Home » App » E-commerce App: Warum und wie du sie fĂŒr deinen Online-Store erstellst
E-commerce App: Warum und wie du sie fĂŒr deinen Online-Store erstellst

E-commerce App: Warum und wie du sie fĂŒr deinen Online-Store erstellst

Im schnell wachsenden Markt des E-Commerce Businesses, setzt jeder erfolgreiche Online-Store auf eine E-Commerce App als Erweiterung zur eigenen Website. Daher ist es als Online-HÀndler mittlerweile unabdingbar, eine mobile Applikation zu betreiben, um weiter zu wachsen und mehr UmsÀtze zu generieren.

Die berĂŒhmte Transformation von brick and mortar zu click and mortar (Kundenkontakt in realen GeschĂ€ftsrĂ€umen vs. Online-Shops) hat sich ein wenig verĂ€ndert und sich einem immer mehr personalisierten Einkaufserlebnis angepasst. Dank E-Commerce Apps können Internetshops besser auf die BedĂŒrfnisse und VorzĂŒge ihrer Kunden reagieren. Aber warum sind diese Apps  bei den End-Nutzern ĂŒberhaupt erst so beliebt geworden?

Laut einer Umfrage von Clutch, sind dies die Top 4 GrĂŒnde fĂŒr Konsumenten, eine E-Commerce App zu nutzen:

  1. Um Angebote und SchnÀppchen zu erhalten (68%)
  2. FlexibilitÀt, jeder Zeit kaufen zu können (64%)
  3. Um Produkte und Preise zu vergleichen (62%)
  4. Um Zeit im Laden zu sparen (54%)

Neben diesen 4 HauptgrĂŒnden tendieren Konsumenten auch dazu, E-Commerce Apps zu nutzen, um eine grĂ¶ĂŸere Produktpalette einsehen zu können (53%), den Gang zum Laden zu vermeiden (47%), und um wĂ€hlen zu können wo und wann sie ihre Bestellung erhalten möchten (27%).

Ziehen wir diese Zahlen in Betracht, taucht ein neue Frage auf: Ist eine responsive Website nicht genug, um sich den aktuellen Trends der E-Commerce Industrie anzupassen? Lies weiter und finde es heraus!

zwei smartphone bildschirme einer ecommerce app
BenutzeroberflÀche einer E-Commerce App. Quelle: Pinterest

Warum sollte ich eine App fĂŒr mein E-Commerce Business erstellen?

Zuerst einmal beschĂ€ftigen wir uns mit den Vorteilen, die HĂ€ndler durch die Erstellung einer eigenen App fĂŒr deren Online-Handel haben. Lasst uns mit dem – unserer Meinung nach – wichtigsten Vorteil beginnen.

Markentreue

Markentreue zu erreichen, kann einer der GrĂŒnde fĂŒr einen Online-Handel sein, eine mobile Applikation zu entwickeln. Und dies mit dem Wunsch, die Verbindung zwischen Internetshop und Kunde zu festigen.

Wie? In dem Angebote und exklusive Rabatte fĂŒr das Installieren der App angeboten werden. Mobile EinkĂ€ufer werden durch ein personalisiertes und ĂŒberzeugendes Anwendererlebnis wie das Erhalten eines einmaligen Angebotes zum Kauf ermutigt.

Aber warum ist Markentreue so wichtig? Daten von Adobe zufolge, bevorzugen 67% der Online-EinkĂ€ufer, die ihr Smartphone fĂŒr Online-Shopping nutzen, Apps, die von ihren Lieblingsmarken angeboten werden. Durch eine stĂ€rkere Nutzerbindung und verbesserte Benutzerfreundlichkeit, kannst du die LoyalitĂ€t deiner Kunden zu deiner Marke krĂ€ftigen.

Ebook 1 App Descarga

Qualitativ hochwertiger Inhalt

Wir wissen alle, dass Kunden langsame Websites hassen. Dauert das Laden einer Website lĂ€nger als 3 Sekunden, entscheiden sich 42% der Besucher fĂŒr eine schnellere Seite.

Erstellst du eine App fĂŒr deinen Online-Handel, kannst du Inhalte auf eine schnellere, attraktivere und nutzerfreundlichere Art vermitteln. Außerdem benötigen die meisten E-Commerce Apps nicht einmal eine Internetverbindung fĂŒr das Funktionieren der Basisfunktionen. Websites hingegen benötigen immer eine Internetverbindung, um jeden Inhalt laden und aktualisieren zu können.

