Home » App » Google aktualisiert den Suchalgorithmus, sollte man Web Apps anpassen?

Google aktualisiert den Suchalgorithmus, sollte man Web Apps anpassen?

lupe auf google logo

Schon seit einiger Zeit, hat Google uns ĂŒber ihren neuen Weg fĂŒr die Entwicklung der web apps und responsiven Seiten gewarnt. Und wer vorher warnt, ist kein BetrĂŒger! Vielleicht haben Sie es ja mitbekommen, Google hat eine neue Aktualisierung des Suchalgorithmus am 21. April 2015 aktiviert – endlich!

Diese Änderung kann Sie betreffen, wenn Sie Ihre web apps noch nicht auf die neuen Aktualisierung von Google vorbereitet haben. Was heißt das genau fĂŒr Sie, wenn Sie eine Webseite haben, die nicht fĂŒr Mobile GerĂ€te vorbereitet ist? Geben Sie acht auf alle technischen Spezifikationen, die uns Google zur VerfĂŒgung stellt.

Auch wenn Sie kein großer Experte in diesem Thema sind, erklĂ€ren wir es hier auf eine sehr einfache Art. Man muss auf eine freundliche mobile Umgebung setzen. D.h., wir mĂŒssen unsere Webseite in eine mobile Webseite konvertieren, wenn sie es noch nicht ist. Es gibt einige Werkzeuge, um zu prĂŒfen ob unsere Webseite auf MobilgerĂ€te adaptiert wurde, wie es Google gefĂ€llt. Eine Möglichkeit dies zu prĂŒfen, gibt es auf der GOOGLE WEBMASTERS TOOL MOBILE FRIENDLY Seite.

Wenn Sie dort die URL Ihrer Seite eingeben, erhalten Sie einige Resultate. Wir geben Ihnen einige Beispiele. In Yeeply.com haben wir uns vorbereitet und unserer Webseite auf MobilgerÀte adaptiert, deswegen gibt uns das Werkzeug von Google an:

Super! Diese Seite ist fĂŒr mobile GerĂ€te optimiert.

Aber wenn unsere Webseite keine adaptierte oder mobile Webseite ist, bekommen wir diese Antwort und mĂŒssen ĂŒber die Entwicklung unserer web apps nachdenken:

Diese Seite ist fĂŒr mobile GerĂ€te nicht optimiert.

Oh, sie ist nicht optimiert fĂŒr mobile GerĂ€te. Und es ist keine Anwendung!

Dann mĂŒssen Sie sich beeilen! Alles weist darauf hin, dass eine mobile Webseite besser in Google positioniert ist, als eine die keine mobilen Webseiten anbietet. Zum GlĂŒck, haben wir in Yeeply sehr viele Entwickler fĂŒr mobile Webseiten, die Ihnen helfen können ihre Webseite komplett responsiv zu gestalten, wie der neue Google Algorithmus verlangt.

ERSTELLEN SIE IHR PROJEKT, FÜR DIE ENTWICKLUNG IHRER WEB APPs!

NEUIGKEITEN IN DEM ALGORITHMUS VON GOOGLE

In Wirklichkeit sagt uns Google was sie haben wollen:

QUOTE: 1. More mobile-friendly websites in search results.

Aber was soll das bedeuten? Wenn wir den Satz ĂŒbersetzen, sehen wir, dass die neue Aktualisierung des Google Algorithmus mehr Aufmerksamkeit den Webseiten schenkt, die sich an mobile GerĂ€ten anpassen. Dies können Smartphones oder Tabletts sein, selbst Wearables, besonders die neue SmartWatch und andere intelligente Uhren.

Diese RatschlĂ€ge sind sehr wichtig fĂŒr die Marketing 2.0 Profis und SEO Spezialisten. Zu wissen, welche Änderungen benötigt werden fĂŒr unsere Webseite, wird ausschlaggebend dafĂŒr sein, nicht von den ersten Positionen in den Suchresultaten von Google zu verschwinden. In genau diesem Moment mĂŒssen Sie sich fragen, ob Ihre Webseite oder Blog mobil-freundlich ausgelegt ist, d.h. ob sie eine Webseite haben, die sich an die verschiedenen GrĂ¶ĂŸen der mobilen GerĂ€te anpasst.

GEWOHNHEITEN ÄNDERN SICH: MIT MOBILGERÄTEN NAVIGIEREN.

Wir haben schon in unzĂ€hligen Momenten darauf hingewiesen, aber es ist nicht schlecht nochmal darĂŒber nachzudenken, in welcher Weise sich das Konsumentenverhalten und der Zugang zum Internet sich verĂ€ndert hat. Ein Wechsel um fast 360°, mit dem mobilen Dispositiv im Blickfeld, das sich in das GerĂ€t verwandelt hat, mit dem wir Informationen suchen, kommunizieren und sogar einkaufen.

Und wenn wir einen Sinn in der Anpassung des Suchalgorithmus suchen, wird die Logik sofort klar. Wenn wir in Google nach einem Wort suchen, erhalten wir eine Liste von Resultaten. Wenn wir dann auf eine Seite gelangen, die nicht fĂŒr mobile GerĂ€te ausgelegt ist, gehen wir sofort wieder raus, weil die Inhalte nicht lesbar sind. Mit dem neuen Wechsel will Google alle die Resultate filtern, auf die wir mit unseren mobilen GerĂ€ten zugreifen können. Die Resultate werden herausgefiltert, die nicht nĂŒtzlich sind aufgrund fehlender Optimierung auf unser mobiles GerĂ€t. Die neue mobile Tendenz ist zu verantworten. Mehr als 60 % der Suchanfragen in Google werden von einem mobilen GerĂ€t gestartet. FĂŒr diesem Fall möchte Google, dass Sie Ihre Webseite fĂŒr die mobilen GerĂ€te aktualisieren. Sollten Sie das nicht machen, schĂ€tzt man das das ein Verlust von 15-60 % an Besucherzahlen fĂŒr Ihre Webseite bedeutet.

Auf die gleiche Weise möchten wir daran erinnern, dass eine responsive Webseite nicht inkompatibel ist mit einer mobilen Webseite oder einer nativen App. Es hĂ€ngt von Ihren AnsprĂŒchen ab und der Ihrer Webseite, genauso wie von der Anzahl und der QualitĂ€t ihrer Besucherzahlen. Ob sie eine mobile Anwendungen benötigen, sagen Ihnen Ihre Benutzer durch eine Mobilbenutzer-Analyse.

drei personen halten smartphones

INWIEFERN BETRIFFT DAS DIE ENTWICKLER?

FĂŒr die Webentwickler wird das in erster Linie ihr Arbeitsvolumen erhöhen, durch die Webseiten, die bis jetzt noch nicht adaptiert wurden um von allen mobilen GerĂ€ten angesehen werden zu können. Ab heute wird die Entwicklung von Webseiten auch die Erstellung der neuen Versionen fĂŒr das Mobile Web Apps einschließen. Das schließt die Entwicklung der responsiven Webseiten, der mobilen Webseiten und der Apps nicht aus.

INWIEFERN BETRIFFT ES DEN BESITZER EINER WEB APPS?

Auf die gleiche Weise, muss der Besitzer einer Webseite, der nicht programmieren kann, einen Entwickler suchen, der hilft die Webseite auf die Anforderungen der neuen Politik von Google anzupassen. Gesetzt den Fall, er hat seine Webseite nicht angepasst, wird er bei den organischen Suchresultaten von Google bestraft, immer wenn eine Suchanfrage von einem mobilen GerÀt aus gemacht wird. Wird die Suchanfrage von einem normalen Rechner aus gemacht, wird mit dem gleichen Suchalgorithmus wie bisher gearbeitet.

Die Wahrheit ist, wir wissen im Moment noch nicht wie sich das auf die Suchergebnisse auswirkt, wenn wir keine adaptive Webseite haben. Man rechnet aber mit einem Verlust von 15-65 % des Internetverkehrs. Wenn wir aber davon ausgehen, das die HĂ€lfte des Internetverkehrs von mobilen GerĂ€ten aus gemacht wird und 60 % der Suchanfragen bei Google, sollten wir zweimal ĂŒberlegen, ob wir nicht unsere Webseite auf die mobilen GerĂ€te anpassen, auch wenn Google diesen Wechsel nicht gemacht hĂ€tte.

In Yeeply helfen wir Ihnen, ihre Webseite auf den neuen mobilen Boom vorzubereiten. Erstellen Sie Ihr mobiles Webprojekt und bereiten Sie sich auf den Wechsel vor!

INWIEFERN BETRIFFT ES KUNDEN – BENUTZER DER WEBSEITE?

Ohne Frage sind die Kunden oder Benutzer die Nutznießer der responsiven Webseiten. Vorher konnten sie auf die nicht vorbereiteten Webseiten durch die Suchresultate von Google gelangen, mit dem Nachteil sie schlecht lesen zu können, kleine Schriften angezeigt zu bekommen, Probleme bei der Benutzung zu haben und unter einem falschen Design zu leiden. Heute sind die Suchresultate besser positioniert fĂŒr die responsiven Webseiten, die sich zuverlĂ€ssig an die großen sowie kleinen Bildschirme anpassen.

Proyecto App