Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Manuel in Mobile Marketing

Tappx ist geboren, die Gemeinschaft um mobile Anwendungen kostenlos zu vertreiben

Tappx ist die erste Plattform, die in Spanien gegründet wurde und die einzige in Sektor der App Entwicklung, die den Entwicklern eine gleiche finanzielle Verteilung bei der Vorstellung ihre mobile Anwendungen garantiert. Jeden Tag werden ungefähr 2,7 Millionen Apps in unserem Land herunter geladen. Eine Zahl, die die wachsende Wichtigkeit in diesem Sektor für die digitale Ökonomie wiederspiegelt.

Um die Vorstellung der Anwendungen in einem jedes Mal mehr umkämpften Markt zu vereinfachen, wurde Tappx geboren. Die mobile Anwendung, unter der Sonne am Mittelmeer entwickelt, bietet den Anwendern die Möglichkeit, mobile Anwendungen vorzustellen und eine höhere Anzahl von Downloads auf eine kostenlose Weise zu bekommen.

mobile-Anwendungen-tappx

Austausch ohne Kosten und gerecht

Tappx ist ein Vorkämpfer, der auf dem Austausch von Werbeseiten basiert, wie uns Daniel Reina erklärt, wie Mitbegründer der Plattform mit Antonio Heryas.
Tappx ist eine große Gemeinschaft, in der alle Mitglieder gewinnen ohne Geld investieren zu müssen. Wenn ein Anwender Werbungen für eine andere Anwendung macht, verdient er Punkte, die abgebaut werden sobald andere Programme von ihm Werbung zeigen. Mit Tappx können die eigenen Entwickler die maximale Kontrolle übernehmen und den Wirkungsgrad ihrer Werbekampagnen steuern. Das vereinfacht eine faire Verteilung, Gleichheit und keine Zwischenhändler, erklärt uns Reina.

1000 kostenlose Werbeansichten für den Anfang und kompatibel mit der integrierten Werbung

Tappx funktioniert sehr einfach: Um Teil der Gemeinschaft zu werden, wird der so genannte SDK Code (Software Development Kit) eingeführt, den die Plattform bereitstellt. Der Entwickler kann damit seine Werbekampagnen konfigurieren und verschiedene Werbeformate wie zum Beispiel Baner oder intersitials aussuchen. Wenn die Registrierung abgeschlossen ist, erhält jeder Anwendung 1000 kostenlose Werbeseiten in Tappx und kann anfangen sie mit dem Rest der Benutzergemeinschaft auszutauschen. Mobile Anwendungen die schon über integrierte Werbung verfügen, können mit Tappx kombiniert werden und die Prozentzahl, die für eigene Werbung oder die Gemeinschaft verwendet wird, gewählt werden.

Ein neues Modell für die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern

Tappx ist eine Alternative zu den hohen Kosten für die Förderung von Anwendungen und setzt ein neues Modell für die Zusammenarbeit in der mobilen Ökonomie. „Die besten Zugpferde der Entwickler der mobilen Anwendungen können ihre Apps bekannt machen, zu einem angemessenen Preis und  damit Geld verdienen. Die Kosten in den Werbenetzen sind viel höher als die Einnahmen, die durch Werbung in den Apps verdient werden. Deswegen bieten wir ein neues Modell der Zusammenarbeit an, dass alle gleich begünstigt und das Talenten und in neuen Ideen, eine bessere Sichtbarkeit in der App-Austauschgemeinschaft ermöglicht“ bestätigt Reina.

Tappx ist erhältlich für Android und iOS Anwendungen. Die Version ist in unserem Land in Funktion und in kurzer Zeit auch für den internationalen Gebrauch. Die Gemeinschaft Tappx ist eine Initiative eines jungen Start-up Unternehmens, angeführt von Danie Reina und Antonio Hervas, Entwickler von Anwendungen wie Surfpricer, das schon mehr als 200.000 Downloads erzielt hat und in über sieben Ländern erhältlich ist. Das Gründerteam von Tappx versucht ein Netzwerk der Zusammenarbeit zwischen Entwicklern zu etablieren, das einen Sektor, der immer mehr Präsenz in unserer digitalen Ökonomie erreicht, unterstützen soll.

Das Mobil Marketing in Apps, wie kann man eine Newsletter für Mobile Geräte optimieren?

E-Mails werden immer öfters auf einem mobilen Gerät konsultiert. Ihre Newsletter für mobile Geräte zu optimieren, sollte eines der Prioritäten eines Unternehmens sein. Nach einer Studie von Nielsen, benutzen 53 % der Benutzer ihr mobiles Gerät um E-Mails zu lesen. Wir müssen verbunden sein und kommunizieren können, selbst in der Metro, in den Pausen und beim Frühstück. Trotzdem bevorzugen über 80 % der Benutzer den PC, weil nach einer Studie von Marketing Techblog die E-Mails auf den mobilen Geräten noch schwer zu lesen sind.

Diese Situation öffnet eine große Bandbreite von Möglichkeiten, wenn wir sie zu nutzen wissen und kann gute neue Resultate bringen. Wie uns Enrique Quintano kommentierte, Direktor von HTML5 Spanien, in einem Interview in unserem Blog. Besonders kleine Unternehmen müssen ihre Inhalte Kunden zugänglich machen und Newsletter sind eine gute Form dafür. Diese zu gestalten ist einfach, wenn man nur diesen Ratschlägen um seine Mobile Newsletter zu optimieren folgt:

Das Design

Es ist wichtig, dem Design Aufmerksamkeit zu schenken. In dem Fall von gut adaptierten Newslettern sind besonders zwei Aspekte sehr wichtig:

Es ist grundsätzlich sehr wichtig die Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Links zu ziehen, die uns am meisten interessieren, Personen es leicht zu machen auf die fundamentalen Aspekte zu klicken, wenn ein Newsletter für Mobile Geräte adaptiert wird. Es sichtbar und einfach dem Benutzer zu machen, zum Beispiel durch Knöpfe anstatt den traditionellen in den Text eingesetzten Links.

Nur eine einzelne Spalte benutzen, um das Lesen zu erleichtern. Für Benutzer die die Newsletter auf einem PC lesen können zwei Spalten verwendet werden. Versichern Sie sich nur, dass si auf jeden Typ von Webseite und auf jeden Typ von Mobilegerätebildschirm angepasst ist.

Der Inhalt: kurz und prägnant

Es ist immer besser direkt auf den Kern zu kommen und effizienter, eine Newsletter kurz aber prägnant zu gestalten. So versichern wir uns, dass der Leser nicht ermüdet, wenn er die Hälfte der E-Mail gelesen hat.

Einfachheit ist ein plus. Anstatt verschiedene Bilder zu integrieren, die geladen werden müssen, ist es viel besser den Inhalt simpel zu gestalten, damit er schnell auf dem mobilen Bildschirm angezeigt werden kann.

Bevor sie Ihren Newsletter versenden, machen Sie alle nötigen Proben und schauen Sie ihn sich auf den verschiedenen mobilen Geräten an. Es ist viel besser einige Proben zu machen um mögliche Fehler zu vermeiden, damit der gleiche Inhalt auf den mobilen Geräten, Tablets und dem PC gut zu lesen ist.

Die Größe des Bildschirms

Die Größe des Bildschirms der verschiedenen Geräte ist ein Faktor, den man beachten muss. Es besteht ein großer Unterschied ob man Texte auf dem Bildschirm eines mobilen Gerätes oder auf einem PC liest.

Beachten Sie, das die komplette Seite nicht in einem mobilen Gerät angezeigt werden kann. In diesem Fall muss der Benutzer motiviert werden, um den Rest des Textes zu lesen. Vermeiden Sie lange Texte und benutzen Sie attraktive Designs.

Wenn Ihr Newsletter lange Texte benötigt, versichern Sie sich, dass der wichtigste Teil gelesen wird, indem Sie ihn im oberen Teil der E-Mail anzeigen.

mobile Anwendungen

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag