Home » Digitalisierung » Die Rolle der Cloud Migration bei der digitalen Transformation

Die Rolle der Cloud Migration bei der digitalen Transformation

Die Rolle der Cloud Migration bei der digitalen Transformation

Heutzutage findet man selten jemanden,  der noch nie etwas von dem Konzept der Cloud Migration gehört hat. 

Wie viele unserer Leser bereits vermuten, bringt alles was mit Datenmanagement zu tun hat, unzĂ€hlige GeschĂ€ftsmöglichkeiten mit sich. Cloud Migration bildet da keine Ausnahme. 

Laut den Zahlen des Portales Markets and Markets umfasste der Markt  fĂŒr Cloud-Migrationsdienste im Jahr 2018 272 Milliarden US-Dollar. Laut einer SchĂ€tzung wird sich der Betrag im Jahr 2023 auf 626,3 Milliarden US-Dollar erhöhen. Die Zahlen sprechen nur fĂŒr den US-Markt, somit ist anzunehmen, dass der globale Wert eine astronomisch hohe Summe betrĂ€gt. 

Index

Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing ist ein Datenspeichersystem, das Daten auf einem externen Server statt auf der Festplatte eines Computers speichert. Diese externen Server sind ĂŒberall auf der Welt platziert und werden gemeinsam als „Cloud“ bezeichnet. Auf diese gespeicherten Daten können wir ĂŒber das Internet schnell und einfach nach Belieben zugreifen. 

Solange wir also eine Internetverbindung haben, können wir mit diesem System auf all unsere Informationen auf jedem GerĂ€t, zu jeder Zeit und an jedem Ort zugreifen. Ohne dabei Platz auf unserer lokalen Festplatte zu beanspruchen. 

Sehen Sie sich dieses Video an, wenn Sie mehr erfahren möchten! đŸ‘‡đŸ»

Warum ist Cloud Computing wichtig fĂŒr die digitale Transformation? 

Cloud Services haben die digitale Transformation von Unternehmen erleichtert, aber wie trÀgt sie zur digitalen Transformation bei

1- FlexibilitĂ€t 

Ein Unternehmen im Wachstumsprozess wird seine GeschĂ€ftsstrategie im Laufe der Zeit Ă€ndern. Cloud Computing bietet die Möglichkeit, hohe Investitionen in strukturelle Ressourcen zu vermeiden. Cloud Technologien ermöglichen rasche Änderungen, wodurch das Unternehmen agil und flexibel handeln kann. 

2- RentabilitĂ€t 

Diese Cloud-Technologien bieten zudem ein flexibles Servicemodell an. So zahlt ein Unternehmen nur fĂŒr die genutzten Ressourcen. 

3- Sicherheit 

Wenn Daten intern gespeichert werden,  besteht ein stĂ€ndiges Risiko, wichtige Informationen durch unerwartete Systemabschaltungen, Attacken usw. zu verlieren. Cloud Data Hosting bietet jedoch die Möglichkeit auf simple Weise mehrere Backups zu erstellen, um Katastrophen wie diese zu verhindern. 

4- Schnelle Erstellung von Prototypen 

Damit die digitale Transformation funktioniert, muss ein Unternehmen stĂ€ndig den Prozess erneuern, testen, implementieren und wiederholen. Mit Cloud Computing können Sie mehrere Anwendungen auf verschiedenen Plattformen testen, ohne eine komplexe Infrastruktur einrichten zu mĂŒssen. 

5- Verbesserte Zusammenarbeit 

Die Cloud Technologie ermöglicht den Zugriff auf Dateien von jedem Ort, zu jeder Zeit. So schafft sie eine gute Zusammenarbeit und Teamwork Umgebung innerhalb eines Unternehmens. 

 

➡ Vielleicht interessiert Sie auch | 5 Unternehmen mit den besten digitalen Transformationsstrategien

 

Mögliche Vorteile einer Cloud Migration Strategie

Daten gespeichert in der Cloud
Daten gespeichert in der Cloud. Quelle: Pexels

Hier sind einige der hĂ€ufigsten Situationen, in denen Unternehmen die Vorteile von Cloud Computing nutzen können. 

  • Wenn der Datenverkehr eines Unternehmen so stark zunimmt, dass deren Verwaltung sich als schwierig gestaltet. Insbesondere  wenn die erforderlichen Ressourcen zur Befriedigung dieser Nachfrage recht betrĂ€chtlich werden. 
  • Wenn Betriebskosten gesenkt und gleichzeitig die EffektivitĂ€t von Standardisierungsprozessen (IT)  erhöht werden mĂŒssen. 
  • Wenn es immer schwieriger und teurer wird, mit den stĂ€ndig wachsenden Speicheranforderungen Schritt zu halten. In diesem Fall wird Cloud Computing zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel. 
  • Wenn Mitarbeiter nicht physisch zusammen sein können. Cloud Computing Umgebungen ermöglichen es Mitarbeiter ĂŒber das Internet auf Anwendungen zugreifen und aus Distanz zu arbeiten.
  • Wenn man ein Disaster Recovery System einrichten muss. Cloud Systeme können viel schneller und kostengĂŒnstiger eingesetzt werden als herkömmliche Rechenzentren vor Ort. 

Welche Cloud Service Modell benötigen Sie?  

Dies sind die gĂ€ngigsten Cloud Computing Service Modelle: 

IaaS

IaaS (Infrastructure as a Service) umfasst alle Cloud-Dienste, bei denen Anbieter den Nutzern Zugang zu Rechenressourcen wie Servern, Speichern und Netzwerken bieten. Unternehmen, die IaaS nutzen, betreiben ihre Plattformen und Anwendungen auf einer Infrastruktur, die von einem Service Provider wie AWS, Azure, Google Cloud Platform oder Alibaba Cloud bereitgestellt wird.

IaaS ist eine bequeme Option fĂŒr Unternehmen, denen es nichts ausmacht, ihre Anwendungen in Rechenzentren Dritter zu hosten. Mit der Auslagerung ihrer physischen Infrastruktur können sie sich auf die Entwicklung, Implementierung und Überwachung konzentrieren. 

PaaS

PaaS (Platform as a Service) ist eine umfassende Entwicklungs- und Bereitstellungs-Cloud-Umgebung. Die zur verfĂŒgung stehenden Ressourcen ermöglichen die Integration aller Arten von Apps: von einfachen Cloud-basierten Apps bis hin zu anspruchsvollen Cloud-fĂ€higen Business Apps. Einige Beispiele fĂŒr PaaS sind AWS Elastic Beanstalk, Heroku, Google App Engine oder Engine Yard.

Ein Großteil der erforderlichen Software ist bereits vorinstalliert, was die MarkteinfĂŒhrung einer App verkĂŒrzen kann. Daher ist nur die Implementierung der obersten Schicht der App erforderlichen, wobei in einigen Fallen es sich nur auf deren BinĂ€rdateien beschrĂ€nkt. 

SaaS

SaaS (Software as a Solution) ermöglicht es Nutzern, sich ĂŒber das Internet mit cloudbasierten Apps zu verbinden. Anbieter von Cloud-Diensten bieten diese umfassenden Softwarelösungen auf einer Pay-as-you-go-Basis an. Einige Beispiele sind Dienste wie Google G Suite, Office 365, Salesforce oder NetSuite.

SaaS folgt einem Liefermodell, bei dem zentral gehaltene Software ĂŒber eine AbonnementgebĂŒhr lizenziert wird.

E6 Ebook transformaciĂłn digital

Proof of Concept (POC)

Bevor Sie Ihre gesamte Arbeit des Unternehmens in die Cloud ĂŒbertragen, ist es immer ratsam eine Testumgebung (Proof of Concept) zu erstellen. Diese Modelle sind nicht zu 100% unfehlbar, aber sie helfen potenzielle Probleme und Herausforderungen vorauszusehen, dabei sorgen sie fĂŒr mehr Klarheit und VerstĂ€ndnis.

Einige Punkte, die bei der DurchfĂŒhrung eines POC diskutiert werden sollten: 

  • Leistungsvergleiche mit Anwendungen die bereits existieren und derzeit im Gebrauch sind. 
  • Grad der KomplexitĂ€t, welches mit der Migration und der relevanten Apps verbunden sind.
  • Netzwerkprobleme die fĂŒr eine optimale Leistung bei der Verwaltung unser Daten noch gelöst werden mĂŒssen 
  • Die ZuverlĂ€ssigkeit unseres Systems
  • Bewertung des Cloud Provider Support

Planen Sie eine Migration in die Cloud? Lassen Sie uns behilflich sein! Sagen Sie uns, welche Art von UnterstĂŒtzung Sie benötigen, und wir bringen Sie mit den richtigen Experten in Kontakt.

digitalen transformation