Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in App Entwicklung

Lehrreiche Spiele Apps erstellen für Kinder

Bei Yeeply wissen wir mittlerweile, dass die Chance für hohe Downloadzahlen und eine schnelle Begleichung der Entwicklungskosten besonders hoch sind, wenn Sie eine Spiele App erstellen.

Bei keinem anderen Typ von Apps ist der Erfolg so sicher, wie bei Spiele Apps. In der heutigen digitalen Ära ändert sich das Freizeitverhalten und die Art zu Spielen von Kindern, während das Einstiegsalter in die digitale Welt stetig sinkt.

Durch den frühen Umgang der Kleinsten mit mobilen Geräte, werden diese sehr wertvoll für die Erziehung. Diesen Umgang mit der neuen Technologie kann man positiv sehen, da Smartphones und Tablets Teil der Zukunft sind. Jedoch kann ein übersteigerter Konsum eine gefährliche Abhängigkeit hervorrufen.

Der Umgang der Kinder mit den mobilen Geräten sollte von den Eltern überwacht und eingeschränkt werden. Trotzdem sind wir der Meinung, dass auch die Unternehmen, die Spiele Apps für Kinder erstellen, den ethischen Teil der Arbeit nicht außer Acht lassen und die Grundsätze, die wir Ihnen hier auflisten, unbedingt beachten sollten.

Spiele Apps erstellen

Bei Yeeply machen wir es Ihnen schon damit einfach, dass wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Programmieren von Spiele Apps bereitstellen. In diesem Fall möchten wir an die Macher der Apps appellieren, im Hinterkopf zu haben, welch großen Einfluss Sie auf die Kinder haben. Zudem wollen wir den Mamas und Papas unter Ihnen zeigen, wie Lernspiele zur Entwicklung Ihres Kindes positiv beitragen können.

5 Grundsätze, um Lernspiele zu entwickeln

Durch das erst kürzliche Erscheinen von mobilen Geräten gibt es noch keine konkreten Langzeitstudien darüber, wie diese die Entwicklung von Kindern auf lange Zeit beeinflussen. Jedoch gibt es andere Studien zu Medien, die schon länger Teil unseres Alltags sind, wie dem Fernseher oder Videospielen.

Zur Zeit ist der größte Unterschied, dass wir heute überall und jederzeit verbunden sein können. Zudem gibt es ein unermessliches Angebot von Spielen und Trainings über das wir verfügen können. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass ein Kind alles beeinflusst, was es auf einem Bildschirm sieht.

Schreiben Sie mit:

  1. Laut den bestehenden Studien über den Effekt von Bildschirmen in der Entwicklung von Kinder, rät die Akademie Academia Americana de Pediatría, von der Nutzung für unter 2-jährige ab, weswegen unserer Spiele App nur für Kinder über 2 Jahre empfohlen werden sollte.
  2. Einer der von Kinderärzten meist genannten Nachteile bei der Nutzung von mobilen Geräten ist die körperliche Inaktivität der Kinder. Es gibt immer mehr Fälle von Übergewicht bei Kindern, hervorgerufen durch nicht genug Bewegung. Die Spiellevel durch eine Probe, die Aktivität erfordert, zu bestehen könnte dieses Problem beheben und der nächste Schritt der Spielentwicklung sein.
  3. Zudem ist es wichtig, die Spiele Ihres Kindes von der Uhrzeit abhängig zu machen und Limits in der Spielzeit zu setzen. Es ist bewiesen, dass das Spielen vor dem Zubettgehen den Schlaf des Kindes stört.
  4. Die Musik, der Applaus, die Geräusche oder die Erreichung des Ziels beim Meistern eines Levels sind positive Aspekte unserer App. Sie produzieren ein Feedback im Kind, ein gutes Gefühl beim Erreichen des Ziels.
  5. Die Geschichtes des Spiels regen die Entwicklung des Kindes an, denn sie lernen neue Wörter, sehen neue Buchstaben und merken, dass es eine Beziehung zwischen diesen und den Geräuschen gibt.

Für die Mamas und Papas

Die Nutzung der mobilen Geräte sollte von Ihnen geregelt werden, das sollte das erste sein, was die Kinder verstehen. Von da an ist es wichtig, dass Ihre Kinder wissen, wie sie Smartphone und Tablet richtig benutzen. Bringen Sie die Benutzung der Geräte auf spielerische Art und Weise bei.

Gut ist, dass die Spiele Apps die Kleinen im Gegensatz zum Fernsehen aktiv halten, da ihre Beteiligung erforderlich ist. Interaktive Spiele fordern die Kinder teilzuhaben, Entscheidungen zu treffen und sich in dem was sie machen zu engagieren.

Beachten Sie: Für Kinder zwischen 4-5 Jahren ist es nicht gut, wenn die Spielzeit über 60 Minuten hinausgeht. Zudem ist es empfehlenswert, sein Kind während der Zeit zu begleiten. So können Sie eine Verbindung zum Spiel aufbauen, sehen was und wie das Kind spielt, herausfinden warum es diese Spiel mag und vor allem bei Frust, Scheitern, Freude und Gewinn zur Seite stehen.

Diese Verknüpfung entstehen durch das familiäre Zusammenleben und öffnen den Kleinen eine Welt in der sie in Orte eintreten können, die außerhalb ihrer Vorstellung liegen. Die Kinder können reisen und nebenbei Teile ihres Gehirns besser weiterentwickeln. Tatsächlich ist der Einfluss dieser und anderer technischer Geräte beim Lernen mittlerweile so wichtig, dass sogar einige Wissenschaftler meinen, dass diese Art zu Lernen mit der Zeit unsere Gehirnstruktur und unsere Denkfähigkeit ändern wird.

Spiele Apps erstellen

Vorsichtsmaßnahmen treffen

Es ist immer mehr verbreitet in Restaurants hypnotisierte Kinder mit ihrem Tablet zu sehen, während die Eltern ihnen das Essen einflößen, ohne dass die Kinder wissen, was das ist und wonach es schmeckt. Oder der Vater bzw. die Mutter drücken dem Kind das Smartphone in die Hand. Damit ist es beschäftigt während die Eltern essen, obwohl die erste Intention des Kindes wäre, draußen zu spielen.

Die Spiele Apps dürfen sich nicht in die neuen Kindermädchen verwandelt, sondern sollten die beste Verbindung zwischen Freizeit und der bestmöglichen Entwicklung des Kindes schaffen.

Es sollte klar sein, dass die Nutzung dieser Geräte nicht die Zeit ersetzen darf, die ein Kind mit Spielzeugen, anderen Kindern oder seinen Eltern verbringt. Denn emotionale Beziehungen, die das Kind knüpft und die reifen, sind immer noch die beste Art für die Entwicklung des Gehirns. Sprich eine Umarmung, ein Kuss, das persönliche Gespräch…

Spiele Apps erstellen

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag