Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in Sin categoría

App Nutzung in Deutschland

Täglich 1,5 Stunden verbringt ein Deutscher im Schnitt mit seinen heruntergeladenen Apps – und es werden jedes Jahr mehr. Zeit also um die App Nutzung in Deutschland zu beleuchten.

Wie oft nutzen Sie Ihre Apps ? Und welche? Mal sehen, ob Sie sich im folgenden Text über die Beziehung der Deutschen zu Ihren Apps und Smartphones wiederfinden.

Apps in Deutschland:

Im letzten Jahr haben alle deutschen Nutzer zusammen 750 Millionen USD für Apps oder In-App Käufe ausgegeben. Wie auf der gesamten Welt wächst auch hier die Bedeutung von Apps. Das liegt zum einen daran, dass das Smartphone nach und nach an die Stelle des Computers tritt und Messenger-Apps die herkömmliche SMS ersetzen.

Zum anderen steigt Anteil der App Nutzer und die Zeit der App Nutzung in Deutschland. Durchschnittlich 1,5 Stunden pro Tag verbringt ein deutscher Smartphone-Besitzer mit der Nutzung von Apps. Das ist eine Steigerung von 10% im Gegensatz zum Vorjahr.

App Nutzung

Der typische deutsche App-Nutzer:

Was zeichnet den typischen deutschen App-Nutzer aus? Wenn der Durchschnittsnutzer eine einzige Person wäre, würde er ungefähr folgendermaßen aussehen. Finden Sie sich wieder?

  • Er benutzt ein Androidgerät, denn 72,6 Prozent aller neu verkauften Smartphones stammen heute von Android und nur etwa jedes fünfte von Apple.
  • Auf seinem Smartphone hat er zwischen 11 und 20 Apps.
  • Whatsapp und Facebook gehören zu seinen meist benutzen Apps, vielleicht gibt er auch Geld für die deutsche Dating-App Lovoo aus.
  • Wahrscheinlicher ist aber, dass er noch nie etwas für eine App bezahlt hat. Genauso wie mehr als die Hälfte aller Deutschen, womit wir im Vergleich zu anderen Länder eher sparsam sind.
  • Er ist jung, wahrscheinlich zwischen 18 und 24 Jahre alt. Menschen in diesem Alter stecken weltweit besonders viel Zeit in Apps und Deutschland ist da keine Ausnahme.
  • Seine Apps nutzt er vor dem Fernseher, wie rund 49% der Smartphone-Nutzer. So ist es nicht überraschend, dass die Zeit mit den meisten App Nutzungen die „typische Fernsehzeit“, nämlich nachmittags und abends mit einem Höhepunkt gegen 20 Uhr, ist.
  • Er bewertet Apps kritisch. Deutsche liegen ganz oben beim Ländervergleich der negativen App-Bewertungen.App Nutzung

Die erfolgreichsten Apps:

Der Erfolg einer App lässt sich auf verschiedene Weise definieren. Meist wird über die Apps mit den meisten Downloads oder die Apps, die den höchsten Umsatz generieren, gesprochen.

Umsatz:

Im Trend bei den umsatzstärksten Apps des Jahres 2016 sind immer noch Dating-Apps und Streaming-Angebote. Einige finanzieren sich mit in-App Verkäufen und das obwohl die Deutschen nicht gerne Geld für ihre Apps ausgeben. Ein Beispiel ist die Dating-App Lovoo, mit der sogar ein deutsches Unternehmen auf Platz 1 steht. Dahinter folgen Spotify und Tinder. Als einzige Nachrichten-App liegt die kostenpflichtige App der Bild-Zeitung (Bild+) auf Platz 4 der umsatzstärksten Apps des Jahres 2016. Außerdem findet man unter anderem Netflix, Freeletics und die blitzer.de-App in den Top 10.

Downloads:

Bei Thema Downloads ist Facebook der klare Spitzenreiter. Mit Whatsapp, Facebook Messenger und der Facebook-App ist das Unternehmen gleich mehrfach vertreten. Getrübt wird der Erfolg aus Sicht von Facebook nur durch die Präsenz von Snapchat auf dem vierten Platz.

App Nutzung

Die heutige Nutzung von Apps in Deutschland:

Bemerkenswert ist, dass die App Nutzung weiter wächst. Die Anzahl der User steigt und zur gleichen Zeit beschäftigen sich die Nutzer mehr mit ihren Apps als vorher. Auffällig ist, dass die Bereitschaft neue Apps zu installieren eher gering ist. Der Hunger nach neuen Apps scheint gestillt und die User sehen nicht mehr so große  Notwenigkeit nach neuen Apps, wie noch vor einem Jahr. Gerade hier in Deutschland ist eine gewisse App-Müdigkeit zu erkennen, denn die Zeit, die die Nutzer mit Apps verbringen steigt, während Zahl der regelmäßig genutzten Apps gleich bleibt. Es Bedarf also einer echt guten Idee und ausgefeilter Strategie, wie beispielsweise Pokemon Go, um die Nutzer zu begeistern.

Wichtig für die Nutzer ist auch die Sprache der App. Obwohl viele Deutsche Englisch sprechen, ziehen der Großteil die Nutzung von Apps auf ihrer Muttersprache vor. Unternehmen sollten von ihrer App also auf jeden Fall auch eine deutsche Version herausbringen.

Trends, die Sie im Auge behalten sollten:          

Wie wir gesehen haben, sind vor allem Messenger Apps in Deutschland sehr beliebt. Doch es gibt auch noch andere Kategorie mit großen Wachstumschancen.  In den letzten beiden Jahren haben vor allem Banking Apps und Dating Apps an Bedeutung gewonnen. Zu sehen ist auch ein Anstieg bei andere Apps für Shopping, Videostreaming, Gesundheit oder Reisen.

Ein aufkommender Trend, der in den USA das vergangene Weihnachtsgeschäft belebt hat, ist Mobile Commerce. Es ist sozusagen das E-Commerce für mobile Endgeräte. Für jedes Unternehmen, welches an den Endkunden verkaufen will, ist es wichtig, sich auf den mobilen Nutzer und den Mobile Commerce Trend einzustellen.

Zudem gibt es viele neue Technik-Trends, wie augmented und virtuelle Realität oder auch Anwendungen für Smartwatches. Diese werden in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen. Zur gleichen Zeit müssen klassische Verlage von Nachrichten aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Einzig die Bild-App findet man unter den umsatzstärksten Apps Deutschlands.

Wenn Sie also eine App für den deutschen Markt entwickeln wollen, passen Sie sich den Gegebenheiten und den Trends an. Falls Sie Hilfe beim Design oder bei der App Entwicklung brauchen, steht Ihnen Yeeply mit zuverlässigen und professionellen Experten zur Seite.

App Nutzung

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag