Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Manuel in App Entwicklung

Die 3 wichtigsten Vorteile, wenn Sie Ihr App Projekt auslagern

Der App Store und Google Play sind die wichtigsten Marktplätze für Mobile Anwendungen weltweit, mit jeweils mehr als 700.000 Anwendungen und mit zusammen ungefähr 50 Milliarden Downloads. Deswegen ist es auch nicht erstaunlich, das Unternehmen immer mehr ihre mobile Präsenz vergrößern wollen und ein App Projekt entwickeln wollen um ihren Verkauf zu steigern.

Da die Entwicklung von mobilen Anwendungen oftmals nicht zur Kernkompetenz dieser Unternehmen gehört, ist es vorteilhaft wenn diese darauf setzen diesen Service auszulagern. Das Outsourcing von einem App Projekt kann dem Unternehmen eine große Anzahl von Vorteilen bringen, nicht nur dass sie eine mobile Anwendung erhalten, die diese Unternehmen benötigen.

app-projekt1

1. Kostenreduktion

Ohne Frage ist die Kostenreduktion der größte Vorteil beim Outsourcing. Grundsätzlich eliminieren die Unternehmen alle benötigten Personalkosten, wie die Notwendigkeit den Entwickler einzustellen, monatliche Löhne zu bezahlen – und die hohen gesetzlichen Nebenkosten – und die Abfindung beim Abschluss der Anwendung. Außerdem ist es nicht nötig, in die benötigte Technologie zu investieren, die für die Entwicklung von einem App Projekt benötigt wird. Grundsätzlich verfügt der freiberufliche Entwickler über die technischen Voraussetzungen um die Arbeit zu realisieren und vom ihm hängt die Wartung und die gute Funktion der Anwendung ab.

2. Kontrolle über die Kernkompetenz

Desto mehr Aktivitäten ein Unternehmen intern abwickeln möchte, desto größer wird die Verteilung der erforderlichen Kräfte. Die Gefahr besteht, das die Hauptaktivität des Unternehmens nicht mehr genügend bedient wird. Aus diesem Grund ist die Auslagerung der Entwicklung von Anwendungen zum einen Teil nützlich, um die Arbeitslast eines Unternehmens zu erleichtern. Auf der anderen Seite erlaubt es dem Unternehmen sich auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren und die Effizienz und die Produktivität zu steigern. Auf diese Weise können die Verantwortlichen neue Ziele verfolgen und neuen Bedarf abdecken.

3. Spezialisierung und Qualität

Mit dem Outsourcing der Entwicklung von einem App Projekt kann das Unternehmen auf Professionelle zurückgreifen, dessen Kernkompetenz die Entwicklung von mobilen Werkzeugen ist. So kann das Unternehmen sich absichern, ein Qualitätsprodukt zu bekommen, auf eine schnelle und einfache Art, mit dem es die Konkurrenz übertrumpft. Aber es ist auch sehr wichtig, dass die Verantwortlichen der Marke in konstanter Kommunikation mit dem freiberuflichen Entwickler sind, um die Idee des Geschäfts zu vermitteln und die Werte des Unternehmens. Nur auf dieser Weise ist es möglich eine genau abgestimmte Anwendung zu bekommen, die den Bedarf des Geschäfts abdeckt.
Das Outsourcing von der Entwicklung von mobilen Anwendungen bietet viele Vorteile, es hat aber auch seine Risiken. Mit dem Ziel diese zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, welche Klasse von Anwendungen gebraucht wird und welcher Typ von Entwickler unter Vertrag genommen werden sollte. Mit dem Ziel, dem Unternehmen Zeit zu ersparen, bietet Yeeply über 100 zertifizierte Entwickler und Entwicklungs-Unternehmen an. Es genügt Ihr Projekt zu erstellen und ein Angebot entgegenzunehmen.

75 % der Marken investieren nicht in das Mobilmarketing: Das outsourcen vom Mobil Marketing der mobilen Anwendung.

Aufgrund des Umstandes, dass Smartphones und Tablets ein Teil des täglichen Leben für viele Personen geworden sind, möchten immer mehr Marken eine mobile Präsenz aufweisen. Eine gute responsive Webseite oder eine erfolgreiche Anwendung können das Unternehmen einer großen Prozentzahl des objektiven Publikums näher bringen. Aber sind sich wirklich alle Unternehmen klar über die Wichtigkeit einer guten Mobile Marketing Strategie?

Vor kurzer Zeit hat Überflip eine Infografik mit sehr relevanten Daten publiziert. In ihr wird bestätigt, das heutzutage über 75 % der Marken noch keine Mobil Strategie definiert haben. Tatsächlich haben 45 % von ihnen noch keine mobile Präsenz. Diese Prozentzahlen werden noch alarmierender, wenn man die Daten und Vorhersagen von Business Insider berücksichtigt, die angeben das die Investitionen in die mobile Werbung in den vereinigten Staaten in den letzten vier Jahren – seit 2009- von 500 Millionen $ auf 2,5 Milliarden $ angestiegen ist. Außerdem geht man davon aus, dass im Jahr 2017 diese Zahlen die 5 Milliarden $ Grenze überschreiten.

Möglicherweise bremst die Unternehmen bei der Implementation einer Strategie im mobilen Markt die Schwierigkeit, sodass Ihre Mobile Anwendung sich nicht von der Konkurrenz absetzt. Es gibt ungefähr 700.000 Apps in Google Play und dem App Store, aber mehr als 60 % wurden noch nie runtergeladen. Diese Daten erwecken Angst bei den Marken. Tatsächlich entscheiden sich nur 7 % für eine Strategie, die ausschließlich auf mobilen Apps basiert und 21 % benutzen Werkzeuge um ihre mobile Webseite damit zu unterstützen. Auf der anderen Seite, setzen 27 % der Unternehmen ihre Aktionen für das Mobilmarketing ausschließlich auf die Entwicklung einer guten Webseite, die sich auf mobile Geräte orientiert.

Auch wenn viele Unternehmen sich nicht darüber klar sind, die Entscheidung jegliche Werbungsmaßnahme durch die mobilen Terminale abzulehnen, kann sehr negative Konsequenzen haben. Tatsächlich ist die digitale Werbung, besonders über Smartphones und Tablets, die einzige Sparte die einen Anstieg in den Investitionen registrieren kann, und das in Zeiten der Wirtschaftskrise. Durch die mobilen Geräte kann auf ein viel breiteres Publikum zugegriffen werden, dass in vielen Fällen viel bereiter ist Werbungsinhalte zu erhalten, als das Publikum das die traditionellen Medieninformationen erhält.

App Projekt

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag