Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in Mobile Marketing

Der Einfluss von Farben im Webdesign

Auch wenn wir einiges über das Erstellen einer Website wissen, ist unser Wissen über Webdesign oft sehr begrenzt. Dabei sollten wir vor allem den Farben im Webdesign Beachtung schenken.

In vorherigen Artikel haben wir Ihnen Tipps zu Themen wie E-Commerce, dem Erstellen einer guten Unternehmenswebsite und hilfreichen Tools zur Website Entwicklung gegeben.
In diesem Post wollen wir Ihnen nun erklären, wie wichtig Farben bei dem Erstellung einer neuen Website sind. Wenn wir von Farben reden, ist es unvermeidbar an den Regenbogen zu denken. Es gibt primäre und sekundäre Farben, warme und kalten Farben… Mit unendlich vielen Variationen. Die Anzahl an Farben und Farbvariationen ist unendlich.
Es gibt zahlreiche Studien über die Psychologie der Farben, die uns zeigt, wie wir Farben anwenden müssen, je nachdem was wir übermitteln wollen.
Farben rufen Gefühle, Ideen und Gedanken hervor. Wenn man sich als Entwickler über das Webdesign Gedanken macht, sollte man sich klar darüber sein, welche Werte das Unternehmen übermitteln will. Die Corporate Identity ist lebenswichtig für ein Unternehmen und die Farben spielen dabei eine bestimmende Rolle.
Farben im Webdesign

Quelle: freepik

Wie beeinflussen Farben das Webdesign?

Zuerst muss man herausfinden, was die Psychologie hinter der Farbe ist. Es handelt sich um ausführliche Studien, welche die Auswirkungen und Effekte einer Farben auf die Wahrnehmung und menschliche Handlungsweise analysiert haben. Immer noch werden sie wie eine etwas unausgereifte Wissenschaft innerhalb der Psychologie angesehen. Die Farben beeinflussen nicht nur die Gefühle von Personen, sondern auch viele unser Handlungen.

Abhängig von der Farbe einer Website, die unsere Augen aufnehmen, entscheiden wir zum Beispiel, ob wir auf der Seite bleiben oder sie schnell verlassen. Farben können uns einen Anreiz geben ein Produkt zu kaufen oder – im Gegenteil – ihm keines Blickes zu würdigen.

Es ist wichtig, dass sich der Entwickler beim Erstellen der Website über die Assoziation, die jeder Farbton hervorruft, klar ist. Die visuellen Reize haben einen großen Einfluss auf unser Gehirn und infolgedessen sind Farben so wichtig für unsere Website.

Die Farbpsychologie kann Ihr Unternehmen stärken. Die Verkäufe im E-Commerce und die Besucherzahlen werden steigen. Zudem dürfen Sie nicht vergessen zu welchem Anlass eine Farbe nützlich ist, um Ihre Marke wieder zu erkennen und sie als Werkzeug zum Erreichen von Kunden zu benutzen.

Das Webdesign in Bezug auf die Farbpsychologie

Wenn ein Entwickler weiß, welchen Einfluss Farben auf die menschliche Handlungen haben, wird er dieses einflussreiche Werkzeug nutzen. Das kann ein großer Vorteil sein. Deswegen wollen wir Ihnen in der folgenden Tabelle die verschiedenen Farben und ihre Psychologien vorstellen.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Blau

Fangen wir mit Blau an, da dies die Farbe ist, die auch die Corporate Identity von Yeeply bestimmt. Blaue Farbtöne werden mit folgenden Attributen assoziiert: Qualität, Effizienz, Zuverlässigkeit, Stärke, Produktivität, Vertrauen, Weisheit und Sicherheit.  

Zudem wird Blau als eine maskuline Farbe wahrgenommen. Das beste Beispiel dafür ist Babykleidung, auch wenn man das durchaus kritisch sehen kann. Wenn das Baby ein Junge ist, wird Kleidung in Blau geschenkt, wenn es aber ein Mädchen ist, ist der Großteil der geschenkten Kleidung Rosa. Da Blau als kalte Farbe wahrgenommen wird, sollte man den Nutzer mit der Farbe nicht überanstrengen. Genauso sollte man nicht zu viele starke Farben benutzen.

