Home » Digitalisierung » Wie Sie Ihr Unternehmen nach Covid-19 digitalisieren sollten

Wie Sie Ihr Unternehmen nach Covid-19 digitalisieren sollten

Wie Sie Ihr Unternehmen nach Covid-19 digitalisieren sollten

In nur wenigen Monaten hat die Pandemie dafĂŒr gesorgt, dass Unternehmen in allen Sektoren ihre Ansichten ĂŒber Technologien geĂ€ndert haben. Die Digitalisierung von Unternehmen hat sich von einem Trend zur RealitĂ€t entwickelt, die sich positiv auf RentabilitĂ€t und Wettbewerbsvorteilen auswirkt.

Covid-19 hat auch die Art und Weise verÀndert, wie Marken mit ihren Kunden in Kontakt treten. So finden 80 % der Interaktionen mit Verbrauchern inzwischen online statt.

Index

Was bedeutet, die Digitalisierung von Unternehmen

Die Digitalisierung von Unternehmen bedeutet, dass wir Technologien in unsere GeschÀftsablÀufe einbeziehen. Unter anderem, um die Effizienz zu erhöhen, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und den Umsatz zu steigern.

Strategien der Unternehmen können von der Entwicklung einer eigenen App bis hin zum Angebot mobiler Zahlungsmöglichkeiten reichen. Ziel ist es, die GeschÀfte auf dem neuesten Stand zu halten, den Kunden neue Möglichkeiten zur Interaktion mit der Marke zu bieten, die Kosten zu senken sowie die tÀglichen AblÀufe zu optimieren.

Welche Methoden wir fĂŒr die Digitalisierung wĂ€hlen, hĂ€ngt von den BedĂŒrfnissen des jeweiligen Unternehmens ab.

 

👉  Ähnlicher Artikel: Top 10 Digital Transformation Trends fĂŒr 2021

 

Einige der Gebiete, in denen die Digitalisierung umgesetzt werden kann, sind:

Entwicklung einer digitalen Marketingstrategie

Wir leben in einer zunehmend vernetzten Welt und heutzutage sollte jedes Unternehmen, das wachsen will, online sein. Digitale Marketingstrategien können dabei helfen, neue Kunden zu erreichen, den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke zu erhöhen und den Umsatz zu steigern.

Zu diesen Strategien gehört unteranderem die Erstellung einer E-Mail-Marketingkampagne oder die Einbeziehung sozialer Medien, um neue Kunden anzusprechen und die Kundenbindung zu stÀrken.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

SEO ist ein Instrument, mit dem wir mehr Besucher auf unsere Website leiten und so die Zahl der Interaktionen mit unserer Marke erhöhen können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, seine SEO-Strategie zu verbessern. Zum Beispiel durch die Recherche von SchlĂŒsselwörtern, die Produktion von hochwertigen Inhalten und durch Backlinking.

Mobile Zahlungsoption nutzen

FĂŒr die Nutzer ist es Ă€ußerst einfach und bequem, mit dem Handy zu bezahlen, und es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, dies in den GeschĂ€ftsverkehr einzubringen. Apple Pay, Android Pay und PayPal bieten einfache mobile Zahlungsmethoden, mit denen Sie Ihren Absatz steigern können.

Digitale Transformation in ein Unternehmen
Unternehmensdigitalisierung. Quelle: Unsplash

Warum Sie Ihr Unternehmen digitalisieren sollten

Die Vorteile der Digitalisierung von KMU in Zeiten der Pandemie  sind vielfĂ€ltig, unter anderem wurden so Telearbeit und Fernunterricht begĂŒnstigt.

Von allen Vorteilen, die die Digitalisierung Ihres Unternehmens mit sich bringt, sind dies jedoch die wichtigsten:

Geld einsparen

Das Aufbewahren, Organisieren und Drucken von Dokumenten kostet Geld. Sie mĂŒssen GerĂ€te wie Aktenordner, AktenschrĂ€nke und Drucker kaufen, und um sie zu lagern, mĂŒssen Sie RĂ€umlichkeiten mieten oder BĂŒroflĂ€chen kaufen.

Die Digitalisierung von Unternehmen spart Betriebskosten, da wichtige GeschĂ€ftsdokumente und -daten in einem digitalen Format vorliegen, das wesentlich kostengĂŒnstiger zu pflegen ist.

Zeitersparnis

Ein Unternehmen, das ausschließlich Papierdokumente verwendet, verliert viele Arbeitsstunden, die fĂŒr die Klassifizierung und Aktualisierung aller Informationen erforderlich sind.

Es ist sinnvoller, sie in ein digitales Format umzuwandeln, um die elektronische Suche zu erleichtern. Zudem vermeide wir, große Textmengen manuell zu durchsuchen, um die benötigten Daten zu finden.

Verbesserung des Kundenservices.

Die Digitalisierung der Wirtschaft schafft ein positives und optimiertes Kundenerlebnis.  So können zum Beispiel Chatbots eingesetzt werden, die sich in den letzten Jahren stark verbessert haben und nun grundlegende Fragen beantworten oder Kunden an die richtige Abteilung weiterleiten können.

Die StÀrkung des Support-Systems durch die Digitalisierung macht das kundenorientierte Response-System schneller, effektiver und bequemer.

Erreichen Sie mobile Nutzer

Wenn wir eine Website nicht nur entwickeln, sondern sie auch an mobile GerÀte anpassen, erreichen wir einen sehr wichtigen Teil unserer Zielgruppe.

Immer mehr Menschen nutzen ihre Telefone zum Surfen und Einkaufen. Es bildet somit einen wichtigen Bestandteil der Kundeninteraktionen mit der Marke.

Effizientere AblÀufe:

Es gibt eine Reihe von digitalen Mitteln, die uns helfen, unsere GeschĂ€ftsablĂ€ufe zu optimieren. Dies reicht von der Verwaltung des Inventars ĂŒber die Optimierung der ProduktivitĂ€t bis hin zur Kategorisierung von und dem Zugriff auf GeschĂ€ftsdokumente (Berichte, Vertraulichkeitsvereinbarungen usw.) in der effizientesten Weise.

Die Digitalisierung ermöglicht eine einheitliche Organisation auf allen Ebenen.

 

🔍  Lesen Sie weiter: Die Macht der intelligenten Prozessautomatisierung (IPA)

 

Wir listen einige Erfolgsgeschichten von Unternehmen auf, die als Beispiel fĂŒr die Digitalisierung gelten:

Microsoft:

Das Unternehmen fĂŒr Technologieprodukte und -dienstleistungen war durch die Digitalisierung agil, um in einer sich verĂ€ndernden Branche zu wachsen.

Jetzt konzentriert sich Microsoft auf mobil-optimierte, cloudbasierte Technologien, die durch den Einsatz von kĂŒnstlicher Intelligenz zugĂ€nglicher denn je sind und ein beispielloses Kundenerlebnis ermöglichen.

Nike:

Viele Modemarken hatten Probleme mit Produktions- und Lieferverzögerungen und einige mussten sogar ihre GeschĂ€fte schließen.

Nike hat einen Digitalisierungsprozess eingeleitet, der es dem Unternehmen ermöglicht, direkt an die Verbraucher zu verkaufen. Ihre Strategie bestand darin, ihre Nike- und SNKR-Apps zu optimieren sowie ihren digitalen Marketingplan zu verstÀrken, um den Online-Verkauf zu fördern.

E6 Ebook transformaciĂłn digital

Wie Sie Ihr Unternehmen digitalisieren

ZunĂ€chst sollten Sie durch eine umfassende Analyse feststellen, was zu digitalisieren ist. Ermitteln Sie zunĂ€chst die Bereiche, in denen die digitale Transformation die grĂ¶ĂŸten VerĂ€nderungen haben wird, sei es die Verbesserung der Kommunikation, der Cybersicherheit, der Dokumentenverwaltung usw.

Wenn Sie zum Beispiel ein Inventar aller Unterlagen digitalisieren wollen, dann sollten Sie schauen welche Informationen relevant sind. Dokumente von ĂŒber 30 Jahren sind es vielleicht nicht mehr und mĂŒssen nicht digital aufgenommen werden.

 

📚 Vielleicht interessiert Sie auch: Hyperkonvergenz: Die Zukunft der digitalen Infrastruktur

 

DarĂŒber hinaus sollte alles, was Sie nicht aufbewahren wollen, sicher entsorgt werden.

Teamarbeit in einem digitalen Unternehmen
Team arbeitet verbunden. Quelle: Unsplash

EinfĂŒhrung von Prozessen und Verfahren

Damit die Digitalisierung funktionieren kann, benötigt man eine Reihe von Prozessen. Um diese VorgĂ€nge zu definieren und zu verdeutlichen, sollten einige Fragen gestellt werden: Was geschieht mit den Unterlagen, nachdem sie digitalisiert wurden? Wie lange werden die verschiedenen Elemente digital aufbewahrt und wie sieht ein sicheres Verfahren fĂŒr ihre Entsorgung aus?

Wenn unser Unternehmen beispielsweise Kreditkartenzahlungen akzeptiert, können wir festlegen, dass Bestellungen drei Jahre, Steuerunterlagen fĂŒnf Jahre und VertrĂ€ge zehn Jahre lang aufbewahrt werden.

Wenn man von Anfang an klar definierte Digitalisierungsprozesse einfĂŒhrt, werden bessere Ergebnisse erzielt.

E-Commerce zur Umsatzsteigerung einsetzen

Die Menschen kaufen zunehmend online ein, daher ist es unerlĂ€sslich, einen Online-Handel in Ihr Unternehmen zu etablieren. Mit dieser Strategie können KMU besser mit großen Unternehmen wie Amazon konkurrieren. Gleichzeitig vermeiden Sie die hohen GebĂŒhren, die mit Diensten wie GrubHub und Instacart anfallen.

EinfĂŒhrung von CRM-Software

Software fĂŒr das Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management, CRM) ist ein digitales Werkzeug, mit dem Sie Kundeninformationen organisieren und verwalten können. Im Allgemeinen hilft der Einsatz von CRM einem Unternehmen, eine bessere Benutzererfahrung zu bieten, effektivere Marketingstrategien zu entwickeln und einen optimalen Kundenstamm zu generieren.

Erstellen Sie eine App fĂŒr Ihr Unternehmen

Die Entwicklung einer App fĂŒr Ihr Unternehmen verbessert das Benutzererlebnis und fördert die Markentreue. Eine App zum EinkĂ€ufe tĂ€tigen oder Dienstleistungen planen, vereinfacht zum Beispiel die Interaktion mit Ihrem Unternehmen. Es sorgt fĂŒr ein positives Kundenerlebnis, das Sie von der Konkurrenz abhebt.

Yeeply kann Ihnen helfen

Es gibt keine wirtschaftliche Zukunft ohne die Digitalisierung von Unternehmen. Wenn Sie glauben, dass nur große Unternehmen digital werden mĂŒssen, haben Sie schon verloren. Auch die KMU mĂŒssen die neuen Technologien in den Mittelpunkt ihrer Strategie stellen und sich wandeln.

Yeeply begleitet seit fast 10 Jahren Unternehmen aller Branchen und GrĂ¶ĂŸen bei ihrer digitalen Transformation. Wenn Sie Fragen haben oder mehr ĂŒber unser Angebot wissen wollen, erzĂ€hlen Sie uns von Ihrer Absicht. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

digitalen transformation

[easy-social-share]