Laut einer Studie von Flurry Analytics, verbringen 90%  der Smartphonenutzer Ihre Zeit am Handy mit der Nutzung von Apps. Außerdem haben 79% der Nutzer eine oder mehrere E-Commerce Apps auf Ihrem GerĂ€t installiert und 10% haben sogar 6 Online-Handel Apps auf dem Smartphone.

drei smartphone bildschirme mit uniqlo app
Beispiel einer E-Commerce App: Uniqlo. Quelle: Pinterest

Fortgeschrittene Marketingstrategien

Die Beliebtheit von E-Commerce-Apps steigt aufgrund der starken Marketingstrategien weiter an. Zara zum Beispiel, brachte vor kurzem eine App heraus, um seinen Kunden mittels Augmented Reality eine andere Art des Einkaufserlebnisses zu bieten. Indem man die App herunterlĂ€dt und die Kamera auf eine Schaufensterpuppe in einem Zara Store oder den Bildschirm des Online-Produktes hĂ€lt, wird das jeweilige Outfit getragen durch ein Model fĂŒr einige Sekunden lebendig. Laut Zara möchte die Modemarke Nutzer dazu ermutigen, Fotos von den Hologrammen zu machen und in sozialen Netzwerken zu teilen.

Aber Zara ist nicht das erste Unternehmen, das solch innovative Marketingideen in mobile E-Commerce Anwendungen einbezieht. Asos hat den Begriff des shop the look auf ein völlig neues Level gebracht. In ihrer mobilen App fĂŒr Android und iOS gibt es einen kleinen Kamera-Button. Wenn du ihn drĂŒckst, kannst du Fotos der Outfits, die dir gefallen hinzufĂŒgen und Asos hilft dir dann, Ă€hnliche Items auf deren Website zu finden. Die Umkehrbild-Suche hilft dir, auf einfache Arte und Weise ein komplett neues Outfit zu finden und verĂ€ndert dadurch das Kauferlebnis der Kunden.

Eine traditionellere Strategie unter den hervorstechenden E-Commerce Apps ist die Nutzung von Push-Notifikationen. Personalisierte Nachrichten zu versenden, dabei die richtigen Worte zu wĂ€hlen und zur richtigen Zeit zu kommunizieren, kann deinen Umsatz unmittelbar verbessern. Über die letzten 3 Jahre hat die Zahl der Push-Nachrichten stark zugenommen und wird als weniger lĂ€stig empfunden als frĂŒher. Zudem ist es durch die Implementierung von Beacons sogar möglich, ein GerĂ€t in der NĂ€he eines spezifischen Stores zu orten. Ausgehend vom Standort des Users kann die App personalisierte Push-Benachrichtigungen inklusive Sonderangebote schicken, die nur in dem Laden in deiner NĂ€he verfĂŒgbar sind.

Das könnte Sie interessieren: Der ultimative Leitfaden fĂŒr Mobile App Marketing [2020]

person haelt handy in der hand mit schuh verkauf im bildschirm
Einsatz von Beacons beim online-Schuhkauf. Quelle: Pinterest

Die Funktionen einer E-Commerce App verstehen

Neben dem Wissen ĂŒber die möglichen Vorteile der Erstellung einer E-Commerce App ist es genauso wichtig, die Basisfunktionen zu verstehen, die in solch eine Anwendung implementiert werden können. Um diese so einfach wie möglich zu erklĂ€ren, werden wir uns einmal die App des schwedischen multinationalen Konzerns Hennes & Mauritz genauer anschauen.

Die Grundlagen

Aus unserer Erfahrung als Spezialisten im Bereich der App Entwicklung wissen wir, dass die technischen Aspekte einer mobilen Anwendung nicht immer leicht zu verstehen sind. Deshalb haben wir zuerst die Basisfunktionen der H&M App aufgelistet,  um zu verstehen, wie die jeweiligen Komponenten genutzt werden.

1. Admin panel. Das ist der grundlegende Zugangsaccount fĂŒr den Besitzer der E-Commerce App, der genutzt werden kann (vorzugsweise am Computer), um Produkte einfach zum Sortiment hinzufĂŒgen zu können, Bestellungen zu kontrollieren Rabatte zu automatisieren etc.

2. Nutzer Login. Um In-App-KĂ€ufe zu tĂ€tigen, eine Zahlungsmethode oder Produktbewertungen hinzuzufĂŒgen, benötigt es einen Kunden-Login. H&M fordert dich dazu auf, deine Email und ein Passwort anzugeben, um Zugang zu deinem privaten Konto zu haben. Eine andere Option ist das Einloggen ĂŒber einen Social Media Account wie Facebook.

3. Produktkatalog. Dieser beinhaltet die Übersicht ĂŒber alle deine Produkte. Die H&M App unterteilt die einzelnen Artikel in Kategorien und Unterkategorien, um die Produkte in einer organisierten Struktur anzuordnen.

drei weisse smartphones mit h und m app
Die H&M App. Quelle: Pinterest

4. Suchleiste. Um es den Kunden zu erleichtern, den Artikel ihrer Wahl zu finden, ist es empfehlenswert, eine Suchleiste hinzuzufĂŒgen. H&M gibt zudem die Möglichkeit, den Barcode zu scannen oder ein Foto vom Produkt im Laden zu machen, um Zugang zu Informationen darĂŒber zu haben, wie viele Artikel, in welchen Farben und in welchen GrĂ¶ĂŸen der Artikel verfĂŒgbar ist.

