Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Manuel in Interviews

Luis Adell: Mobile Apps helfen uns Feedback zu bekommen!

Täglich haben viele Personen weltweit gute Ideen, um mobile Apps zu entwickeln. Einige dieser Projekte für mobile Apps versuchen einen Bedarf zu decken, den bis jetzt noch niemand bedacht hat. Genauso können sich diese ersten Eindrücke auch auf bestehende mobile Apps beziehen und es wird versucht sie zu verbessern oder sie in anderen Märkten oder Bereichen anzuwenden. Trotzdem wird die Mehrheit dieser Pläne wegen der Schwierigkeiten verworfen, die mobile Apps in der Entwicklung mit sich bringen.

„Wir wollten schon immer Erfinder werden und eines Tages wurde mir bewusst, dass ich mich in einen verwandelt habe; und das mache ich nun, ich erfinde Sachen”. So präsentiert sich Luis Dell, CEO von Byom! mit Bestimmtheit in einem Tweet. Alle Hindernisse, die bei der Entwicklung von mobilen Anwendungen entstehen können, waren nicht groß genug, um mich als Unternehmer von dieser Idee abzubringen. Seit der Entstehung arbeite ich daran, dass die Meinungen der Konsumenten auf eine schnelle und effektive Art zu den Unternehmen und Geschäften kommen.

Mobile Apps - byomWie entstand die Idee eine Anwendung wie Byom! zu entwickeln? Welcher Bedarf war wichtig zu decken?

Ich war in einem Geschäft in dem die Klimaanlage nicht funktionierte, zum Schluss sind wir gegangen und ich habe gedacht: “das müsste der Besitzer wissen, das ist der Grund warum er Kunden verliert”. Auf der Weiterreise dachte ich darüber nach und erinnerte mich daran, dass in den Autobussen in England ein SMS Service zur Verfügung steht, mit dem die Benutzer ihre Meinung über den Autobus oder den Fahrer schicken können. Also fügte ich alles zusammen und entwickelte Byom!

Warum entschieden Sie sich für eine Web App und keine native mobile Anwendung?

Die nativen mobilen Anwendungen sind gut für die bestimmten Situationen, aber in diesem Fall, aufgrund der Funktionalität, ist eine Web App komfortabler. Warum? Auf der einen Seite, verlangt sie nicht von dem Benutzer eine weitere App zu haben, die mehr Platz verbraucht. Dadurch werden Probleme bei der ersten Benutzung vermieden, in der Sie Zeit investieren müssen, um sie runter zu laden. Da ist auch das Problem der Fragmentierung. Mit einer Web App vergrößern Sie ihren potenziellen Kundenkreis automatisch auf alle mobilen Geräte, während Sie mit einer nativen Web, oder HTML 5 und PhoneGap potenzielle Kunden verlieren oder Sie müssen für jedes individuelle Betriebssystem implementieren. Daher bringt die Web App definitiv weniger Probleme für die Benutzer und weniger Kosten bei der Entwicklung für uns.

Wie haben Sie die Entwicklung der Anwendung abgeschlossen? Haben Sie auf einen unter Vertrag genommenen Entwickler zurückgegriffen oder haben Sie sich entschieden die App Entwicklung einem freiberuflichen Entwickler zu übergeben?

Die Entwicklung haben wir intern gemacht, sie entstand durch mich, dadurch kann ich sagen, dass ich unter Vertrag genommen wurde.

Sowie auf externen Level – im Angesicht des Kunden – wie auf internem Level – welche Werkzeuge für die Organisation der Aktivitäten -, was denken Sie können mobile Apps den kleinen und mittleren Unternehmen bringen?

In erster Linie erhalten Sie Feedback. Die einzig Form, um zu wissen, ob man Fehler macht und wie man sie verbessern kann ist durch die Meinungen, die die Leute haben, ohne dass Sie wissen ob Sie es gut oder schlecht machen. Auf diese Weise wissen Sie, ob Sie zum Guten ändern und stellen sicher, dass Sie nicht das verändern was gut funktioniert.

Als CEO eines jungen Unternehmens, auf welche Schwierigkeiten sind Sie gestoßen um Ihr Unternehmen voranzubringen? Denken Sie, dass die Institutionen – staatliche oder private – genug Hilfe anbieten für junge Unternehmen?

Grundsätzlich die falschen Informationen. Wenn Sie ein junges Unternehmen starten finden Sie viele “Gurus”, die denken sie wissen alles und Ihnen viele Informationen geben, die letztendlich nichts nützen. Dafür verbringen Sie viel Zeit damit herauszufinden was Wert hat und was nicht. Letztendlich laufen sie 400 Mal gegen die Wand und so finden Sie es heraus. Das ganze Problem entsteht durch einen Fehler der Ausbildung in bestimmten geschäftlichen Bereichen, Sachen die ich heute als Grundkenntnisse verstehe. Bei den Institutionen ist es ungefähr das gleiche. Einige bieten viel Schrott an und lassen Sie Zeit verlieren; und einige helfen tatsächlich. Definitiv müssen Sie sehr vorsichtig vorgehen mit kleinen Schritten.

Byom! Wächst als Unternehmen, denken Sie darüber nach, ob Sie mehr spezialisiertes Personal für den mobilen Sektor benötigen? Neigen Sie dazu einzustellen oder freiberufliche Entwickler zu beschäftigen?

Ich denke ein wichtiger Pfeiler eines Unternehmens ist die Technologiebasis, es muss internes Personal existieren, die es verwalten und entwickeln können, wenn sie Fehler machen, ist dies ein großes Problem. Aus diesem Grund neige ich dazu Personal einzustellen. Aber nie würde ich die Möglichkeit freiberufliche Entwickler für pünktliche Arbeiten zu beschäftigen, die nichts mit den wichtigen Faktoren zu tun haben.

Mobile Apps

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag