Home » App » Low Code Entwicklung: Die Vor- und Nachteile

Low Code Entwicklung: Die Vor- und Nachteile

Low Code Entwicklung: Die Vor- und Nachteile

Wenn Sie einen beliebigen IT-Analysten fragen, wird er Ihnen wahrscheinlich sagen, dass Low-Code auf dem Markt sehr stark an Bedeutung gewinnt. 

Branchen-Analysten prognostizieren, dass bis 2024 rund 65 % der gesamten Anwendungsentwicklung auf Low Code entfallen wird. Allein bis 2022 wird fĂŒr diese Software ein Wachstum von 21,2 Mrd. $ geschĂ€tzt.

Die IT entwickelt sich sehr schnell und ist ein funktionierendes System, das es Unternehmen ermöglicht, neue Anwendungen in kĂŒrzerer Zeit zu starten. Unternehmen arbeiten mit Low Code Plattformen, die schnellere und agilere Umgebungen schaffen.

Index

Was ist Low Code-Entwicklung?

Low-Code ist ein Software-Entwicklungsansatz, der es erlaubt, Anwendungen schneller zu entwickeln. Um diese Herausforderung zu meistern, reduziert dieses System die manuelle Kodierung auf ein Minimum, was viel Zeit spart. Außerdem wird eine Sammlung von Werkzeugen eingefĂŒhrt, die mittels einer grafischen OberflĂ€che die Entwicklung der Anwendung auf eine visuelle Weise ermöglicht.

 

📚  Das könnte Sie auch interessieren | Erstellen Sie Prototypen fĂŒr Ihre Mobile Anwendung

 

Es ist nicht mehr notwendig, komplexe Codezeilen zu schreiben. Auf Basis von Low Code können komplette Anwendungen mit modernen BenutzeroberflĂ€chen und schneller, visueller Datenintegration erstellt werden.  

Die Zukunft der Softwareentwicklung

Die Unternehmen befanden sich bereits in einem Szenario, in dem sie stĂ€ndig neue Produkte auf den Markt bringen mussten. Nach der Pandemie wurde dieser Druck jedoch noch verstĂ€rkt, da sich alles ins Internet verlagert hat. Technologieunternehmen mĂŒssen heute mehr denn je auf der Höhe der Zeit sein. Und nicht nur das: Sie mĂŒssen in der Lage sein, die Nachfrage der Anwender nach Software zu befriedigen, um nicht aus dem Markt zu verschwinden.

 

Angesichts dieser Situation gibt ihnen der Low-Code/No-Code-Ansatz die Werkzeuge an die Hand, die sie benötigen, um die Anforderungen der Branche zu erfĂŒllen.

 

Durch Low-Code-Software können Sie Anwendungen, wie wir bereits gesehen haben, auf eine schnelle Art und Weise erstellen. Die Erstellungszeit wird minimiert. Durch Low Code sparen Sie Zeit, mĂŒssen aber nicht auf die manuelle Programmierung verzichten, die Ihre Produkte ergĂ€nzen und ihnen KomplexitĂ€t verleihen kann, um sie einzigartig zu machen. Mit diesen Plattformen kann ein UI/ UX-Designer eine Front-End-Entwicklung durchfĂŒhren und ein Back-End-Entwickler kann einen Prototyp einer Endverbraucher-Anwendung erstellen.

 

✏  Empfohlener Artikel | 5 Tipps, um ein exzellentes UX fĂŒr Progressive Web Apps zu sichern

 

Auf der anderen Seite erleichtert die Einbindung von No-Code-Lösungen die Arbeit von Unternehmen, die eine einfache Software auf den Markt bringen wollen. Sie kommen ohne Programmierer aus, da keine Code-Plattformen von einem beliebigen technischen Profil verwaltet werden können, ohne Code zu verwenden.

Auch wenn Low Code die Dinge wesentlich einfacher macht, ist die Entwicklung von Anwendungen oder Plattformen immer noch schwierig. Der Grund dafĂŒr sind die hohe KomplexitĂ€t und der Mangel an qualifiziertem Personal und Ressourcen. Daher kann die Entwicklung von Low Code helfen, diese Herausforderungen zu ĂŒberwinden. 

Beim Schreiben einer Web- oder Mobil-App wird die meiste Zeit damit verbracht, Code von Hand fĂŒr grundlegende Abschnitte zu schreiben. Jene Abschnitte wiederholen sich ĂŒber viele Plattformen hinweg, weil sie eine gemeinsame Grundlage haben. Es ist, als wĂŒrde man das gleiche Fundament immer und immer wieder legen. Low Code ermöglicht es uns, „Formen“ dieser Grundlagen zu erstellen und sie schnell zu verwenden, um darauf aufzubauen, was wir brauchen.

Entwurf von App-Wireframes
Entwurf von App-Wireframes. Quelle: Unsplash

Wie Low-Code-Entwicklung funktioniert

1. Definieren Sie die AktivitĂ€ten, die in einem Projekt durchgefĂŒhrt werden sollen

Um den Bedarf zu definieren, wird ein Aktions-Plan erstellt. In diesem werden die AktivitĂ€ten und Zeiten, in denen sie ausgefĂŒhrt werden, die Teillieferungen, die Zuordnung der Aufgaben und die damit verbundenen Meetings festgelegt.

2. Identifizieren Sie die Informationen und Ressourcen, die uns zur VerfĂŒgung stehen

Es wird festgelegt, mit welchen Daten man arbeiten wird und ob es notwendig sein wird, eine andere Softwarekomponente zu integrieren. Außerdem muss die Sicherheit der Plattform thematisieren.

3. Kriterien vereinheitlichen

Sobald die Ziele und Anforderungen klar sind, ist es wichtig, dass sich die Arbeitsteams treffen, um zu definieren, wie die einzelnen Phasen durchgefĂŒhrt werden und um die Kriterien zu vereinheitlichen.

4. Kontrollpunkte einrichten

Die AusfĂŒhrung selbst generiert Daten, mit denen wir verschiedene Analysen, in der Regel von Zeiten und Leistungen, durchfĂŒhren können, um Kontrollpunkte festzulegen.

5. Sicherstellung der EndqualitÀt des Produkts

Das Entwicklungsteam fĂŒhrt technische Tests durch, um zu ĂŒberprĂŒfen, ob die Anwendung korrekt funktioniert. Die Endbenutzer validieren die App und geben wertvolles Feedback, um letzte Anpassungen vorzunehmen.

 

👉  Ähnlicher Artikel | Die Bedeutung einer Business App in Ihrem Unternehmen

 

6. Geeignete technische Dokumentation generieren

Sobald die Anwendung validiert ist, wird sie in die Produktionsumgebung verschoben. Die fertige Software muss gut dokumentiert sein und ĂŒber eine Bedienungsanleitung verfĂŒgen. 

7. Anschließende Wartung

WĂ€hrend der Nutzungsdauer der Anwendung wird es notwendig sein, sie zu aktualisieren, Verbesserungen einzufĂŒhren und sogar neue FunktionalitĂ€ten zu entwickeln. Es wird notwendig sein, technische UnterstĂŒtzung zu leisten, um mögliche StörfĂ€lle zu lösen.

Ebook 5 Checklist App

Grenzen der Low Code-Entwicklung 

Mangelnde Anpassungsmöglichkeiten

Dies ist einer der grĂ¶ĂŸten Kritikpunkte am Low-Code.

Die Anpassungsmöglichkeiten variieren stark von Plattform zu Plattform. Einige schrĂ€nken Ihre Anpassungsmöglichkeiten ein, wĂ€hrend andere es Ihnen ermöglichen, Anwendungen zu erstellen, die auf die BedĂŒrfnisse des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten sind. Bevor Sie eine Plattform ĂŒbernehmen, stellen Sie sicher, dass Sie die Grenzen Ihrer Anpassungsmöglichkeiten kennen.

 

🔍 Lesen Sie weiter | Motion Design: Der neueste Trend im App- und Webdesign

 

Begrenzte Integration 

Man kann nicht alle Low-Code-Tools mit jeder Software integrieren. Derzeit gibt es eine große Anzahl von Produkten und Software, die mit Low Code kombiniert werden können, aber wir mĂŒssen diese Funktion bei der Entwicklung unseres Produkts berĂŒcksichtigen, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Lock-in“-Effekt oder Lieferanten-Lock-in

Viele gehen davon aus, dass sie an den Anbieter ihrer Wahl gebunden sind, aber das muss nicht immer der Fall sein. Es gibt Anbieter, die mit Frameworks und Open-Source-Code Anwendungen generieren, die ĂŒberall funktionieren. Aber es ist auch wahr, dass andere Anbieter Sie an ihre Plattform binden. Sie generieren komplizierten Code, der außerhalb der Plattform kaum zu pflegen ist, oder bearbeiten Ihre Anwendungen, sobald Sie das Tool nicht mehr nutzen.

Es ist wichtig, die Richtlinien des jeweiligen Anbieters zu verstehen und den generierten Code vorher anzufordern, um zu wissen, wie leicht man den Code Àndern kann.

App-Design
App-Design. Quelle: Unsplash

Fehlen einer firmeneigenen API

Wenn wir keine geeignete API haben, ist es im Grunde ein sehr begrenztes Werkzeug. Wenn die Absicht ist, eine Anwendung zu bauen, die eine wichtige FunktionalitĂ€t in einem Unternehmen haben soll, wird das Fehlen einer eigenen API ein bestimmender Faktor sein. 

Sicherheits-Risiken

Wenn Sie mit Ihrem eigenen benutzerdefinierten Code arbeiten, wissen Sie, dass Sie ihm vertrauen können. Wenn Sie jedoch mit Low Code arbeiten, gehen Sie einige Risiken ein, da Sie nicht die volle Kontrolle haben und SicherheitslĂŒcken auftreten können. 

💡 Dieses Video erklĂ€rt das Low-Code-Applikationskonzept in nur zwei Minuten:

Fazit

Low-Code-Entwicklungsplattformen haben in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen. Einige haben sogar versucht, die traditionelle Programmierung durch diese Arbeitsumgebungen zu verdrÀngen.

In der Praxis jedoch, wenn Unternehmen eine App von betrĂ€chtlichem Wert erhalten wollen, mĂŒssen sie Low-Code mit der traditionellen Programmierung kombinieren. Zum Beispiel, einen Teil der App mit wenig Code zu bauen, um die KernfunktionalitĂ€t zu etablieren und dann, durch Programmierer, Spezialisierungen hinzuzufĂŒgen. 

Proyecto App