerseits wissen, wovon die Entwicklungszeit abhängt, und andererseits muss er verstehen können, warum der Tagessatz des Programmierers in der jeweiligen Höhe angegeben ist.

Wie lange braucht der App Entwickler?

Die Zeit, die ein Entwickler für die Programmierung braucht, muss man differenziert betrachten. Sie teilt sich in verschiedene Milestones auf. Mögliche Milestones sind:

  • Planung, Spezifizierung, technisches Anforderungsprofil
  • Backend-Programmierung
  • Design
  • Android App
  • iOS App
  • App für weitere OS
  • Testing
  • Launching

Wir sehen zwei Dinge auf dem ersten Blick: Die Entwicklungszeit wird nicht ausschließlich für die Programmierung aufgebracht. Neben der Planung, dem Testen usw. sollte auch nicht vergessen werden, dass die meisten Entwickler bis zu 40% ihrer Zeit für administrative Aufgaben aufwenden müssen. Außerdem scheint die Entwicklungszeit maßgeblich von der Komplexität des Projekts abzuhängen, zum Beispiel wenn für mehrere Betriebssysteme entwickelt werden muss. Auch das Design nimmt bei hochwertigen Mobile Games mehr Zeit in Anspruch als bei einfachen Info-Apps.

Ein weiterer Punkt, der vielen Kunden nicht klar ist, ist der Unterschied zwischen der effektiven Zeit, die die Programmierung in Anspruch nimmt und der Zeit, die bis zur Lieferzeit vergeht. Es kann beispielsweise sein, dass der Entwickler eine Lieferzeit von 8 Wochen angibt, die effektive Entwicklungszeit aber 12 Wochen beträgt, die natürlich auch in Rechnung gestellt werden. Wie das geht? Viele App Entwickler arbeiten in Teams aus mehreren Fachleuten, die parallel am Projekt arbeiten können. Die folgende Grafik soll dies verdeutlichen:

App Entwicklung Kosten

Die Pfeile geben die effektive Entwicklungszeit an. Der Liefertermin kann schon für 8 Wochen nach dem Start geplant sein, weil einige Entwicklungsschritte parallel stattfinden können.

Es sollte offensichtlich sein, dass die absolute Entwicklungszeit hauptsächlich von der Größe des Teams abhängt, welches das Projekt bearbeitet. Die effektive Entwicklungszeit hingegen hängt von der Komplexität und den Fähigkeiten der Programmierer ab.

Daher kann man auch die Entwicklungszeit schwierig einschätzen. Die durchschnittliche Entwicklungszeit von Mobile Apps beträgt 18 Wochen. Doch zum einen ist im Voraus oft nicht klar, wie viele Entwickler zur Verfügung stehen und zum anderen liegt die Spannbreite zwischen wenigen Tagen und einem Jahr!

Was eine App Entwicklung kosten kann

In diesem Artikel soll im Vordergrund stehen, dass unsere Leser erfahren wodurch Projektkosten beeinflusst werden. Für Zahlen und eine genaue Bestimmung der Entwicklungskosten einzelner Apps verweisen wir auf den Artikel „Was kostet eine App?“, der vor einigen Monaten auf unserem Blog erschienen ist.

Der zweite Faktor unserer Gleichung ist der Tagessatz eines App Programmierers. Der Tagessatz von Entwicklern variiert zwischen 120 und 1200 Euro. Wie kommt es zu solch großen Unterschieden? Die Beantwortung dieser Frage soll nun Gegenstand der Betrachtung werden und ist elementar für die Entscheidung eines Kunden für den einen oder den anderen Entwickler.

Wir möchten die wichtigsten Determinanten für den Tagessatz von Programmierern aufzählen:

Standort:

App Entwickler gibt es in jedem Land und dementsprechend auch in jeder Sprache. Darüber hinaus ist es einfach, die Sprache der App zu übersetzen. Es ist klar, dass es Länder gibt, in denen man aufgrund geringerer Kosten günstiger produzieren kann. Die Kosten sind in Indien oder Lateinamerika mit dem deutschen Niveau nicht zu vergleichen.

Berufserfahrung:

Sehr erfahrene App Entwickler werden tendenziell bessere Ergebnisse liefern als Berufsanfänger. Doch Senior Developer verdienen durchschnittlich viel mehr als Junior Developer. Allerdings sollte man bedenken, dass Fehler beim App Entwickeln seltener geschehen, wenn der Entwickler viel Erfahrung hat, wodurch die effektive Entwicklungszeit geringer wird.

Freelance oder Team:

Teams können effizienter arbeiten, weil sie Experten auf mehreren Ebenen haben. Hier ist man als Kunde besser aufgehoben sein, wenn man ein großes Projekt besitzt, welches viele Arbeitsschritte voraussetzt. Freelancer hingegen sind häufig flexibler und sehr viel günstiger. Sehr spezifische Apps, die nur mit einer Technologie entwickelt werden, können von freiberuflichen Experten für diese Technologie gut entwickelt werden. Zum Beispiel gibt es viele Freelancer, die sich auf die Entwicklung von Mobile Games mit Unity 3D spezialisiert haben.

Verfügbarkeit:

Wenn ein Entwickler ein Projekt in einem engen Zeitrahmen realisieren soll, kann das die Kosten in die Höhe schnellen lassen. Gegebenenfalls muss er zusätzliche Ressourcen schaffen, oder andere Projekte hinten anstellen. Günstiger wird es, wenn man ein Projekt einem Entwickler übergibt, der es als „Lückenfüller“ nutzen kann. Teilweise kann man so bis zu 25% sparen.

Wir haben nun festgestellt, wie sich die Entwicklungskosten zusammensetzen. Zuallererst sollte man sich darüber klar werden, wie viel Arbeitsaufwand ein Projekt verlangt. Anschließend muss man bestimmen, welche Ansprüche man an den Entwickler stellt.

Wir haben schon Projekte für Kunden betreut, die Angebote für ein und dieselbe App von 5.000 und 45.000 Euro von verschiedenen Entwicklern erhalten haben. Dabei ist nicht gesagt, dass man immer besser beraten ist, wenn man den günstigeren Anbieter wählt. Vielmehr muss man bedenken, dass die oben aufgeführten Gründe zu diesen Preisunterschieden geführt haben.

App Entwicklung kosten

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag