Home » Game » Spiele App erstellen: Eine 4-Schritte-Anleitung
Spiele App erstellen: Eine 4-Schritte-Anleitung

Spiele App erstellen: Eine 4-Schritte-Anleitung

Es gibt viele Arten von Mobile Apps und noch mehr Anbieter; aber klar ist, dass die meisten unserer Kunden in irgendeiner Form eine Spiele App erstellen lassen möchten. Warum ist das so? In den typischen Erfolgsstories ĂŒber mobile Anwendungen spielen am hĂ€ufigsten Mobile Games die Hauptrolle. TatsĂ€chlich erzielt diese Art von Apps die grĂ¶ĂŸten Downloadzahlen und fabelhafte Gewinne. Doch dies ist nicht allgemeingĂŒltig! Die allermeisten Spiele Apps verschwinden in den Weiten der Apps Stores und schaffen nie den Durchbruch. Wie Du es schaffen kannst, Deine erfolgreiche Spiele App erstellen zu lassen, ist Gegenstand unseres heutigen Artikels.

Wir haben schon einmal eine Kurzanleitung zur App Entwicklung von Yeeply veröffentlicht. Nun gehen wir gezielt auf die Besonderheiten bei Mobile Games ein!

SCHRITT 1. Deine Idee fĂŒr eine Spiele App

Klar! Eine super Idee ist die Grundvoraussetzung fĂŒr eine gute App und vor allem fĂŒr ein tolles Mobile Game. Das Problem dabei ist, dass normalerweise jeder von seiner eigenen Idee ĂŒberzeugt ist. Wie stelle ich sicher, dass die Idee auch etwas fĂŒr andere taugt?

Leider gibt es keine Zauberformel und auch keine Checkliste anhand derer wir herausfinden können, ob eine Idee Erfolg haben wird. Aber es gibt ein paar Anhaltspunkte, die wir befolgen können:

Das könnte Sie interessieren | Top Mobile App Trends fĂŒr 2020

Anders und originell

Die Idee muss vor allem eines können: Überraschen! Der Nutzer muss eine vollstĂ€ndig neue und unerwartete Geschichte erfahren. Dies ist hĂ€ufig gar nicht so einfach. Einerseits gibt es schon Millionen von Spielen und andererseits sind wir natĂŒrlich auch alle von unseren Kindheitshelden geprĂ€gt. Doch eines sollte klar sein; kein User wird unser Spiel nutzen, wenn er auch das Original nutzen kann!

Was also ist zu tun? Wir mĂŒssen uns mit unserem Produkt vom Markt abheben. Wenn es Ă€hnliche Spiele gibt, so muss unser Spiel auf irgendeiner Ebene besser sein. Sei es durch die QualitĂ€t, durch eine bessere Performance oder weil die Nutzung kostengĂŒnstiger ist.

Es existieren viele Beispiele fĂŒr Spiele, die lediglich ein wenig abgeĂ€ndert wurden und so zum Erfolg wurden, oder den Erfolg eines anderen Spiels wiederholen konnten. Ein gutes Beispiel sind Games, bei denen Bubbles abgeschossen werden oder BilderrĂ€tsel gelöst werden. Es gibt sehr viele Optionen, die man bereits existierenden Konzepten hinzufĂŒgen kann: Online-Modus, neue Level, innovative Bedienung usw. usf.

Der Spieleentwickler King zum Beispiel, Erfinder der Candy Crush Saga, hat sich darauf spezialisiert, verstaubte Spielekonzepte aus der Schublade zu kramen und erstaunlich erfolgreiche Games zu produzieren. Sie generieren damit unzÀhlige Downloads und eine unglaubliche LoyalitÀt beim User.

geschaeftsmeeting
Bild von Rawpixel via Pxhere

Spieldynamik

Einfach zu verstehende Spiele sind immer erfolgreicher als komplexe, nicht durchschaubare, Konzepte. Damit sagen wir nicht, dass die Spiele einfach durchzuspielen sein mĂŒssen!

Die vom Spiel verlangten Interaktionen des Users mit dem Spiel, die mit Abstand am erfolgreichsten sind, sind die simpelsten, die man sich vorstellen kann. Spiele wie Flappy Bird beschĂ€ftigen Millionen von Nutzern, wobei diese lediglich auf den Bildschirm tippen mĂŒssen. Das typische „drag“- oder „tap“-System ist unschlagbar. Wir mĂŒssen dabei immer bedenken, dass der User gegebenenfalls im Bus oder, was noch wahrscheinlicher ist, in der Schule oder der Uni sitzt, wenn er unser Spiel nutzt!

FĂŒr den Fall dass deine Anwendung eine komplexere Dynamik besitzen muss, empfehlen wir die ein gut durchdachtes „Onboarding“. Eine gute Möglichkeit ist es, ein kurzes „work through“ oder Tutorial bei der ersten Nutzung anzubieten. Man kann auch wĂ€hrend des ersten Levels beispielsweise immer wieder Hinweise einstreuen, wobei streng darauf zu achten ist, dass das Gameplay nicht zu sehr gestört wird. Insbesondere die ersten Minuten mĂŒssen den User ĂŒberzeugen. Schließlich sind die Zeiten, in denen wir eine CD kaufen und einlegen mussten, um ein Videospiel zu spielen, lĂ€ngst vorbei. Heute wird ein Spiel ganz schnell und einfach installiert – und deinstalliert. Die Technik, kleine Tutorials oder work throughs anzubieten, ist auch tatsĂ€chlich diesen Konsolenspielen entnommen. Gute Beispiele dafĂŒr sind Clash of Clans oder Jurassic Park Builder.

Design fĂŒr Mobile Apps

Die Spieldynamik ist das Herz des Spiels. Das Design stellt die Verkörperung Deiner Idee dar. Wir bauen gewissermaßen den Körper um das Herz herum. Das heißt, dass Design muss die Dynamik unterstĂŒtzen, damit das Gameplay erzeugt wird. Der Designer muss auch die Story, die Charaktere und die Erlebnisse im Spiel im Blick haben.

Somit ist es vor allem das Design des Games, was Dein Spiel offensichtlich von anderen im Markt abhebt. Vom minimalistischen Stil ĂŒber realistische Anwendungen bis hin zum Comic-Style sind viele AusprĂ€gungen denkbar.

Ebook 3 Juego Descarga

SCHRITT 2. Monetarisierung des Spiels

Das Spiele App Erstellen kann genauso kostspielig sein wie jedes andere Videospiel auch. Daher ist es wichtig, eine Monetarisierungsstrategie zu besitzen, die beschreibt, wie die große Investition wieder eingespielt werden kann – im wahrsten Sinne des Wortes!

Die Implementierung einer Monetarisierungsstrategie ist einer der wichtigsten Schritte beim Spiele App erstellen. Diese Möglichkeiten stehen uns offen:

  • In-App-Purchases: KĂ€ufe innerhalb der Anwendung sind die meistgenutzte Monetarisierungsart bei Mobile Games. Auch wenn nur etwa 2% aller Android User dieses Angebot angnehmen (bei iOS ist der Anteil ein wenig grĂ¶ĂŸer), ist dies der effektivste Weg, Einkommen zu generieren.
  • In-App-Advertisment: Auch Werbung innerhalb der App wird hĂ€ufig genutzt; vor allem im Zusammenspiel mit In-App-Purchases. Aber man sollte mit inhaltsfremden oder nervigen Werbeanzeigen vorsichtig sein, weil sie sonst die Userzahlen negativ beeinflussen.
  • Freemium-Modell: Eine kostenlose Basis-Version steht allen Usern zur VerfĂŒgung. FĂŒr zusĂ€tzliche Features muss der Nutzer zahlen. Man kann dieses Modell auch mit In-App-Advertisments kombinieren. So kann die Premium-Version zum Beispiel den Vorteil haben, dass die App keine Werbung mehr anzeigt.
  • Pay-per-Download: Kostenpflichtige Spiele werden tendenziell weniger hĂ€ufig heruntergeladen. Bei sehr kostspieligen Entwicklungen kann man aber auch damit hohe Einnahmen erzielen. Beispiele hierfĂŒr sind bekannte Konsolen Games, die fĂŒr mobile GerĂ€te adaptiert wurden.

Vielleicht bist du ja interessiert | Der ultimative Leitfaden fĂŒr Mobile App Marketing [2020]

vier geldsaecke und gehirn in gluehbirne
Bild von Mohamed Hassan via Pxhere

SCHRITT 3. Technologien um eine Spiele App erstellen zu können

Es existieren natĂŒrlich viele Technologien, mit denen man ein Mobile Game programmieren kann. Allerdings eignet sich nicht jede Technologie fĂŒr jedes Projekt. Die Wahl der Technologie wird sich direkt auf die Usability und Performance des Spiels auswirken. Daher sollte man jede Technologie kennen und einschĂ€tzen können.

  • HTML5: Über HTML5 haben wir in unserem Blog schon einige Male geschrieben. Diese Technologie hat einige Vorteile, die natĂŒrlich auch fĂŒr die Entwicklung von Mobile Games gelten. Der grĂ¶ĂŸte Vorteil ist mit Sicherheit, dass bei der Programmierung und dem Testen viel Zeit und damit Geld gespart werden kann. Da spielt natĂŒrlich auch eine wichtige Rolle, dass fĂŒr mehrere Betriebssysteme gleichzeitig entwickelt werden kann, wohingegen viele andere Technologien jeweils nur von einem OS unterstĂŒtzt werden.
  • Native Sprachen: In der nativen Sprache des jeweiligen OS zu entwickeln bietet uns viele großartige Möglichkeiten. Im Gegensatz zu Apps, die mit HTML5 entwickelt wurden, können native Anwendungen auf alle Funktionen der EndgerĂ€te zugreifen (sofern die App dazu vom Besitzer berechtigt wurde). Die App nutzt so die technischen Möglichkeiten der Devices perfekt aus. Auch die Performance ist bei einer nativ entwickelten App viel besser. Das sorgt natĂŒrlich fĂŒr eine signifikant höhere Usability. Allerdings brauchen wir gegebenenfalls fĂŒr jede Sprache einen Experten, der fĂŒr jedes OS einzeln entwickelt. Daher sind die App Entwicklungskosten immer wesentlich höher, wenn nativ entwickelt wird.
  • Unity3D: Es gibt hervorragende mit Unity3D entwickelte Spiele wie das bei Assassin‘s Creed Infinity fĂŒr iOS der Fall ist. Unity3D ist ein super Tool, um eine hochwertige Spiele App erstellen zu können. Jedes OS kann damit bespielt werden, wobei der grĂ¶ĂŸte Nutznießer sicherlich Android ist.
  • Weitere: Daneben gibt es noch einige hilfreiche Werkzeuge fĂŒr das Mobile Game Development: Xamarin, Marmalade oder Cocos 2D benötigen allerdings fĂ€hige Experten und nicht jeder Entwickler kann mit ihnen arbeiten.
Spiel auf dem Handy und Desktop
Bild von ArtificialOG via Pixabay

SCHRITT 4. Den passenden Entwickler finden

Wir reden absichtlich nicht davon, den besten Entwickler zu finden, sondern den passendsten Entwickler. Es gibt nicht den einen Entwickler. Jedes Projekt ist anders und genauso ist jeder Entwickler anders. Damit der Kunde das bestmögliche Ergebnis erhĂ€lt, sollte man daher einen Experten suchen, der die technischen Skills besitzt. Außerdem muss der Entwickler zum Inhalt des Projekts und zu einem selbst passen.

Doch wenn sich ein Laie in diesem Bereich nicht auskennt, ist es fast unmöglich einzuschĂ€tzen, ob ein Entwickler tatsĂ€chlich in der Lage ist, ein Projekt wie gewĂŒnscht zu realisieren. Abhilfe können Anbieter wie Yeeply schaffen, die einem dabei helfen, den passenden Entwickler zu finden. Yeeply arbeitet nur mit Entwicklern zusammen, die Yeeply zertifiziert hat, die Testprojekte bearbeitet haben und die dem Yeeply-Team persönlich bekannt sind. So kann man sich sicher sein, dass der Entwickler hĂ€lt, was er verspricht.

pokemon go applikation
Bild via Pxhere

Welche Unterschiede gibt es in der Entwicklung von Mobile Games und Apps?

Auch wenn Mobile Games lediglich eine Kategorie von mobilen Anwendungen darstellen, gibt es Besonderheiten, die den ganzen Entwicklungsprozess Àndern.

Daher sollten Kunden, die bereits mit Entwicklern zusammengearbeitet haben, im Hinterkopf behalten, dass gewisse Unterschiede Situationen heraufbeschwören können, die man vielleicht nicht vorausgesehen hat. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  • Die Wahl der Technologie: Aufgrund der durchschnittlich hohen Anforderungen, die Mobile Games an die EndgerĂ€te stellen, und der oft hohen KomplexitĂ€t der Anwendungen, ist die Wahl der Technologie ein sehr gewichtiger Schritt beim Spiele App Erstellen. Dieser Schritt geschieht vor dem Vertragsschluss mit dem Entwickler, weshalb viele Kunden auf sich allein gestellt sind. Wir helfen Euch gern dabei, die richtige Technologie zu wĂ€hlen.
  • Design und Bedeutung der Grafik: Das Design eines Mobile Games ist natĂŒrlich viel komplexer als das einer normalen Mobile App. Außerdem legt der User viel mehr Wert auf ein gutes Mobile App Design, eine hochwertige Grafik und eine perfekte User Experience (UX). Dadurch steigen allerdings nicht nur die Anforderungen an die Entwickler. Auch die Anforderungen an die EndgerĂ€te sind weitaus höher. Eine der großen Herausforderungen beim Spiele App Erstellen ist die AbwĂ€gung zwischen der KomplexitĂ€t der Grafik und der Performance des Spiels.
  • Performance: Kommen wir zu einem der wichtigsten Unterschiede zwischen Games und anderen Apps. Dass eine normale App ein wenig Ladezeit benötigt, ist in den meisten FĂ€llen zu verkraften. Wenn beispielsweise unsere Facebook-App einmal hĂ€ngt und erst nach drei Sekunden weiterlĂ€uft, passiert nicht allzu viel mit der Usability (wenn es nicht zu hĂ€ufig passiert). Wenn ein Spiel aber kurz hĂ€ngt, wirkt sich das verheerend auf das berĂŒhmte Gameplay aus. Ein Mobile Game ohne perfekte Performance taugt fĂŒr den User nichts!

Wir hoffen, dass Du vom Spiele-Fieber infiziert bist und sofort Deine Ideen zu Papier bringst! Vergiss nie: Der erste und elementare Schritt zum perfekten Game ist Deine Vision! 

Proyecto Juego

Verfasst von

Yeeply
Yeeply

Yeeply ist eine Premium-Plattform, die sich auf die Entwicklung von Mobile Games und individuellen Websites spezialisiert hat. Seit 2012 vertrauen uns unsere Kunden die Entwicklung ihrer Projekte an, und wir arbeiten mit den besten zertifizierten Profis auf technischer Ebene: Entwickler von Mobile Games oder Web-Freelancer, große Softwareunternehmen und fĂŒhrende Agenturen. Erstellen einer App oder einer Website war noch nie so schnell, zuverlĂ€ssig und sicher wie mit Yeeply! Veröffentlichen Sie Ihr Softwareprojekt auf Yeeply und lassen Sie sich von unserem Team durch den Prozess begleiten.