Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in Kunden

Was kann ich gegen die App Müdigkeit der Nutzer tun?

Heute gibt es weniger Gründungen in der Welt der mobilen Apps – es wird von einer sogenannten App Müdigkeit gewarnt. Was das genau ist und was Sie dagegen tun kann, erklären wir in unserem heutigen Blogeintrag.

Wie Sie in der letzten Woche in unserem Blog lesen konnten, gibt es mehr und mehr App Nutzer in Deutschland und auf der ganzen Welt. Diese verbringen außerdem mehr Zeit als früher mit ihren Apps. Trotzdem geht die Zahl der genutzten Apps zurück. „App Fatigue“ heißt diesen Phänomen auf Englisch.

App Müdigkeit

Mehr Zeit, weniger Apps

Wie wir in unserem letzten Artikel erklärt haben, verbringen die App Nutzer in Deutschland und weltweit immer mehr Zeit mit ihren Apps, während die Zahl der genutzten Apps zurückgeht. Viele Apps werden heruntergeladen in dem Glauben, dass diese App „der neuste Schrei“ sei und nach kurzer Zeit nicht mehr benutzt oder sogar gelöscht. Die Begeisterung des Users zu gewinnen wird immer komplizierter. Und noch komplizierter wird es, die Aufmerksamkeit auch zu halten.

Woher kommt die App Müdigkeit?

Zum einen liegt das Problem auf der Hand: Es ist heute schwerer geworden, etwas wirklich Neues in den App Store zu bringen. Fast jede Form von App existiert schon. Dementsprechend sind User nicht an neuen Apps, die nur Duplikate von schon existierenden Apps sind, interessiert.

Zum anderen haben viele User mittlerweile herausgefunden, welche Apps wichtig für sie sind. Die wichtigen Problemlöser oder Entertainer hat der Nutzer auf seinem Smartphone. Und sein Bedarf nach mehr ist gesättigt.

Je nach Studie sind es nur zwischen drei bis zehn Apps, die wir regelmäßig nutzen.  Der Nutzer hat oft das Gefühl, dass zu viele Apps existieren und fühlt sich überrannt von dem grenzenlosen Angebot. Er sieht den Mehrwert nicht eine neue Apps herunterzuladen.

App Müdigkeit

Hinzu kommt, dass der Kreis der intensiv und regelmäßig genutzten Apps relativ klein ist. Wenn der Nutzer aus seinem gewohnten Umfeld ausbricht, kommt er auch in die Gelegenheit neue und andere Apps zu nutzen. Das geschieht z. B. während des Urlaubs oder bei einem Umzug in eine neue Stadt. Doch nach einiger Zeit kommen wir wieder zu der Handvoll Apps zurück, die wir vorher schon genutzt haben.

Viele Apps, wie z. B. To-Do-Listen oder Check-In-Apps sind auf den ersten Blick interessant für den Nutzer. Nach einiger Zeit braucht der User aber diese App oft nicht mehr, vergisst sie oder stellt fest, dass die App seine Probleme nur unzureichend löst..

Müde von Games?!

Nun ist die App-Müdigkeit nicht in jedem Bereich der mobilen Apps gleich groß. Bei mobile Games ist es normal, dass dass eine App eine gewisse Lebensdauer hat. Wenn der Spieler das Spiel „durch gespielt“ hat, wird er die App nicht mehr nutzen. Die App Müdigkeit tritt automatisch ein. Mit klugen Tricks können Sie das Spiel verlängern und das Game für den Nutzer weiterhin interessant machen.

Was können wir gegen App Müdigkeit tun?

Was können Sie tun, damit Ihre App trotzdem ein Erfolg wird? Und Ihre Nutzer nicht „müde“ werden? Folgen Sie vier einfachen Grundvoraussetzungen. Die App muss einfach, relevant, konstant und verlässlich sein.

Die intuitive Bedienbarkeit und Erkennbarkeit des Nutzens der App für den Nutzer ist wichtig. Ebenso, dass der Nutzer sich auf die verlassen kann und die App seine Erwartungen erfüllt. Die User sind ungeduldig, dementsprechend muss Ihre App einwandfrei funktionieren und selbsterklärend sein. Ansonsten wird sie schnell gelöscht und der beschriebene App Müdigkeitseffekt tritt ein.

App Müdigkeit

Man kann nicht behaupten, dass die User generell das Interesse verloren haben. Sie müssen jedoch überzeugt werden, dass eine App für sie wirklich nützlich ist. Und das mehr als noch vor einigen Jahren.

Keep in mind:

Oft bleibt das mobile Internet den Apps überlegen. Niemand lädt sich eine App nur für eine einzige Nutzung herunter. Speisekarten anschauen oder die Buchung eines Mietwagens sind Dinge, die beim normalen Nutzer fast nie über eine App geschehen. Dort ist eine mobile Website die beste Alternative.

Marketing und Positionierung ist wichtig! Die beste Idee hilft nicht, wenn Ihre App nicht im App Store gefunden wird. Verbessern Sie Ihre ASO – App Store Optimierung- und entwickeln Sie eine durchdachte Marketingstrategie. Das bloße Einstellen der App in den App Store reicht schon lange nicht mehr aus.

Der Aufwand, der für eine App, die auch bei den Nutzern Beachtung findet, schon bei der Programmierung erbracht werden muss, ist höher als früher.  Es müssen außerdem genug Downloads generiert werden, um die App rentabel zu machen. Mit den richtigen Experten ist es aber kein Ding der Unmöglichkeit.

Letztendlich ist der Effekt der App Müdigkeit zu Erkennen und der Prozess der App Entwicklung komplexer geworden. Zum Erfolg kommen Sie aber trotzdem. Sie brauchen nur eine innovative Idee, durchdachte Planung und das richtige Team.

App Müdigkeit

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag