Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in App Entwicklung

Immersive virtuelle Realität und wie man diese auf Apps anwenden kann

Stellen Sie sich vor, dass Sie in ihrem Zimmer sind und von dort zum Empire State Building laufen. Später, ohne dass Sie das Zimmer verlassen, genießen Sie eine beeindruckende Safari auf der Sie sich einem Löwen nähern, Ihnen aber absolut nichts passiert. Sie legen sich auf Ihr Bett und haben das Gefühl zu fliegen oder an einem der weltweit schönsten Strände zu entspannen. Genau das ist das Eintauchen in die virtuelle Realität.

Vor einigen Jahren war das unvorstellbar. Mittlerweile ist, dank der technologischen Revolution, nichts mehr unmöglich. Sie sind kein einfacher Zuschauer mehr. Bald können Sie an jedem Ort der Welt Sightseeing machen, ohne einen Fuß aus Ihrer Wohnung zu setzen. Sie können die Hauptperson in Videospielen und Filmen sein und das ohne Mühe.

Mit der Zeit ändert sich die Welt in der wir leben. Das Virtuelle ist jedes Mal realer. So konnten wir im Kino viele Filme über eine Zukunft sehen, die sich nach und nach in die Gegenwart verwandelt. Natürlich fehlen bis dahin noch einige Schritte, aber es besteht kein Zweifel, dass wir diese noch erreichen.

Virtuelle Realität
Quelle: freepik

Drei Arten von alternativen Realitäten

Wir müssen zwischen Virtueller Realität (VR), erweiterter Realität (ER) und immersive VR unterscheiden. Auch wenn die Konzepte sich ähneln, haben sich doch ihre jeweiligen Besonderheiten.

Virtuelle Realität

VR basiert darauf eine digitale Umgebung so zu erstellen, dass man das Gefühl hat, sich darin zu befinden. In dieser Art von Realität können Sie nur Zuschauer vom Geschehen sein, aber nicht eingreifen. Sie können in unserem Blogpost aus dem April einige Beispiele nachlesen: Virtual Reality App: Neue digitale Welten erkunden.

Erweiterte Realität

ER besteht aus einer Kombination aus der realen Welt und darin eingefügte -auf virtuelle Art erstellte- Elemente. Diese erhalten Sie dank Ihrer verschiedenen Geräte, u.a. dem Smartphone. In den meisten Fällen ist ein Gerät mit Kamera notwendig, um die Fantasieelemente in die physische Welt zu bringen.

Das bekannteste Beispiel von erweiterter Realität ist die Pokémon GO App. Die Welt wurde von einer Reihe von exotischen Monstern eingenommen, die Sie nur durch Ihr Mobiltelefon ausfindig machen konnten. In jedem Punkt Ihrer Stadt konnten Sie Pokémon finden und jagen. Sogar in Ihrem Haus, in der Küche, dem Bad oder Esszimmer.

Selbst wenn Sie App nicht genutzt haben, haben Sie sicherlich gesehen, wie viele Personen damit gespielt haben. Pokémon GO hat sich in ein Massenphänomen verwandelt. Damit hat sie die ersten Schritte einer Revolution verursacht, die mit der Zeit weiter wachsen wird.

Immersive virtuelle Realität

Wir können sagen, dass diese noch weiter geht als die zwei vorherigen Arten. Wie die erweiterte Realität versucht die immersive VR die wirkliche und die imaginäre Welt zu vereinen. Das tut sie jedoch durch die Wahrnehmungen unserer Sinne.

Also lässt sie uns in ein Szenario wie die VR eintreten, jedoch ohne dass Sie einfach nur Zuschauer sind. Sie werden zur Hauptfigur, können teilnehmen und sagen was Sie machen und wie Sie es machen wollen. Dies wird durch Impulse möglich gemacht, die Ihre Neuronen erhalten und ans Gehirn weitergeben, um die Realität zu erweitern. Sie können Gefühle jeder Art empfinden, da die Immersion prinzipiell durch das Sehen, das Hören, das Gefühl, den Geruch oder den Geschmack erreicht wird.

Wenn wir prinzipiell sagen, meinen wir, dass es noch sehr früh für die Immersion durch Gefühle, wie Geruch oder Geschmack, ist. In beiden Feldern wird versucht Fortschritte zu machen, aber es bleibt noch viel zu tun. Dagegen ist diese Art von Virtualität für die Sicht, das Hören und das Gefühl schon weiterentwickelt.

Virtuelle Realität
Quelle: freepik

Wie die immersive virtuelle Realität erreicht wird

Vorher haben wir erklärt, dass unsere Neuronen eine Serie von Impulsen ans Gehirn senden. Diese Impulse werden durch die Gefühle erschaffen und lassen uns in eine Welt eintreten in der Realität und Virtuelles gemischt sind.

Diese Gefühle werden mit einer Serie von externen Geräten übertragen. Das können Helme, Brillen, Fernbedienungen oder Handschuhe für die virtuelle Realität sein. Die deutlichsten Beispiele: Samsung Gear VR, Oculus Rift, PlayStation VR, HTC Vive. Aber in vielen Fälle müssen Sie Zugang zu einem Computer, Smartphone, Fernseher oder Tablet haben um in diese Welten einzutauchen.

Heute spielen die 360º Videos eine große Rolle in der immersiven virtuellen Realität. Eines der größten Probleme bei der Immersion war, dass man sich im Raum bewegte und mit den Wänden zuhause kollidierte. Das kann weiterhin passieren, doch mit dem Erscheinen von 360º Videos sind die Möglichkeiten deutlich höher, sich in einem eingeschränkten Raum zu bewegen ohne mit der Wand zusammenzustoßen.

Kann man die immersive VR auf Apps anwenden?

Die Antwort ist ein klares Ja. Darüber hinaus wird es in einigen Jahren unbedingt erforderlich sein. Die immersive virtuelle Realität kann für eine Vielzahl von Dingen genutzt werden. Momentan gewinnen die Freizeitapps die meisten Beachtung, z.B. Spiele in denen man die Hauptrolle spielen kann.

Mit einer guten Entwicklung kann die Immersion für eine Vielzahl von Bereichen nützlich sein. In der Welt der Kultur, Bildung, Wissenschaft, Medizin… Die immersive VR kann uns viele Möglichkeiten eröffnen.

Bildungsapps

Es ist nicht dasselbe Geografie zu lernen, wenn man ein Buch anschaut oder einen VR Helm aufsetzt, um dann die einzelnen Orte durch einen virtuellen Besuch kennen lernt. Stellen Sie sich vor Museen, Flüssen, Berge und jede andere Gegend durchqueren zu können. Es würde ein Meer von Möglichkeiten in die Klassenzimmer spülen.

Auch in der Medizin wäre es eine große Hilfe in der Zukunft eine App für Mediziner zu haben. Damit könnten diese beispielsweise lernen, wie man Operationen durchführt. Mit VR Brillen und Handschuhen, und einem guten Programmierer, kann man großartige Dinge erreichen. Es würde keine Leben bei komplizierten Eingriffen auf’s Spiel gesetzt. Denn vor der Durchführung im reale Leben könnte man auf die immersive virtuelle Art Erfahrungen sammeln.

Freizeitapps

Hinsichtlich der Kultur ist Reisen ein Vergnügen, das sich gegen nichts eintauschen lässt. Es kann sein, dass Sie finanziell nicht dazu in der Lage sind, alle Orte zu besuchen, die Sie sehen wollen. Mit einer App, in der wir 360º Videos der schönsten Plätze auf der Erde finden, haben Sie Zutritt, können sich jederzeit dort hinbegeben und sich als der glücklichste Mensch der Welt fühlen.

Um nicht zu sagen, für die Videospiele oder Flugsimulatoren. In beiden Fälle ist die Immersion bekannter und sehr entwickelt. Dort sind Sie die Hauptrolle einer Realität, die Sie komplett mitreißt.

Auch eine App, mit der Sie die Hauptrolle eines Films oder einer Aufnahme spielen könnten, wäre sehr spannend. Das ist etwas, was man für die Zukunft nicht ausschließen kann, jetzt wo die immersive virtuelle Realität so stark wächst. Wer sagt uns, dass wir nicht einen Tag ins Kino gehen und selber der Darsteller dieses Films sind?!

Sie haben sich – dank der Immersion- von einem Zuschauer der virtuellen Realität zu einer Hauptrolle gewandelt. Bei Yeeply kümmern wir uns darum Ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Wollen Sie eine App mit immersiver virtueller Realität entwickeln? Dann erzählen Sie uns Ihre Idee und nach einiger Zeit werden Sie Ihre eigene und selbst erstellte Realität genießen können.

Virtuelle Realität

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag