Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Manuel in Kunden

Unentbehrliche mobile Apps für kleine und mittlere Unternehmen

Abhängig von dem Typ des Geschäfts, den Sie besitzen, benötigen Sie eine Reihe von Werkzeugen um Ihre täglichen Aufgaben zu erledigen. Aber es existieren viele kostenlose mobile Apps, die unentbehrlich sind für jedes kleine und mittlere Unternehmen. In diesem Artikel stellen wir fünf von ihnen vor.

mobile Apps - apps-gratuitas

Kostenlose mobile Apps für mittlere und kleine Unternehmen

  • Dropbox: ein kostenloser Service, der Ihnen erlaubt Ihre Dateien in einer Cloud zu speichern und auf sie zuzugreifen, von jedem Gerät das mit dem Internet verbunden ist. Dafür müssen Sie ein aktives Konto haben und die Anwendung herunterladen, auf jedes Gerät von dem Sie Zugriff haben wollen. Es erlaubt Ihnen auch Folder zu erstellen und mit Ihren Angestellten, Partnern oder Lieferanten zu teilen. Es ist ein einfaches und leicht zu bedienendes Werkzeug.
  • Hootsuite: ein kostenloses Werkzeug, das Ihnen erlaubt Ihre sozialen Netzwerke zu verwalten, von einem Platz aus. Es vereinfacht die Form in der Sie Texte, Links, Bilder und Videos online teilen können. Außerdem ermöglicht es, den Einfluss zu messen, den Sie auf andere Benutzer haben und in Echtzeit zu chatten mittels einem Kommunikationsservice. In einfachen Schritten kann man das Programm installieren: registrieren Sie sich und importieren Sie Ihre Profile der sozialen Netzwerke in denen Sie eingeschrieben sind. Die kostenlose Version erlaubt Ihnen maximal fünf Konten zu führen und die Aktualisierungen in den sozialen Netzwerken automatisch mit Datum und Zeit zu machen. Hootsuite erlaubt Ihnen Ihre Zeit zu optimieren und Ihre Leistung ohne großen Aufwand zu verbessern.
  • Mailchinp: ein Werkzeug, das man über den Internet Navigator benutzt. Mailchimp erlaubt Ihnen E-Mail-Listen und Werbekampagnen im Internet zu verwalten, das sich als ein fundamentales Werkzeug für die Marketing Strategien vieler Unternehmen durchgesetzt hat. Einige der Möglichkeiten, die es zu verwalten erlaubt: Maillisten, Kontrolle des Designs der Werbekampagnen durch verschiedene Vorlagen oder der Programmiersprache HTML, Kontrolle der Statistiken der Kampagnen, Kontakte in sozialen Netzwerken mit den Email-Listen zu synchronisieren, … Die kostenlose Version erlaubt Ihnen bis zu 1200 E-Mails monatlich zu verschicken und 200 Abonnenten zu verwalten.
  • Google Analytics App: ein kostenloser Service der Ihnen Ihre Webstatistiken anzeigt, genauso wie die Optimierung der integrierten Funktionen. Die Arbeit dieser App besteht in der Registrierung von jedem Klick, die in den Webseiten gemacht werden. Die Version für Android erlaubt die Daten dieser Klicks anzusehen und die grafischen Statistiken für die Webseiten zu generieren. Der Zugang für diesen Service wird über das Google Konto gemacht. Es ist sehr nützlich für Webseiten Besitzer und Webseiten Verwalter.
  • Dragon Dictation: Ein anerkanntes Werkzeug der Stimmen Erkennung, das Ihnen erlaubt viel Zeit zu sparen beim Schreiben, da es Ihren diktierten Text aufnimmt. Die Benutzung ist sehr einfach, einfach den Knopf „diktieren“ drücken und Sie können mit der Spracheingabe beginnen. In dem Fall, dass das Programm einige Teile nicht richtig versteht, erlaubt es Ihnen diese auf eine einfache und effiziente Art zu korrigieren.

Mobile Apps haben großen Einfluss auf den M-Commerce

Die mobilen Geräte bieten ihren Benutzern viele Möglichkeiten. Sie bieten eine große Anzahl von Ressourcen an, um sich in die besten täglichen Assistenten zu verwandeln. Einer der Segmente in denen die mobilen Terminale immer wichtiger werden, ist bei den Einkäufen und Transaktionen. Im M-Commerce sind immer mehr mobile Benutzer präsent.

Aber was ist der M-Commerce?

Der mobile Handel besteht aus einer Anzahl von kommerziellen Aktivitäten, die das mobile Gerät benutzen oder unterstützen. Natürlich sind jegliche Einkäufe, die mit Mobilgeräten gemacht werden, immer M-Commerce. Aber auch ein Einkauf in einem Ladengeschäft kann als M-Commerce gelten, immer wenn ein mobiles Gerät darauf Einfluss hatte. Aber wie kann ein mobiles Gerät Einfluss auf diese Transaktionen haben? Ein Benutzer kann sein Terminal dafür benutzen, um die Produkte zu suchen, die sich am besten an seine Bedürfnisse anpassen oder in welchem Geschäft sie günstiger sind. Deswegen beschränkt sich der M-Commerce nicht nur auf die ökonomischen Transaktionen, sondern stellt sich auch auf die Suche nach passenden Informationen ein. Kürzlich hat die Marketing Mobile Assoziation Spain ihren zweiten Report über den mobilen Handel in Spanien vorgestellt, in dem sie festgestellt haben, dass es einen bemerkenswerten Wachstum in Spanien gibt. Anfang 2013 haben 56% der mobilen Benutzer ihr Gerät für Aktionen benutzt die dem M-Commerce angehören. Tatsächlich haben 20% der mobilen Benutzer mobile Apps der Geschäfte benutzt, um mehr über ihre Produkte zu erfahren. Genauso haben 17% Anwendungen für Preisvergleiche benutzt, um den günstigen Preis heraus zu finden. Ohne Frage sind mobile Apps einer der Rekurse, auf die die meisten Benutzer zurückgreifen, wenn sie Aktionen, die mit dem M-Commerce in Verbindung stehen, ausführen. Tatsächlich sind das mobile Web und die mobile Apps, der am zweithäufigsten benutzte Prozess für den Einkauf in Geschäftsladen. 33% der Kunden benutzen sie, direkt nach der Geo Lokalisation der Geschäfte, die von 42% der Benutzer in Anspruch genommen wird.

Trotzdem ist die Benutzung des mobilen Gerätes als Zahlungsart immer noch in den Kinderschuhen. 73% der Benutzer haben noch nie das Mobiltelefon benutzt, um Einkäufe zu bezahlen. Bei den Benutzern, die dieses Zahlungsmittel verwendet haben, muss man erwähnen, dass sich hier wieder mobile Apps als wichtigster Punkt herausstellen. 5% der mobilen Benutzer haben mobile Apps benutzt um ein Produkt oder Service zu bezahlen. Von der Seite aus gesehen, sind die Apps immer noch sehr weit davon entfernt eine populäre Zahlungsmethode zu sein, mit den Daten einer registrierten Bankkarte in den Mobilgeräten, die bis jetzt 13% der mobilen Verbraucher benutzt haben.

Der M-Commerce hat eine aufsteigende Tendenz in unserem Land und es ist möglich, dass mobile Apps einer der wichtigsten Faktoren in der Zukunftsperspektive werden. Wenn Sie eine mobile Anwendungen benötigen, um ihre Transaktionen zu verbessern und auf diese Form am M-Commerce teilnehmen wollen, möchten wir Sie daran erinnern, dass Yeeply mehr als 6000 freiberufliche Entwickler und Entwicklungsfirmen anbieten kann, die Ihnen helfen können, die Apps zu entwickeln, die Sie suchen.

mobile Apps

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag