Home » Trends & Skills » Die 6 besten Frameworks und SDK’s fĂŒr Augmented Reality [iOS & Android]

Die 6 besten Frameworks und SDK’s fĂŒr Augmented Reality [iOS & Android]

Die 6 besten Frameworks und SDK’s fĂŒr Augmented Reality [iOS & Android]

Augmented Reality entspricht bereits dem, was wir in Science-Fiction-Filmen zu sehen bekommen. Tools wie Frameworks und Software Development Kits (SDKs) ermöglichen die Erstellung von Augmented Reality Apps, womit sich diese Technologie in unser tĂ€gliches Leben integrieren lĂ€sst. 

Eine interessante Tatsache vorweg: Nach Angaben des Statista-Portals wird der weltweite Markt fĂŒr AR (Augmented Reality) bis 2023 voraussichtlich 18 Milliarden Dollar erreichen.

Index- Die besten Augmented Reality SDK’s und Frameworks

Arten von Augmented Reality Apps fĂŒr iOS und Android 

Augmented Reality App
Android App zum Messen. Quelle: Measure

1. Augmented Reality auf der Grundlage von Markierungen

In diesem Fall verwendet die Kamera des jeweiligen GerĂ€ts eine Art visuelle Markierung, um Objekte zu erkennen und dann Informationen ĂŒber sie zu liefern. Sie erkennt das Volumen und ersetzt sie auf der Bildschirmanzeige durch 3D-Versionen, so dass der Benutzer sie detailliert und aus verschiedenen Winkeln sehen kann.

2. Augmented Reality ohne Markierungen 

HauptsĂ€chlich wird diese Art in Apps verwendet, die Reisenden dabei hilft, SehenswĂŒrdigkeiten in ihrer Umgebung zu entdecken. Diese Technologie basiert auf dem Standort (d.h. dem Auslesen von GPS-Daten) und dem Kompass und Beschleunigungsmesser des GerĂ€ts (zur Vorhersage, wohin sich der Benutzer bewegt). 

3. Augmented Reality auf der Grundlage von Projektionen

Es funktioniert durch die Projektion eines kĂŒnstlichen Lichtstrahles auf eine OberflĂ€che. Basierend auf diesem projizierten Licht ist das System in der Lage, die tastbare Interaktion zu erkennen und zu messen, die bei der Interaktion mit der OberflĂ€che und dem Licht entsteht. 

4. Augmented Reality auf der Grundlage von ĂŒberlappenden Objekten

Wie der Name schon sagt, funktioniert es durch die Überlappung von Objekten. Es wird verwendet, um – entweder ganz oder teilweise – ein fokussiertes Objekt durch ein anderes Objekt auf visueller Ebene zu ersetzen.

Ebook 5 Checklist App

#1 iOS Arkit

Überblick:

ARKit ist das von Apple entwickelte AR-Framework. Es wurde in Objective-C entwickelt und in die Systeme iOS und iPadOS integriert. Die erste Version von ARKit hat im Laufe der Zeit mehrere Änderungen durchlaufen. In der ersten Version basierte alles auf der Erkennung von horizontalen FlĂ€chen wie Tischen oder Böden, mithilfe einer Ansammlung von Funktions-Punkten.  ARKit 1.5 enthielt bereits Referenzbilder und die Erkennung von vertikalen FlĂ€chen. SpĂ€ter fĂŒhrte ARKit 2.0 allgemeine Verbesserungen hinsichtlich der Leistung ein und fĂŒgte auch gemeinsame Erfahrungen hinzu. Die Version ARKit 3.0 beinhaltet die Erfassung von Personen, so dass virtuelle Objekte, die sich hinter Personen befinden, nicht die Personen vor ihnen ĂŒberlappen.

Geeignet fĂŒr:

Es ist eine gute Option fĂŒr Videospiel-Entwickler, da diese Bibliothek sowohl Apples native API fĂŒr 3D-Grafik SceneKit, als auch die untergeordnete native API Metal unterstĂŒtzt. Sie ist auch kompatibel mit Bibliotheken von Drittanbietern wie denen von Unreal Engine oder Unity IDE.

 

🔎  Das könnte Sie auch interessieren | Virtual, Augmented und Mixed Reality – Wo ist der Unterschied?

 

#2 ARcore

Überblick:

ARCore ist eine von Google entwickelte Plattform, die von mehreren APIs profitiert. Sie ermöglicht dem Smartphone, die Umwelt zu erkennen, zu analysieren und vor allem mit ihr zu interagieren. Dabei ist Sie in der Lage, Elemente wie Bewegung, GrĂ¶ĂŸe und Position verschiedener horizontaler, vertikaler und angewinkelter OberflĂ€chen zu erkennen und die LichtverhĂ€ltnisse des Ortes, an dem wir uns befinden, abzuschĂ€tzen.

Geeignet fĂŒr:

Entwickler, die die Entwicklung von Android und iPhone Augmented Reality-Apps vereinfacht angehen wollen, da es mehrere Plattformen unterstĂŒtzt.

#3 Simple CV

Überblick:

Simple CV ist ein bekanntes, quelloffenes Augmented-Reality-SDK. Es verwendet den Bildschirm eines GerÀts als Linse, in der es mehrere Elemente der realen Welt mit virtuellen Elementen (wie Text, Bilder usw.) verflechtet. Die Bildschirmanzeige spiegelt die reale Welt in Kombination mit virtuellen Objekten wieder.

DarĂŒber hinaus bietet es drei Arten von visuellen Funktionen: eine Schwellenwertfunktion, eine Kantenmethode und eine SchlĂŒsselpunkt-Suchfunktion. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie nicht an eine bestimmte Plattform gebunden ist, d.h. sie ist kompatibel mit Java, C++ und sogar Python

Geeignet fĂŒr:

AR-App-Entwicklungsteams, die nach einem Tool suchen, mit dem virtuelle Elemente einfach in reale Bilder eingefĂŒgt werden können. Erfassung der Umgebung kann durch Webcams, Kinects, FireWire- und IP-Kameras oder Mobiltelefone erfolgen.

#4 Vuforia

Überblick:

Vuforia benutzt, ebenso wie Simple CV, den Bildschirm des GerĂ€ts, um virtuelle Bilder realitĂ€tsnah in echte Bilder einzufĂŒgen. Es wird verwendet, um sowohl flache Bilder als auch einfache 3D-Objekte in Echtzeit zu erkennen und zu verfolgen.

Zu den Funktionen zĂ€hlt auch die Möglichkeit, virtuelle SchaltflĂ€chen hinzuzufĂŒgen, Hintergrundeffekte zu erzeugen oder Verdeckungen zu verwalten. Dadurch wird ebenfalls das Auffinden teilweise verborgener Objekte möglich.

Geeignet fĂŒr:

Sehr nĂŒtzlich fĂŒr Entwickler, die daran interessiert sind, Augmented-Reality-Apps zu erstellen um reale und virtuelle Bilder zu kombinieren.

Dieses SDK ist kostenlos erhÀltlich, mit einer erweiterten kostenpflichtigen Version, die den Zugriff auf weitere Funktionen ermöglicht.

 

  đŸ‘‰đŸŒ  Empfohlener Beitrag | 9 Augmented Reality Apps, die Sie nicht mehr weglegen können [2020]

 

#5 Kudan

Überblick:

Kudan gilt als eine der nĂŒtzlichsten Entwicklungsprogramme fĂŒr Augmented Reality, da sie schnell ist und eine Objekterkennung mit Plakaten oder Aufklebern ermöglicht. Diese Funktion erweist sich als nĂŒtzlich, um z.B. ĂŒber ein Poster den Zugriff auf einen Link zur BestĂ€tigung eines Kaufs oder der Bezahlung eines Artikels zu ermöglichen.

Kudan funktioniert durch HinzufĂŒgen einer Ebene ĂŒber den realen Objekten. Jedoch mĂŒssen wir auch erwĂ€hnen, dass dieses SDK nicht sehr zuverlĂ€ssig ist, wenn es um die Erkennung von Gesichtern geht. 

Geeignet fĂŒr:

Die kostenlose Version eignet sich perfekt fĂŒr unabhĂ€ngige Projekte, also in der Regel fĂŒr Crowdfunding und Startup-Projekte, die mit den wichtigsten Augmented-Reality-Entwicklungspaketen arbeiten. Außerdem bietet sie auch Lizenzen fĂŒr Unternehmen, welche ĂŒber zusĂ€tzlichen verfĂŒgbaren Funktionen verfĂŒgen.

#6 Wikitude SDK

Überblick:

Wikitude SDK ist ein umfassendes Framework fĂŒr Android und iOS. Es ermöglicht Entwicklern die Nutzung von geografischen Daten, die Erstellung von 3D-Objekten und die Implementierung von Bilderkennung.

Geeignet fĂŒr:

FĂŒr die Nutzung fĂ€llt eine GebĂŒhr von 3.000 Euro an, mit einem Angebot fĂŒr eine sehr eingeschrĂ€nkte kostenlose Version. Obwohl der Preis nicht niedrig ausfĂ€llt ermöglicht es den Zugang zu einer Vielzahl von Funktionen, die in offenen Quellen nicht verfĂŒgbar sind. Auf lange Sicht gesehen, können Sie somit viel Zeit und Geld sparen. 

 

👆 Lesen Sie auch | Ist Augmented Reality (AR) die Zukunft der Sozialen Netzwerke?

 

Fazit

Augmented Reality hat große VerĂ€nderungen auf dem aktuellen Markt bewirkt. 

Dank der Fortschritte auf diesem Gebiet, fungieren anbietende Unternehmen derzeit als BrĂŒcke, um die LĂŒcke zwischen Fantasie und RealitĂ€t zu schließen.

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie auf der Suche nach einem App-Entwickler sind, der Sie bei Ihrer Augmented Reality App unterstĂŒtzt!

Proyecto App