Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Marketplace App

Marketplace App: Warum und wie du einen Digital Marketplace erstellst

Im Laufe des letzten Jahrzehntes hat sich die Zahl der Nutzer erhöht, die die Nutzung einer Plattform bevorzugen, die für sie jeglichen Service übernimmt. Sei es das Buchen eines Ausfluges, das Outsourcen von Marketing für ein Unternehmen oder das Finden einzigartiger Produkte. DIe Nutzer von heute wollen so schnell und einfach wie möglich das finden, was sie brauchen, wie nie zuvor. Genau aus diesem Grund erfreuen sich Marketplace Apps und Webs einer so extrem hohen Beliebtheit.

Insbesondere die Nachfrage an mobilen Marketplaces hat den Punkt erreicht, an dem fast jeder Smartphone Nutzer eine App heruntergeladen oder genutzt hat, mit Hilfe derer er einen spezifischen Service oder ein Produkt finden kann. Apps wie Amazon, Airbnb und Etsy sind dir wahrscheinlich ein Begriff und du hast Sie vielleicht sogar auf deinem eigenen Smartphone installiert.

Betrachtet man die verschiedenen Arten von Online Marketplaces genauer, können diese in drei Kategorien unterteilt werden:

  1. Vertikal. Ein vertikaler Marketplace bietet Produkte oder Services verschiedener Herkunft, aber nur einer Art an. Ein Beispiel wäre ein Marketplace wie TrueFacet, der seinen Fokus auf Schmuckwaren legt. 
  2. Horizontal. Ein horizontaler Marketplace bietet Produkte und Dienstleistungen verschiedener Art an, die ähnliche Charakteristika aufweisen. Die App namens Dote beispielsweise wurde erschaffen, um Angebote mehrerer Händler vergleichen zu können ohne deren App jeweils separat herunterladen zu müssen.
  3. Global. Ein globaler Marketplace verkauft grundsätzlich alles. Ein gutes Beispiel ist eBay, wo du jede Art von Produkt zum Verkauf finden kannst.  

In diesem Artikel beschreiben wir die möglichen Vorteile des Erstellens einer Marketplace App. Außerdem stellen wir die Funktionalitäten einer bekannten Marketplace App vor, um Einblick in die technischen Aspekte einer solchen Applikation zu gewinnen.

marketplace app
Bild von Kreatikar via Pixabay

Welche Vorteile das Erstellen einer Marketplace App hat

Die Forbes sagt: “marketplace startups are eating entire industries. The companies tend to challenge the status quo of an industry sometimes finding great success.” Das angesagte Marketplace Geschäftsmodell wächst zunehmend in der Zahl der Kategorien, zieht immer mehr Nutzer an und erfährt die Aufmerksamkeit vieler Investoren. Aber wie erreichen diese Marketplaces so einen Erfolg und warum solltest du in Erwägung ziehen, einen eigenen Marketplace zu erschaffen? Lies weiter und finde es heraus!

Kein Lager 

Da ein Marketplace Verkäufer und Käufer sowie Dienstleister und Kunden zusammenführt, gibt es kein Lager im Sinne von vor Ort zu lagernden Gütern. Ohne Zweifel ist dies einer der Hauptvorteile von Marketplaces. Im Fall einer e-commerce app beispielsweise kann es sein, dass du nicht alle Waren verkaufen kannst, die du auf Lager hast. Ist es dir nicht möglich, die richtige Balance zwischen Angebot und Nachfrage zu erreichen, können dich Probleme mit deinem Inventar Geld und Kunden kosten.

Als ein Marketplace keinen “Bestand” zu haben, erspart dir Ausgaben für Transport, Lagerung und Betriebskosten. Nicht zu vergessen sind auch die Kosten für Versicherung, Grundsteuer etc. Kurzum – du brauchst du dich also nicht um die Aufbewahrung deiner Produkte in Kisten zu kümmern.  

marketplace app
Bild von JuralMin via Pixabay

Kundenstamm

Anders als für einen klassischen Händler, besteht deine Nutzerbasis nicht nur aus Käufern sondern auch Verkäufern. Um dich selbst als wettbewerbsfähigen Marketplace in deiner Branche zu etablieren, solltest du dich den Bedürfnissen deiner zweiseitigen User Base anpassen. Beide Seiten erfolgreich zufrieden zu stellen erfordert Zeit und Aufwand, aber das gehört ganz einfach zum Business Model dazu.

Du könntest andere Unternehmen näher betrachten, die die Bedürfnisse ihrer Nutzer auf beiden Seiten erfüllen. Airbnb beispielsweise, verbindet Reisende, die nach einer Unterkunft suchen, mit Leuten, die gerade ein freies Zimmer zur Verfügung stellen und vermieten möchten.

EIn wichtiges Element für beide Nutzer-Typen ist der Part, in dem Bewertungen oder Feedback gegeben werden. Im Fall von Airbnb, möchten die Kunden Bewertungen und Fotos der Unterkunft sehen können, bevor sie diese buchen. Andererseits können die Gastgeber ihren Service kostenlos einstellen. Nur dann wenn eine Buchung vollzogen wird, zahlen beide Seiten eine Gebühr an Airbnb für die Nutzung des Marketplaces.

Wachstumspotenzial 

Einer der Gründe warum Online Marketplaces so beliebt sind, ist dass sie als Business Möglichkeit mit dem Potenzial für ein exponentielles Wachstum angesehen werden. Da die Plattform Transaktionen verwaltet anstatt direkt in diesen involviert zu sein, ist es nicht notwendig die Zahl der Arbeitskräfte mit der Zahl der Transaktionen zu erhöhen.

Da das Produkt oder der Service, der vom Marketplace verkauft wird, von diesem nicht hergestellt, verpackt oder geliefert wird, werden “nur” genügend Mitarbeiter für die Betreuung der Plattform benötigt. In anderen Worten, die Zahl der Leute, die beispielsweise für eBay arbeitet, steht nicht in direktem Zusammenhang mit der Zahl der über die Plattform verkauften Güter.

Marketplace App
Bild von Kreatikar via Pixabay

Die Funktionen einer Marketplace App verstehen

Neben dem Wissen über den möglichen Nutzen des Erstellens einer Marketplace App, ist es wichtig, die Basisfunktionen zu verstehen, die in solch einer App implementiert werden können. Um diese so einfach wie möglich zu erklären, schauen wir uns die Marketplace App des Amerikanischen Unternehmens Airbnb genauer an.

Die Basics

Aus unserer Erfahrung als Spezialisten für App-Entwicklung wissen wir, dass die technischen Aspekte einer Applikation nicht immer einfach zu verstehen sind. Deshalb haben wir die Basisfunktionen der Airbnb App aufgelistet, um herauszufinden, welcher Aspekt wofür genutzt wird.

  1. Admin-Panel. Diese Benutzeroberfläche stellt den grundlegenden Zugang für den Eigentümer des Marketplaces dar, die (vorzugsweise auf dem Desktop) für Buchungsmanagement und das Verwalten der Inhalte genutzt werden kann.  
  2. Nutzer Login. Um innerhalb der App Buchungen durchzuführen, den Chat zu nutzen oder Bewertungen hinzuzufügen, erfordert es einen Nutzer Login. Meist kannst du ein Konto mit deiner Emailadresse erstellen oder dich über Facebook einloggen. Der Login sowohl für Reisende als auch Gastgeber notwendig.   
  3. Services. Um Reisen umso angenehmer zu gestalten, bietet Airbnb verschiedene Services an wie: Unterkünfte, Ausflüge und Restaurants. Auf diese Art kann ein Reisender sowohl eine Unterkunft oder Aktivität buchen als auch einen Tisch in einem Restaurant an seinem Zielort reservieren.
  4. Suchleiste. Im Suchfeld der Airbnb App, kannst du den Ort hinzufügen, die Reisedaten eingeben und die Zahl der Gäste auswählen. Dies macht es einfacher für Reisende zu filtern, wonach sie suchen.    
  5. In-app Zahlungen. Airbnb akzeptiert verschiedene Zahlungsmethoden. Bevor du eine Reservierung tätigst, musst du das Land auswählen, um die verfügbaren Optionen sehen zu können. Die gängigsten Zahlarten sind (prepaid) Kreditkarte, PayPal, Google Pay und Apple Pay.  
  6. Posteingang. In diesem Teil können sich Reisende und Gastgeber gegenseitig Nachrichten senden, haben Zugang zu Nutzerprofilen und können Bewertungen sowie Beschreibungen einsehen. Reservierungen und Zahlungsangaben wie das Buchungsdatum, die Zahl der Gäste und die Buchungsbestätigung können in diesem Abschnitt gefunden werden.  
  7. Datenschutz. Aufgrund der neuen GDPR für mobile Apps, kurz für General Data Protection Regulation, ist jede App dazu verpflichtet, anzugeben, welche Daten der Nutzer gesammelt werden, warum und wofür diese genutzt werden. Die Airbnb App bittet um Zustimmung zu den Nutzungs-, Zahlungs- und Datenschutzbedingungen gleich nach dem Download und öffnen.
Marketplace app
Bild via Pinterest

Sonderfunktionen

Neben den herkömmlichen Funktionen einer Marketplace App, hat sich Airbnb entschieden, die folgenden Optionen hinzuzufügen:

  1. Airbnb Plus: Die Option, außergewöhnliche Unterkünfte von stark empfohlenen Gastgebern in beliebten Städten wie Los Angeles, San Francisco, London, Mailand, Shanghai und Sydney zu buchen.
  2. Saved: Eine Section, in der man seine Favoriten-Unterkünfte, Ausflüge und Orte speichern kann.  Du kannst diese Liste auch mit Freunden und Familie teilen, um gemeinsam Trips zu planen.  
  3. Freunden empfehlen: Wenn jemand Airbnb über den von dir zugesendeten Link abonniert, erhält er oder sie 25€ Reiseguthaben gutgeschrieben. Sobald diese Person einen Trip gebucht hat, der mehr als 65€ wert ist, erhältst du 15€.
  4. Gastgeber weiterleiten: Wenn du einen Freund davon überzeugst, sich als Gastgeber bei Airbnb anzumelden, erhältst du 13€, sobald seine erste Reservierung bestätigt ist.  

Dies sind alles optionale Beispiele für eine bessere Kundenbindung, aber empfehlenswert, um den Erfolg deines Marketplaces zu steigern.

Vielleicht bist du ja interessiert | Wie hoch sind die Kosten für App Entwicklungen?

Marketplace App
Bild von Pixabay

Zusammengefasst

Das Potenzial und die Beliebtheit von Marketplaces wird erwartungsgemäß in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Jedoch werden sich alle Marketplaces im Wettkampf behaupten müssen, um zu überleben und weiterhin Wert und Profitabilität zu haben.  

Der Schlüssel zum Erfolg ist es, genügend Liquidität auf beiden Seiten sicherzustellen, die Kunden zu Bindung an das Unternehmen und Vertrauen zu bewegen, und proaktiv vorzugehen, wenn es darum geht, die Bedürfnisse der doppelseitigen  Nutzerbasis aufzuspüren und zu erfüllen.

Möchtest du eine Marketplace App oder Web erstellen? Zögere nicht, mit dem Yeeply-Team Kontakt aufzunehmen. Wir helfen dir gerne mit deinem Projekt! 🙌🏼