5. Warenkorb. In der H&M App heißt diese Funktion “Shopping Bag”. Sie ermöglicht den den Nutzern Produkte zu ihrem digitalen Einkaufswagen/-tasche hinzuzufĂŒgen und fĂŒr alle Artikel zeitgleich zu bezahlen. Der Kunde muss lediglich auf “add to shopping bag” klicken und die GrĂ¶ĂŸe auswĂ€hlen (falls notwendig). Die Artikel können dem Warenkorb ganz einfach hinzugefĂŒgt oder auch wieder entfernt werden.  

6. Bestellungen und In-App Zahlungen. Das ganze Konzept der E-Commerce App beruht letztendlich auf der Möglichkeit, eine Bestellung in der App auslösen zu können und fĂŒr diese zu bezahlen. Die H&M App bietet die Möglichkeit mit Karte, ĂŒber PayPal, mittels Rechnung innerhalb von 20 Tagen, im nĂ€chsten Monat oder mit einer Geschenkkarte zu bezahlen. Kunden haben außerdem die Wahl, das Paket an eine andere Adresse, eine Postfiliale oder an ein H&M GeschĂ€ft liefern zu lassen.

7. Datenschutz und Datensicherheit. Aufgrund der neuen GDPR fĂŒr mobile Apps, kurz Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist jede App dazu verpflichtet, zu kommunizieren, welche Nutzerdaten gesammelt werden, warum und wie diese genutzt werden. Dies sollte man unbedingt berĂŒcksichtigen, um die hohen Strafen fĂŒr den Verstoß gegen die neuen Regularien zu umgehen. Die H&M App fragt nach der Zustimmung zu den Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen direkt nach dem Download und noch vor Nutzung der App.  

screenshot drei smartphone bildschirme mit hum app
Der Warenkorb der H&M App. Quelle: Yeeply

Extra Funktionen

Neben den ĂŒblichen Funktionen einer E-Commerce App hat sich H&M dazu entschieden, folgende Optionen hinzuzufĂŒgen:

  1. Push-Benachrichtigungen: personalisierte Nachrichten und Angebote versenden.
  2. Beacons: Push-Benachrichtigungen noch stÀrker personalisieren, um den Kunden exklusive Angebote machen zu können.  
  3. Meine Favoriten: Die Möglichkeit, Produkte zu dieser Liste hinzuzufĂŒgen.   
  4. Magazin: Ein In-App Blog ĂŒber die aktuellen Fashion-Trends.
  5. Store locator: Um einfach ein GeschÀft in deiner NÀhe zu finden.
  6. H&M Club: Die Option, einen H&M Club Mitgliedschafts-Account zu erstellen, um bei Beitritt 10% Rabatt, unbegrenzt kostenlose Lieferungen, Punkte fĂŒr alle EinkĂ€ufe und exklusive Rabatte zu erhalten.

Dies sind alles optionale Beispiele, um Kundentreue und -engagement zu gewÀhrleisten, aber empfehlenswert, um deine UmsÀtze zu steigern!

screenshot drei smartphone bildschirme mit hum club und magazin
H&M Club und Magazin. Quelle: Yeeply

Zusammengefasst

Eine mobile Anwendung zu erstellen ist ein fundamentaler Schritt fĂŒr Besitzer eines E-Commerce Businesses. Eine interaktive Website ist nur in der Testphase eines Projektes ausreichend, um dessen Erfolgspotenzial zu ermitteln.

Um deinen Online-Handel unter den anderen hervorstechen zu lassen und deine UmsĂ€tze zu steigern, ist es unabdingbar, deinen Kunden das Einkaufserlebnis zu bieten, das sie sich wĂŒnschen.  

Möchtest du eine epische und gut konzipierte mobile App fĂŒr deinen Internetshop entwickeln? Zögere nicht, unser Yeeply Team zu kontaktieren. Wir helfen dir gerne! 

Proyecto App

Verfasst von

Yeeply
Yeeply

Yeeply ist eine Premium-Plattform, die sich auf die Entwicklung von Mobile Games und individuellen Websites spezialisiert hat. Seit 2012 vertrauen uns unsere Kunden die Entwicklung ihrer Projekte an, und wir arbeiten mit den besten zertifizierten Profis auf technischer Ebene: Entwickler von Mobile Games oder Web-Freelancer, große Softwareunternehmen und fĂŒhrende Agenturen. Erstellen einer App oder einer Website war noch nie so schnell, zuverlĂ€ssig und sicher wie mit Yeeply! Veröffentlichen Sie Ihr Softwareprojekt auf Yeeply und lassen Sie sich von unserem Team durch den Prozess begleiten.