Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in Mobile Marketing

Die 3 bedeutenden Variablen des App Marketing

Gibt es einen sicheren Weg, herauszufinden, ob Deine Mobile App ein Erfolg ist oder nicht? Ja – durch eine professionelle Analyse. In der Welt der Mobile Apps gibt es unzählige Variablen, die uns wertvolle Messgrößen liefern. Doch noch viel wichtiger als die Messung der Variablen selbst, ist es, die Größen zu verstehen und die passenden Reaktionen zu kennen.

In diesem Artikel möchten wir Euch drei sehr bedeutende Größen für das Mobile Marketing vorstellen: Retention Rate, Churn Rate und Lifetime Value. Wer mit diesen umzugehen lernt, wird auf einfache Weise einen weiteren Schritt in Richtung einer erfolgreichen App gehen!

App Marketing Strategie

app marketing

Quelle: Pinterest

3 Variablen beim App Marketing

  • Retention Rate

Die Retention Rate gibt den prozentualen Anteil der User an, die innerhalb einer bestimmten Zeit nach der Installation die App wieder öffnen.

Auf Deutsch heißt das nichts anderes als dass wir beobachten, ob ein User nach den Download die App weiter verwendet, oder ob er die App einmal ausprobiert und danach nie wieder öffnet. Wir messen hiermit also direkt, ob die App etwas taugt!

Das Ziel sollte es natürlich immer sein, die Retention Rate zu steigern. Wir nennen den User, der die App regelmäßig und intensiv nutzt, loyal. Wenn wir beobachten, dass die Loyalität der User zu wünschen übrig lässt, also wenn die Retention Rate niedrig ist, müssen wir die richtigen Stellschrauben finden, um die Loyalität der User zu steigern.

Wie man die Retention Rate berechnet? Nichts einfacher als das: Wenn wir beispielsweise Anfang Juni 1000 Downloads verzeichnen konnten und bis zum 30. Juni 35 User die App geöffnet haben, dann beträgt die Retention Rate 3,5%.

Die wirkliche Bedeutung loyaler User erkennt man allerdings erst, wenn man die Kosten für die Steigerung der User Loyalität denen der Neugewinnung von Kunden, also der Steigerung der Downloads durch App Marketing Maßnahmen, gegenüberstellt. Normalerweise ist es wesentlich günstiger einen User in der App zu halten, als einen neuen User dazuzugewinnen!

  • Churn Rate

Die Churn Rate ist das genaue Gegenteil der Retention Rate: Sie misst den Anteil der User, den wir in einer festgelegten Periode verloren haben. In der Regel messen wir die Chrun Rate für im Monatszyklus. Der Wert ist immer zwischen 0 und 1 bzw. zwischen 0% und 100%. Natürlich sind geringe Werte hierbei besser als hohe Werte, da wir versuchen müssen, so wenig User wie möglich zu verlieren.

Statistisch gesehen werden nur 20% aller Downloads zu echten Usern führen. Wenn die Churn Rate Deiner App bei ca. 80% liegt, heißt das also nicht unbedingt, dass Du etwas falsch machst – aber scheinbar auch nicht alles richtig!

Das Problem mit diesem Richtwert ist nämlich, dass es sehr viele App in den Stores gibt, die die Rate nach oben hin verfälschen. Zahlreiche Downloads werden nur realisiert, um etwas für diesen Download zu bekommen. Der User will diese Apps also nicht nutzen, sondern bekommt etwas für den Download (z.B. einen Verzehrgutschein). Da diese Apps eine Churn Rate von nahezu 100% aufweisen, sollte man sich nicht unbedingt am Durchschnitt von 80% orientieren, wenn man eine erfolgreiche Mobile App anbieten möchte.

Wir müssen zu jeder Zeit danach streben, die Churn Rate zu minimieren. Versuche, Deine App aus der Sicht eines Users zu sehen. Häufig liegt es an einem einfach zu beseitigenden Bug, dass die User verschwinden. Überprüfe in diesem Zusammenhang auch unbedingt die User Experience (UX) und das User Interface (UI). Um herauszufinden, an welcher Stelle sich das Problem befindet, gibt es einfach Analysetools, die Dir zeigen, was die letzte Aktion des Users vorm Verlassen der App war.

  • Lifetime Value

Der Lifetime Value ist die vielleicht wichtigste Variabel beim App Marketing. Wir erfahren durch sie, wie viel Geld wir investieren können, um einen zusätzlichen User zu generieren. Denn was der Lifetime Value aussagt, ist, wie viel Geld uns ein einzelner User in der gesamten Nutzungszeit bringt.

Wenn wir dauerhaft mehr Geld für die User Akquirierung aufwenden, als die User einbringen, dann kann unser App Marketing nicht nachhaltig erfolgreich sein. In anderen Worten: Wenn wir für einen zusätzlichen User einen Euro aufwenden müssen, muss der Lifetime Value eines Users mindestens einen Euro betragen. Wenn wir 5 Euro aufwenden müssen, benötigen wir einen Lifetime Value von mindestens 5 Euro.

Um den Lifetime Value ermitteln zu können, benötigen wird den ARPU (Average Revenue Per User). Dies ist der Wert, den ein User in einer festgelegten Periode an Einkommen generiert. Diesen kann man einfach berechnen. Sieh Dir einfach die gesamten Einnahmen eines Monats an und dividiere den Wert durch die Anzahl der aktiven User.

Fazit

Viele Anbieter denken, dass sie eine ausgeklügelte App Marketing Strategie besitzen, weil sie viele Downloads generieren können. Doch den Erfolg einer App zeigen andere Variablen, deren Optimierung Bestandteil jeder Strategie für professionelles App Marketing ist. Wer nicht analysiert, interpretiert und optimiert kann sich auf dem umkämpften Markt der Mobile Apps auf Dauer nicht durchsetzen.

Isabel Sánchez, CCO & BDM PickASO

App Marketing

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag