Home » Marketing » Voice Search: 6 SEO Strategien für Ihren zukünftigen Erfolg

Voice Search: 6 SEO Strategien für Ihren zukünftigen Erfolg

Voice Search: 6 SEO Strategien für Ihren zukünftigen Erfolg

Voice Search (auch Sprachsuche) ist für viele Menschen zum Alltag geworden. Inzwischen gibt es knapp 4,2 Milliarden Geräte mit einem digitalen Sprachassistenten und der Trend wächst rapide. 

Eine displaylose Suchanfrage unterscheidet sich in vielen Aspekten von traditionellen Suchanfragen und es müssen neue Wege gefunden werden, um die Konsumenten zu erreichen. 

Doch wie können Sie Ihre Online Marketingstrategie an diese neue Art der Suchanfrage am besten anpassen? Wir von Yeeply erklären es Ihnen im Folgenden. 

Index

#0 Wie IoT alles ändert 

Laut einer Studie, sind besonders Sprachsuchen über Musik (70%), die Wettervorhersage (64%), Online-Suchen (47%), sich über Nachrichten informieren(46%), Suche/Bestätigung von Informationen (35%) und Wegbeschreibungen (34%) beliebt. 

Neue Trends zeigen sich aber auch in Bereichen des Online-Shopping (30%), Essen bestellen (17%) und Suche für ein Flug/Hotel (16%). 

Zwar zählen iPhones und Android-Smartphones zu den Top 7 der besten Sprachsuchgeräte, aber vor allem Sprachassistenten wie Google Home, Amazon Echo/Alexa und Google Assistant werden bei den Nutzern immer beliebter. 

Diese Geräte sind Teil der IoT, bei denen es gar nicht möglich ist, eine andere Form von Suchanfragen, außer der Voice Search, auszuführen. 

Hohe Investitionen und eine wachsende Nachfrage in diesem Bereich, werden die Technik und IoT weiter voranbringen und neben Home-Sprachassistenten treten weitere Smart Devices auf den Markt. Ein virtueller Sprachassistent im Auto oder ein interagierender Kühlschrank sind nur einige Beispiele, die uns in naher Zukunft erreichen werden. Unternehmen sollten sich am besten früh genug damit auseinandersetzen, wie Sie diese Technologie für sich nutzen können. 

 

? Vielleicht interessiert Sie auch: Internet of Things: Chancen und Risiken für Unternehmen

 

#1 Keyword Recherche 

Keyword-Recherche ist schon jetzt eine weitverbreitete Strategie des SEO’s, die Google hilft den Text besser einzuordnen und Kunden ermöglicht, eine passende Antwort zu Ihrer Suchanfragen zu geben. 

Die Recherche und Platzierung der Keywörter ist zwar weiterhin bedeutsam, jedoch sollten Sie bedenken, dass das Verhalten der Konsumenten je nach Art der Suchanfrage variieren kann.

Anstatt nur ein einzelnes Wort bzw. wenige Wörtern in die Suchmaschine einzugeben, verhalten wir uns bei einer Sprachsuche überwiegend kommunikativ.

Beispiel

  • Suchanfragen durch Suchmaschinen:                                               “Optimierung Suchanfrage Google”
  • Suchanfragen durch Voice Search:                                              “Wie optimiere ich meine Suchanfrage um bessere Ergebnisse bei Google zu bekommen?”

Das bedeutet, dass Unternehmen auch Ihre Art anpassen müssen, wie Sie Keywörter verwenden und platzieren. Es bedarf an Longtail-Keywörter. Außerdem beinhaltet ein Großteil der Suchanfragen via Voice Search typische Fragewörter, wie z.B. wie, wo, wann, warum etc., die Sie in Ihren Content integrieren sollten. 

Voice Search - am häufigsten verwendeten Keywords
Die am häufigsten verwendeten Keywörter in einer Voice Search. Quelle: Quoracreative

# 2 Content Optimierung 

Zwar sind die Fragen bei einer Sprachsuche länger, jedoch sollten Sie Ihren Content auf die Frage so kurz und präzise wie möglich halten. Studien ergaben, dass die Antworten die Voice Assistenten bereithalten im Durchschnitt nur 29 Wörter lang sind. Auch wurde festgestellt, dass Content in einfacher, leicht verständlicher Sprache präferiert werden

Sie wissen nicht wie Sie Ihrem Content kurze Passagen hinzufügen und mit Longtail-Keywörtern verbinden können? Nutzen Sie FAQ Seiten. So werden konkrete Fragen gestellt, die sich auf aktuelle Themen beziehen und die Interessen der Konsumenten widerspiegeln. Gleichzeitig können Sie eine präzise Antwort geben, welche sich optimal für Voice Searches eignet. 

Zudem kann es helfen auf Ihrer Website Infoboxen zu platzieren, die allgemeine Infos wiedergeben, während im Verlauf der Seite eine ausführliche Erklärung erfolgen kann. 

# 3 Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Wie im vorherigen Abschnitt schon erwähnt, handelt es sich bei den meisten Sprachsuchen um eine kommunikative und auch informelle Interaktion. Es kann also von Vorteil für Ihr Unternehmen sein, wenn Sie wissen wie Ihre Zielgruppe redet, welche Sprache und Ausdrücke Sie verwendet, sowie die Gründe warum, wie und wo Sie den Service nutzen, um optimale Antworten bereit halten zu können. 

Tools wie Answer the Public, helfen Ihnen herauszufinden, welche Fragen Ihre Konsumenten bezüglich eines Themas haben. Auch kann es helfen bei Google die Sektion “Ähnliche Fragen” zu überprüfen und Seiten wie Quora nutzen, um auf aktuelle Trends und Interessen frühzeitig reagieren zu können. 

Voice Search SEO tool
Möglichkeiten von Voice Searches über SEO. Quelle: Answer the Public

Es ist nicht nur wichtig für die Optimierung Ihres Content und somit einer verbesserten Platzierung in den Suchergebnissen, sondern auch für die Brand Kommunikation mit Ihren potenziellen Kunden. Da Ihr Name, Logo etc. nicht visuell für die Konsumenten verfügbar ist, sollten Sie anfangen zu überlegen, wie Sie Ihre Marke in einer Sprachantwort präsentieren können, um das beste Marken-Erlebnis bereitstellen zu können.

 

? Weiterlesen: Die besten SEO Tipps für 2021 von Top-Marketing-Experten

 

#4 Liefern Sie die beliebtesten, autorisierten Ergebnisse

Heutzutage existieren Algorithmen, die Seiten im Internet hinsichtlich Ihrer Qualität ziemlich genau bewerten können. Suchmaschinen und Sprachassistenten ist es wichtig, den Konsumenten hinsichtlich Ihrer Suchanfrage mit passenden Ergebnissen zu beliefern. Um die beste Antwortmöglichkeiten geben zu können, konzentrieren sie sich auf einige Faktoren bei ihrer Bewertung. 

Hinsichtlich der Sprachsuche gehen Sprachassistenten bei der Auswahl ihrer Antwort besonders sicher vor. Studien haben gezeigt, dass autorisierte Seiten und/oder Seiten mit einer hohen Interaktion von geteilten Beiträgen besonders häufig verwendet werden. Konzentrieren Sie sich also auf Ihr Spezialgebiet und kreieren Sie Inhalte oder Abschnitte auf Ihren Seiten, die für soziale Medien gut zum teilen geeignet sind. 

#5 SERP erhöhen

Alle vorherigen Faktoren helfen Ihnen bei der Performance von Sprachsuchanfragen. Aber dies alleine ist leider nicht genug. Voice Search handelt nach dem Prinzip “the winner takes it all”, das heißt in den meisten Fällen der Sprachsuchen beantwortet der Sprachassistent eine Frage mit einer konkreten Antwort, einer ausgewählten Website. Hier hat der Konsument weniger mehr die Möglichkeit aus verschiedenen Suchergebnissen zu wählen. 

75% der Suchanfragen werden von den rankenden Top 3 der Suchergebnisse beantwortet, die meisten davon sogar von den Frage- und Infoboxen, auf dem sogenannten Platz 0. Sollte Ihr Unternehmen nicht dabei sein, ist es unwahrscheinlicher, dass Ihr Content wiedergegeben wird. 

So sollten Sie stetig bemüht sein, Ihr Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern. Es kann Ihnen beispielsweise helfen, sich am Anfang auf Suchanfragen mit weniger Volumen, bzw. mit weniger konkurrierenden Seiten zu konzentrieren. 

 

? Das könnte Sie auch interessieren | Internationale SEO: so optimieren Sie die Positionierung Ihrer Website

 

#6 Strukturierung Ihrer Daten für Voice Search

Konsumenten haben meist konkrete Fragen für die Sprachassistenten und erwarten eine direkte Antwort. Obwohl die Techniken schon sehr fortgeschritten sind, sind nicht alle Antworten korrekt. Wenn ein potenzieller Kunde nach einer spezifischen Sache fragt, beispielsweise über Ihren Standort oder Preise, ist es wichtig eine sofort verfügbare, richtige Antwort bereitstellen zu können. Mithilfe von einigen Tools können Sie sicherstellen, dass alle nötigen Informationen über Ihr Unternehmen im Internet vorhanden sind und bei den passenden Suchanfragen erscheinen. 

Ein beliebtes Tool ist Schema Markup. Mithilfe von Schemas können Informationen über Ihr Unternehmen besser eingeordnet und gekennzeichnet werden, sodass die relevanten Daten einfach zu lesen und zu präsentieren sind. Inzwischen verwenden über 10 Millionen Seiten dieses Tool. 

Auch sollten Sie beachten, dass unterschiedliche Sprachassistenten verschiedene Informationsquellen verwenden. So basieren beispielsweise die Antworten von Alexa oder Siri, auf Daten von Bing und Yelp

Es ist also wichtig alle grundlegenden Daten über Ihr Unternehmen in jeder Suchmaschine zu hinterlegen. Zusätzlich zu Schema Markup sollten Sie am besten auch Ihre Daten bei Google My Business, Apple Maps, Bing Places und Yelp for Business angeben. 

Fazit

Derzeit dominieren lokale Suchanfragen noch stark die Mehrheit von Sprachsuchen. Jedoch wächst der Trend rapide, was bedeutet das immer mehr Leute einen virtuellen Sprachassistenten besitzen oder die Funktion auf dem Smartphone verwenden. So nehmen zum Beispiel Einkäufe und Bestellungen vermehrt zu. 

In der Zukunft wird ein Großteil der Online Suchanfragen via Voice Search sein und für Unternehmen ist es ratsam, sich so früh wie möglich damit zu befassen, bevor sie in einer zunehmend konkurrierenden Welt nicht mehr mithalten können.  

Bedenken Sie das neue Suchverhalten Ihrer Zielgruppe, die Wichtigkeit von Longtail-Keywörtern und die Bereitstellung von kurzen, präzisen Content. Es ist wichtig zu verstehen, wie Sprachassistenten vorgehen, vor allem welche Quellen und Arten von Seiten sie verwenden. Klassische SEO Faktoren wie die SERP Position oder die Qualität Ihres Content bestimmen immer mehr über die Wiedergabe Ihrer Seiten. 

Wenn Sie alle Faktoren in diesem Artikel in Ihre Online Marketing Strategie integrieren, dann sollten Sie für die Zukunft der Sprachsuche optimal vorbereitet sein. Fangen Sie jetzt damit an und scheuen Sie sich nicht von den neuen Technologien Gebrauch zu machen! 

Proyecto Marketing