Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in App Entwicklung

Ressourcen beim Android App Entwickeln

Wenn wir mit unseren Kunden erstmals über die Ressourcen für das Android App Entwickeln reden, klingt das für sie wahrscheinlich wie Chinesisch. Allerdings ist es wichtig, das Du Dir einen Überblick verschaffst, wenn Du Dich auf die lange Reise begeben möchtest, die wir App Entwicklung nennen. Dafür möchten wir Euch einen kleinen Guide anbieten – an dieser Stelle für Android.

Was sind die Ressourcen beim Android App Entwickeln?

Im Grunde sind die Ressourcen Daten und Archive, welche die App Entwicklung unterstützen. Diese Archive bestehen aus Bildern, Strings, Farben, Stile usw. Den App Entwicklern wird durch diese Angebote das Android App Entwickeln erleichtert und es können mehrere Programmierer gleichzeitig an einem Projekt arbeiten.

Obwohl diese Ressourcen nicht garantieren, dass es keine Missverständnisse zwischen den Entwicklern gibt, erleichtert es doch den Austausch und reduziert so die Entwicklungszeit.

Eine Ressource hinzuzufügen ist sehr einfach. Es muss einfach eine Datei im Projekt hinzugefügt werden. Jede zusätzliche Datei wird automatisch zur Verfügung gestellt. Du findest die Ressource anschließend im Ordner MyProjects/res. Dort findest Du auch Unterverzeichnisse, die wir später genauer besprechen.

Ressourcen beim Android App Entwickeln

Falls noch Unklarheit darüber herrscht, was eine Ressource ist, geben wir hier einige Beispiele:

  • Ressourcen können genutzt werden, um die App in mehreren Sprachen zu programmieren. Wir können einstellen, dass die Sprache der App sich den Spracheinstellungen des Mobile Devices anpasst.
  • Außerdem kann auch programmiert werden, dass es neben dem Portrait-Modus auch einen Landscape-Modus gibt.
  • Es ist möglich, die App an verschiedene Screengrößen, Navigationstypen der Smartphones usw. anzupassen.

Ressource-Typen für Android

Wir möchten Euch so gesicherte und offizielle Informationen bieten wie möglich. Deshalb bedienen wir uns bei Android Developers, wo zahlreiche Möglichkeiten für Ressourcen aufgeführt sind. Wir finden die folgenden am hilfreichsten und wichtigsten:

  1. Animation Resources: Vordefinierte Animationen bestimmen
  • Hinterlegt im Ordner res/drawable/ mit der ID R.drawable. Unterstützt Dateien in bitmap (.png, .jpg oder .gif). PNG-Dateien im Nine-patch Format (.9.png). XML-Dateien mit Grafik Deskriptoren.
  • Oder in res/animator/ mit der ID R.anim. Erlaubt XML-Dateien, welche es ermöglichen, Eigenschaften im Laufe der Zeit zu ändern.
  1. Color State List Resource: Bestimmt die Farbe von Elementen nach dem Ort, an dem sie sich befinden.
  • Befindet sich im Ordner res/color/. Zugriff durch R.color.
  1. Drawable Resources: Um Grafiken mit bitmaps oder XML zu definieren.
  • Im Ordner res/drawable/ mit der ID R.drawable.
  1. Layout Resource: Definiert die Schnittstellen der Applikation.
  • Gespeichert im Ordner res/layout/ mit der ID R.layout.
  1. Menu Resource: Zum Definieren der Inhalte des Menüs der App.
  • Befindet sich in res/menu/ mit der ID R.menu.
  1. String Resources: Archive mit XML-Dateien mit Daten über Strings, Arrays der String-Daten (enthält Format und Stil der Strings)
  • xml, colors.xml, dimens.xml, styles.xml oder arrays.xml.
  • Gespeichert in res/values/. Enthalten R.strings, R.array und R.plurals.
  1. Style Resource: Definieren einen Set von Attributen, die auf eine Ansicht oder Aktivität angewendet werden. Definieren den Stil und das Design.
  • In res/values/ zu finden mit R.style.
  1. Weitere Typen: Werte wie Boolesche Operatoren, Zahlen, Maße, Farben und anderes werden definiert.
  • Gespeichert in res/values/. Jeder hat seinen eigenen Subtypus (R.bool, R.integer, R.dimen usw.).

Alternative Ressourcen

Es gibt natürlich auch noch andere Ressourcen, die einem offenstehen, will man eine Android App entwickeln.

Wie man alternative Ressourcen nutzen kann? Ein großes Dankeschön an Google, welches in Tabellen die Konfigurationen zusammenstellt. Alle möglichen Konfigurationen werden standardisiert für die Android Endgeräte angeboten. Dieser grammatische Mechanismus ermöglicht seit der Version Android 4.3 (API 21), also Jelly Bean, KitKat, Lollipop (das zurzeit wichtigste Betriebssystem) und Marshmallow, die Spezifizierung der Ressource, zum Beispiel das Ändern der Hauptfunktionen:

<name_resource>-<qualifier>

Ein gutes Beispiel dafür ist die Verwendung von mipmap/, um die Anwendung an verschiedene Screengrößen anzupassen. Jede Version erhält dadurch einen qualifier für jede Screengröße. Die App kann so die Ausprägung wählen, die am besten zum Terminal passt.

Wie uns HermosaProgramación illustriert, enthält „mipmap-hdpi eine Variation der Ressource ic-launcer.png für Devices mit einer hohen Auflösung (~240dpi)“.“Diese Kondition ist spezifiziert durch den qualifier hdpi“.

Quelle: HermosaProgramación

Das Bild muss perfekt zu den spezifischen Größen und Auflösungen der Bildschirme passen. Dazu muss es mit den korrespondierenden qualifiern erstellt werden. Die folgenden empfehlen wir:

NACH GRÖßE

  • Qualifier oder Suffix: small

Für kleine Screens wie QVGA (320x426dps)

  • Qualifier oder Suffix: normal

Für normale Screens wie HTC Magic oder ähnliches (320x470dps)

  • Qualifier oder Suffix: large

Ressourcen für große Bildschirme wie von Tablets (480x640dps)

NACH AUFLÖSUNG

  • Qualifier oder Suffix: ldpi

Niedrige Auflösung (von 100 bis 120 dpi)

  • Qualifier oder Suffix: mdpi

Mittlere Auflösung (120 bis 160 dpi)

  • Qualifier oder Suffix: hdpi

Hohe Auflösung: (160 bis 260 dpi)

  • Qualifier oder Suffix: nodpi

Für Ressourcen mit freier Auflösung. Die Plattform wird Ressourcen mit diesem qualifier nicht skalieren.

NACH SEITENVERHÄLTNIS

  • Qualifier oder Suffix: long

Für Bildschirme jeder Größe und Auflösung, bei denen sowohl die Breite als auch die Höhe größer ist als der Konfigurationsbildschirm.

  • Qualifier oder Suffix: notlong

Für Bildschirme jeder Größe und Auflösung, bei denen sowohl die Breite als auch die Höhe gleichgroß ist wie der Konfigurationsbildschirm.

NACH VERSION DES OS

  • Qualifier oder Suffix: v<api-level>

Identifiziert die Ressource, die für die angegebene Version des Betriebssystems (und höher) bereitgestellt ist.

VERTIKAL

  • Qualifier oder Suffix: port

Zeigt an, dass die Ressource für den Portrait-Modus verwendet werden soll.

HORIZONTAL

  • Qualifier oder Suffix: land

Zeigt an, dass die Ressource für den Landscape-Modus verwendet werden soll.

Das waren die wichtigsten Ressourcen für die Entwicklung von Mobile Apps für Android. Wenn Du den Artikel hilfreich findest, teile ihn doch in den sozialen Netzwerken, die Du nutzt.

android app entwickeln

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag