Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in Sin categoría

6 Schritte zur erfolgreichen Business App Entwicklung

Eine perfekte Marketingstrategie kann man sich ohne mobiler App Entwicklung gar nicht mehr vorstellen. Unternehmen und öffentliche Institutionen investieren einen betrachtlichen Teil Ihres Budgets in die Entwicklung mobiler Applikationen, genau so viel wie in PR, Werbung oder Eventmanagement. App Entwicklung ist ein einfacher und effizienter Weg den Kunden an das Unternehmen, das Produkt oder die Dienstleistung zu binden. Bestimmte Business Segmente wie Online Businesses stellen das mobile Erlebnis in den Mittelpunkt ihrer CRM-Strategie.

Laut der Trendsvorraussicht in der mobilen Welt, steht das Jahr 2017 ganz im Zeichen der mobilen Applikationen. Warum? Ganz einfach – wir als User unterscheiden uns kaum in unserem Internetverhalten von unseren Zielgruppen und trennen uns kaum von unserem Smartphone. Ein wahres Kundenerlebnis beginnt mit dem Verwenden mobiler Applikationen und bringt diverse Vorteile für Businesses: der User beschäftigt sich mit dem Produkt, was die Online-Zeit und Conversion Raten steigert.

app-entwicklung-business-app

In unserer Zeit bekommt man leicht das Gefühl, dass es für alles bereits eine App gibt: von Fitness- und Beauty Apps bis To-Do Listen Apps und Apps, die einem mit einer Roboterstimme vorsprechen, wo man sein Auto geparkt hat. Wie kann man sich in so einem Umfeld von der Konkurrenz abgrenzen und mit einem Unique Selling Point  die App-Rankings des iTunes-Stores in Sturm erobern?

Für jedes Unternehmen und jeden Business ist es wichtig von Anfang an zu wissen, was die Kunden wollen; was mit der Entwicklung der App erreicht werden soll und wie die Implementation der App  in die bestehende Kommunikationsstrategie passt. Eine 100%-ige Zauberformel gibt es leider nicht, doch hier stellen wir bestimmte Schlüsselfaktoren vor, die beim Entwickeln einer Business App Erfolg versprechen.

 

1. Sorge für ein unvergessliches User Experience

Das erste User Erlebnis ist ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg. Laut Studien verlieren ca. 75% der Nutzer bereits nach 3 Tagen nach der Installation das Interesse und die App wird nicht mehr geöffnet. Daher ist es wichtig eine gute und aufmerksamkeitsbindende App zu entwickeln (man denke an Candy Crush Saga). Die Idee soll originell sein, ein Problem lösen oder für Entertainment sorgen. Das soll durch ein tolles Design und einfache Bedienung unterstützt werden. Hat man ein Mal die Aufmerksamkeit der Nutzer, fällt es nicht mehr so schwer weitere Erfolgsschritte einzuleiten.

 

2. Integrierte Viralität, die zum Teilen einlädt

Sharing is caring und macht auch Spass. Denn wenn eine App dem User gefällt, möchte man das Erlebnis mit Freunden teilen. Es empfiehlt sich für Businesses die Funktionalität der App durch Integration eines viralen Mechanismus zu unerstützen, welche ein schnelles und einfaches Teilen erlaubt, sei es Teilen als Einladen zur Anmeldung via Whatsapp oder Teilen auf weiteren Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter. Somit kann ein ständiger Verkehr ermöglicht werden, welcher organisch kaum zu erreichen wäre, denn jedes Teilen bedeutet Anziehen neuer User Communities und potenzieller Kunden.

 

3. Die Macht von Android

Die Wahl des Betriebssystems ist essenziell bei jeder App Entwicklung. Viele Unternehmen setzen sofort auf Iphones, was man denen bei dem sich aufrecht haltendem Apple Erfolg nicht übel nehmen kann. Betrachtet man jedoch Ergebnisse der Studien, sind um die 50% aller runtergeladenen Apps für Android Geräte gewesen. Daher ist es essenziell, auch wenn man mit Iphone startet, eine für Android gedachte App Version zu entwickeln. Ebenfalls wurde festgestellt, dass mehr als 70% aller User, die Apps aktiv verwenden und bereit sind, für die Zeit und finanzielle Mittel aufzubringen, iOS Nutzer sind.

Um das Nutzerverhalten zu verstehen, eignet sich das Einsetzen von Web-Controlling Services. Mit Mitteln einer passenden Marktanalyse und Forschung der Präferenzen von Usern, kann man nicht nur rausfinden, welches Betriebssystem das beste für Ihre Business App ist, sondern auch gleich was die Kunden in der App am besten finden und am meisten verwenden. Ein ständiges Optimieren der App-Funktionen sorgr für eine langanhaltende Kundenbindung.

 

4. Gutes Marketing ist die halbe Miete

Eine strategisch schlaue Promotion der Business App ist genau so wichtig wie der Kundennutzen und ein einfaches und ansprechendes Design. Denn seien wir Mal ehrlich, es reicht schon lange nicht mehr eine tolle und technisch beeindruckende App auf dem Markt einzuführen, ohne diese richtig zu vermarkten. Eine App ohne einen richtigen Marketingplan zu entwickeln ist eins der meist begangenen Fehler, den viele Unternehmen und Start-Ups machen.

Eine Faustregel ist, die App Entwicklung wie einen eigenen Business zu sehen und ebenso zu behandeln – mit PR, einer richtigen Marketingstrategie und einem ausreichendem Budget. Wie in jeder Marketingkampagne ist es wichtig nach dem Kick-Off genügend Test Metriken aus dem mobilen Verkehr zu sammeln und die Kampagne bzw. die Strategie zu adaptieren, bevor man systematisch weiter vorgeht. Als Business sollte man sich überlegen, welche geographischen Märkte man erobern möchte, wo Konsumentenpreisindex (CPI: Cost per Install) am geringsten ist und welche Tracking Werkzeuge verwendet werden, um alles zu messen, was in der App passiert. Ein Teil des Budgets sollte ebenaflls in qualitativ hochwertige Werbung auf der Website und Social Media Kanälen investiert werden.

 

5. Nutze ein ehrliches Feedback

Nichts ist so abschreckend in einem App-Store, wie ein schlechtes Feedback und zwei von den fünf möglichen Bewertungssternen. Motiviert eure Bestandskunden positives Feedback zu hinterlassen und zieht somit neue Kunden an. Dafür ist es wichtig transparent zu bleiben, auf schlechtes Feedback einzugehen sowie allgemeinen Kundendialog zu bilden.

 

6. Kostenlose Apps schaden nicht

Als ein neuer Business App Markteinführer hat man es nicht leicht. Da kann es eine essenzielle Rolle spielen, ob die mobile App mit dem Zauberwort GRATIS oder KOSTENLOS versehen ist, oder 0,99 Cent kostet. Gewinn erzielen kann man immer im Nachhinein mit applikationsinternen Angeboten, doch zuerst muss man die Kunden und das Publikum dazu bringen, die Business App runterzuladen. Nus so kann man einen nachhaltigen Online Business bilden und die Top 10 der erfolgreichsten Business Apps knacken.

 

Wie wir sehen, zahlt sich der Einsatz von mobilen Business Apps auf jeden Fall aus. Als machtvolle Marketingwerkzeuge, bringen mobile Apps Kundennutzen und überzeugen durch smarte Funktionalität und User Experience, was für zufriedene und treue Kunden sorgt. Schlechte Business Apps sind genau so schlimm wie keine Apps, deshalb ist es ratsam in eine erfolgreiche Business App Entwicklung zu investieren.

App Entwicklung

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag