Home » Mobile App Entwicklung » Möchten Sie eine App erstellen? Vermeiden Sie diese häufigen Fehler!
Möchten Sie eine App erstellen? Vermeiden Sie diese häufigen Fehler!

Möchten Sie eine App erstellen? Vermeiden Sie diese häufigen Fehler!

Mobile Apps können eine Goldgrube für ein Unternehmen sein. Sie können als Instrument zur Umsatzsteigerung, als Marketing-Werkzeug oder auch als Lösung zur Optimierung interner Geschäftsprozesse dienen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein Unternehmen von der Erstellung einer Applikation profitieren kann. Es gibt jedoch auch viele Möglichkeiten, wie die Entwicklung einer App schief gehen kann. Aber keine Sorge – wir sind hier, um Ihnen zu helfen, dies zu vermeiden.

Als Experten in der Softwareentwicklungsbranche beraten wir unsere Kunden zu ihren Ideen, damit sie in die nächste Phase einsteigen können: den Entwicklungsprozess. Das bedeutet, dass wir täglich mit vielen Entrepeneuren und Unternehmen sprechen. Darunter finden sich auch einige, die noch nicht ganz bereit sind, ihre App-Idee zu realisieren.

MÖCHTEN SIE EINE APP ERSTELLEN? BESCHREIBEN SIE UNS IHR PROJEKT!

Basierend auf unserer Erfahrung sind dies die sechs häufigsten Fehler, die Sie beim Erstellen einer App für Ihr Unternehmen vermeiden sollten:

1. Unzureichende Recherche und Prüfung

Bevor Sie mit der Entwicklung Ihrer App beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die notwendige Recherche durchgeführt haben. Vermeiden Sie es, voreilige Schlüsse zu ziehen und stützen Sie Ihre App-Strategie nicht auf die ersten Treffer einer Google-Suche. Bedenken Sie, dass jedes App-Projekt und jeder Entwicklungsprozess anders ist, weil er auf einer Vielzahl von Faktoren basiert. Um jemandem sagen zu können, was Sie genau zur Realisierung Ihrer App brauchen, müssen Sie diese Frage erst selbst beantworten können. Beginnen Sie, indem Sie sorgfältig über den Hauptzweck Ihrer App nachdenken, wer Ihre Zielgruppe ist und wie Sie sie erreichen wollen. Wenn Sie mit Ihrer App Geld verdienen wollen, sollten Sie über eine Monetarisierungsstrategie nachdenken. Außerdem ist es sehr empfehlenswert, die Konkurrenz zu analysieren und sich zu vergewissern, wie man sich von anderen unterscheidet.

usability test- app erstellen
Quelle: Unsplash

Es gibt viele Leute, die eine tolle Idee haben, aber einen begrenzten technischen Hintergrund – und das ist in Ordnung. Sie müssen kein Softwareentwickler sein, um eine fantastische App zu erstellen. Sie müssen jedoch verstehen, dass es 10 verschiedene Optionen geben kann, um Ihre mobile App zu realisieren. Deshalb ist es so wichtig, zuerst sicherzustellen, dass Ihr Produkt zum Markt passt. Wie? Indem Sie Ihre Idee validieren, ein Minimal Viable Product (MVP) entwickeln und Feedback von echten Nutzern erhalten. Nur so können Sie herausfinden, ob Ihre App das Potenzial zum Erfolg hat.

Vielleicht möchten Sie auch diesen Artikel lesen: Wie kann man eine App erstellen? Tipps für ein professionelles Projekt

2. Ein unrealistisches Budget

Die Entwicklung einer Anwendung ist kein geringer Aufwand. Warum? Weil das Team, das für die Realisierung Ihrer App benötigt wird – denken Sie an Entwickler, Designer, Mobile Marketing Experten etc. – für die Stunden bezahlt wird, die es für Ihr Projekt aufwendet. Sie könnten natürlich einen billigeren Weg wählen, aber das könnte auch das Endergebnis beeinflussen.

Mobile Geräte nutzen relativ neue und sich verändernde Technologien, und mit der Vielfalt der Geräte wird die App-Entwicklung zu einer komplizierten und zeitaufwändigen Aufgabe. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Art von App am besten zu Ihrer Idee passt, fragen Sie einfach einen Entwickler um Rat. Er wird Ihnen sicher sagen können, ob es besser ist, eine native, hybride oder Web-App zu entwickeln.

Nicht zuletzt sollten Sie einen Teil ihres Budgets für die Wartung der App zur Verfügung stellen. Die Einführung neuer Funktionen, Fehlerkorrekturen, die Aktualisierung veralteter Elemente und der Oberfläche….. All diese Dinge erfordern Updates, die vom Entwicklungsteam durchgeführt werden.

Nueva llamada a la acción

3. Unklare Anweisungen und falsche Erwartungen

Der beste Weg, um herauszufinden, wie viel Ihre App kosten würde, ist, verschiedene Unternehmen und Freelancer nach Schätzungen zu fragen. Sie werden mit Sicherheit feststellen, dass es einen gemeinsamen Nenner bei den Durchschnittskosten gibt. Wenn Ihnen jemand ein viel niedrigeres Angebot macht, stellen Sie sicher, dass es nicht zu einem anderen Ergebnis führt, als Sie es sich vorgestellt haben.

Eine clevere Möglichkeit, Missverständnisse zu vermeiden, besteht darin, einen Entwickler über die genauen Funktionen zu informieren, die Sie Ihrer App hinzufügen möchten, indem Sie sie visuell darstellen. Erstellen Sie einfache Skizzen der Bildschirme, die Sie dem Benutzer präsentieren möchten, und beschreiben Sie die Funktionen. Beantworten Sie für jedes Element in der Skizze diese Fragen: „Was soll passieren, wenn Sie darauf klicken?“ und „Was bestimmt, was hier gezeigt wird?“

app wireframe- applikation erstellen
Quelle:Unsplash

Wenn es darum geht, ein Entwicklungsteam für die Erstellung Ihrer App auszuwählen, sollten Sie nicht nur den Preis berücksichtigen. Es ist natürlich wichtig, dass die Kosten zu Ihrem Budget passen. Aber auch das Vertrauen, das Sie dem Team entgegenbringen, das Ergebnis von abgeschlossenen Projekten und die Arbeitsweise des Teams sollten berücksichtigt werden.

4. Zu viele Funktionen

Ein weiterer häufiger Fehler ist es, alle denkbaren Funktionalitäten einbeziehen zu wollen. Es ist großartig, wenn Sie viele Ideen haben – denken Sie nur daran, dass all diese Funktionen Kosten und Entwicklungszeit verursachen. Das Budget für eine einfache Anwendung wird natürlich nicht das gleiche sein wie das, das eine Überlastung an Funktionen beinhaltet. Außerdem wissen Sie (noch) nicht, ob jede Funktion für Ihre Benutzer nützlich sein wird oder nicht.

Mit anderen Worten ist es es ratsam, mit einer Basis-App zu beginnen, die den Hauptzweck erfüllt. Davon ausgehend können Sie schrittweise neue Funktionen hinzufügen, um sie zu verbessern.

lean startup ansatz- app erstellen
Quelle: Yeeply

5. Auf unnötige Betriebssysteme setzen

Das Gleiche gilt für die Wahl des/der Betriebssysteme, auf denen Ihre App laufen soll. Wie Sie wahrscheinlich wissen, gibt es in der Welt der mobilen Geräte mehrere Betriebssysteme. Die wichtigsten sind iOS und Android, die etwa 95% des globalen Marktanteils ausmachen.

Für die maximale Reichweite Ihrer App sollte sie auf beiden Betriebssystemen laufen. Dies wirkt sich allerdings auch auf die Kosten aus. Die Entwicklung einer App für Android und einer für iOS erfordert zwei verschiedene Entwicklungsprozesse und bedeutet, dass sich die Kosten etwa verdoppeln werden.

Wie bereits vorher erwähnt, müssen Sie sich fragen, ob es sich wirklich lohnt, die Entwicklungskosten zu verdoppeln. Ist es wirklich notwendig, Ihre App von Anfang an für die Mehrheit der Geräte verfügbar zu machen? Es könnte besser sein, zuerst ein Betriebssystem zu wählen und später auf ein zweites zu erweitern.

6. Kein Marketing Plan

Bevor Sie zu viel Zeit und Mühe in den Entwicklungsprozess investieren, nehmen Sie sich genug Zeit, über die Marketingstrategie der App nachzudenken. Die Erstellung einer Mobile App ist eine Sache, aber wie werden Sie Ihre Zielgruppe erreichen, sobald die Anwendung gestartet ist?

Es gab eine Zeit, in der es fast keine Konkurrenz in den App-Stores gab. Sie haben eine Applikation hochgeladen und wenn sie einen etwas allgemeinen Titel trug, wie z. B. „Run Tracker“, konnten Sie viele Downloads ohne Marketingmaßnahmen erzielen. Dies gehört jedoch der Vergangenheit an.

Ihre App wird sich aufgrund der wachsenden Konkurrenz grundsätzlich nicht mehr selbst verkaufen. Daher ist eine Marketingstrategie unerlässlich, um die Botschaft Ihrer App zu verbreiten. Wenn Sie vorhaben, etwas Großartiges auf den Markt zu bringen, wollen Sie natürlich, dass die Leute davon erfahren!

mobile app marketing strategie- app erstellen
Quelle: Unsplash

Das Wichtigste auf einen Blick

Beim Start einer Anwendung sollten Sie daran erinnert werden, dass Sie nicht gleich am ersten Tag die perfekte App erstellen werden. Ihre erste Version wird nichts mit der Version 10 zu tun haben. Es geht darum, sich Schritt für Schritt zu verbessern und dabei gleichzeitig die Reaktion der Benutzer zu beobachten.

Ein sehr wichtiger Punkt, den Sie beachten sollten, ist das Budget, das Sie für die Entwicklung der ersten Version verwenden. Denken Sie daran, dass Sie einen Teil beiseite legen müssen, um Ihre Anwendung zu bewerben und zu pflegen. Achten Sie dennoch darauf, dass es, auch wenn es sich um eine erste Version handelt, bestmöglich beginnt. Arbeiten Sie mit Menschen zusammen, die wirklich über Kenntnisse in der App-Entwicklung verfügen und Ihnen während des gesamten Prozesses die notwendige Unterstützung und Beratung bieten können

Schließlich sollten Sie sicher stellen, dass Sie Ihre Applikation mit so vielen Personen wie möglich testen und versuchen, zu bewerten, was passiert. Letztendlich entscheiden Versuche und Fehlversuche über den Erfolg. Jeder macht Fehler, aber es ist immer besser, sie nach Möglichkeit zu vermeiden.

Sind Sie auf der Suche nach einer professionellen Beratung für Ihre App-Idee? Wenn Sie Unterstützung von Experten für App-Entwicklung benötigen, kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 
Nueva llamada a la acción

Verfasst von

Yeeply
Yeeply

Yeeply is a premium platform specialised in the development of mobile apps and custom websites.Since 2012 our clients entrust us with the development of their projects, and we rely on the top certified professionals at technical level: developers of mobile applications or web freelancers, great software companies, and leading mobile agencies. Creating an app or creating a website has never been so fast, confidential and secure as with Yeeply!Publish your software project on Yeeply and let our team help you through the process.