Da Blautöne mit Zuverlässigkeit gleichgesetzt wird, nutzen sie viele große Unternehmen im Bereich Gesundheit, Technologie, Wissenschaft oder im Bankensektor.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Rot

Wenn Sie eine Website erstellen und sich auf das Webdesign konzentrieren, wird Ihnen Rot immer in den Kopf kommen. Es ist einer der Farbtöne, die wir zuerst nennen, wenn wir uns mit Farben beschäftigen.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft, im Guten wie im Schlechten. Sie übermittelt Glück, Nähe, Stärke, Aggressivität, Leben, Emotionen, Bewegung und Energie. Auch wird Rot mit schlechten Dingen wie Krieg, Gewalt und Gefahr, sowie allen Verboten assoziiert.

Die Farbe sollte genutzt werden, um die Aufmerksamkeit der Besucher Ihrer Website zu erregen. Sie können mit Rot viel Interesse erwecken. Wir empfehlen den Farbton für Websites im Bereich Sport, Essen, Mode, Marketing oder auch Notfallservices zu benutzen.

Genau wie Blau sollte man Rot nicht im Überfluss benutzen. Es ist eine warme Farbe und wenn es zu viele Emotionen gibt, kann es den gegenteiligen Effekt haben. Es ist nicht empfehlenswert, die Farbe für Websites über Umwelt oder Luxus anzuwenden.

Farben im Webdesign

  • Die Psychologie hinter der Farbe Grün

Grün ist ein erstklassiges Beispiel für die Farbe der Hoffnung. Es übermittelt den Eindruck von Ruhe, Harmonie, Wachstum. Fruchbarkeit, Geld, Gesundheit, Großzügigkeit, Frieden, Glück oder Natürlichkeit.

Man sagt, dass Grün eine der Farben ist, die am Besten in den Augen verarbeitet wird. Es ist ein neutraler Ton, nicht kalt wie Blau oder warm wie Rot. Deswegen vermitteln Grüntöne Sicherheit, Entspannung und Ruhe.

Die Farbe Grün ist die beste Option wenn wir eine Website in den Bereichen Wissenschaften, Tourismus, Nachhaltigkeit oder Umwelt erstellen wollen. Ebenso wie beim Rot ist es nicht zu empfehlen, grüne Farbtöne beim Verkauf von Luxusprodukten zu vewenden. Es sei denn, Sie wollen auf Ihrer Website über Natur reden.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Gelb

Zusammen mit Rot und Blau zählt Gelb zu den Grundfarben. Von allen lebhaften Farben ist Gelb die Hellste. Gleichzeitig ist es der leuchtendste Farbton, welche mit Freude, Glück, Freundlichkeit, Optimismus, Kreativität, Weisheit, Spontanität und Konzentration im Zusammenhang steht.

Bei der Nutzung von Gelb sollten Sie aufpassen, denn nicht alle Bedeutungen sind positiv. Denn Gelb steht außerdem für Warnungen, Neid, Eifersucht, Unsicherheit, Feigheit und Betrug.

Zum Zeitpunkt des Designs einer Website kann man starke Gelbtöne benutzen, um die Glückseligkeiten zu vermitteln von der wir geredet haben. Auch weichere Töne für eine ruhigere Glückseligkeit können benutzt werden. Diese werden mit Forschung und Verständnis gleichgesetzt. Wenn wir sie nicht gemäßigt einsetzen, können sie aber aufdringlich wirken.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Rosa

Rosa kann man für einen roten Farbton halten, doch die damit verbundenen Assoziationen unterscheiden sich stark. Die Farbe Rosa wird mit Weiblichkeit gleichgesetzt. Sie übermittelt Freundlichkeit, Zuneigung, Liebe, Schutz, Hingabe, Großzügigkeit, Unschuld, Empfindlichkeit, Kreativität oder Ehrlichkeit.

Im Gegenteil zur Farbe Rot, kann man man Rosa mit keinem negativen Attribut verbinden. Wir nutzen den Farbton oft viel Webseiten für Frauen, dem Verkauf von Produkten für Frauen und Mädchen, Süßigkeiten und Mode.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Orange

Wenn Sie Spaß und Freunde übermitteln wollen, sollten Sie Orangetöne benutzen. Diese strahlen Energie, Leben, Ehrgeiz, Hitze, Emotionen und Enthusiasmus aus. Je nach Kontakt auch Warnung oder Gefahr.

Im Fall eines E-Commerce ist Orange eine oft genutzte Farbe, da sie die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden erregt. Außerdem ist die Farbe eine gute Alternative für Websites im Bereich der Automobilindustrie, Technologie, Freizeit und Unterhaltung. Wir sollten unsere Website nicht mit Orangetönen überladen, da das sonst -wie bei allen genannten Farben- aufdringlich wirken kann.

Farben im Webdesign
  • Die Psychologie hinter der Farbe Weiß

Dabei handelt es sich um eine Farbe, die – wenn wir sie auf unser neuen Website benutzen- Werte, wie Freundlichkeit, Reinheit und Unschuld, Frieden, Bescheidenheit, Sauberkeit, Gutmütigkeit, Ehrlichkeit und Sicherheit übermittelt.

Weiß wird mit Klarheit und Vollkommenheit assoziiert. Somit wird die Farbe viel in der Medizin, Krankenpflege, Zahnmedizin und allen Bereichen der Gesundheit angewandt. Zudem findet man Weiß auf Webseiten über Technologie, Wissenschaft und Mode. Oft auch für Luxusmarken und -geschäfte.

Tatsächlich sollte man die Farbe mit anderen Farbtönen kombinieren, wobei die Benutzung von Weiß keine großen Probleme bereitet. Jedoch sollte man aufpassen, nicht zu viel Weiß zu benutzen, da das Gefühlslosigkeit oder auch Leere und fehlenden Inhalt indizieren könnte.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Schwarz

Viele Theorien besagen, dass Schwarz keine Farbe an sich ist. Es ist eher so, dass Schwarz das Fehlen von Farben ist. So oder so wird Schwarz mit Eleganz, Stärke, Präzision, Macht, Intelligenz, Stabilität, Sinnlichkeit, Jugendlichkeit, Autorität und Korrektheit verbunden.

Doch sind nicht alle Assoziierungen gut, denn Schwarz wird auch mit Dunkelheit, Tod, Bosheit, Pech, Geheimnis, Widerstand und Verbot gleichgesetzt.

Schwarz kann beim Erstellen einer modernen und eleganten Website helfen. Der Farbton wird oft von Marketing-, Mode-, Luxus- und Kosmetikunternehmen genutzt.

Seien Sie sich klar darüber, dass Sie mit der Nutzung vorsichtig sein sollten. Denn wenn sich auf einer Website zu viel Schwarz befindet, wirkt das unheilvoll oder schlecht, sodass sich die Besucher der Website erschrecken und sich unwohl fühlen. Sie sollten besser Schwarz mit anderen Farbtönen kombinieren und verschiedene Farbstufen wählen.

  • Die Psychologie hinter der Farbe Grau

Es handelt sich um eine relativ neutrale Farbe ohne viel Stärke, aber mit großen Wert wenn man sie richtig einsetzt. Sie wird mit Professionalität, Präzision, Luxus, Ausgeglichenheit und Zeitlosigkeit verbunden.

Für den Fall, dass Sie eine Website für Luxusprodukte entwickeln wollen, sollte Grau Ihre Hauptfarbe sein. Auch für berufliche Seite oder Webseiten, die Ruhe und Seriosität ausstrahlen wollen.

Teilweise kann die Farbe langweilig oder fade wirken. Wenn wir es mit Grau übertreiben, fehlt der Website schnell Persönlichkeit. Behalten Sie im Hinterkopf, dass man mit diesem Farbton schlecht die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Diese Liste hat Ihnen einige der Farben, die Sie beim Design Ihrer Website einplanen sollten, gezeigt. Natürlich gibt es noch viel mehr Farben, die wir analysieren könnten, doch hier haben wir Ihnen die meist benutzen Farbtöne aufgeführt.

Wenn Sie immer noch Fragen zum Webdesign und der richtigen Farbe für Ihre Website haben, sind Sie bei uns richtig. Bei Yeeply können wir Ihnen helfen, denn wir sind Experten im Bereich Webdesign und planen gerne mit Ihnen Ihr Projekt!

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag