Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in App Entwicklung

Für mein Business eine Web App erstellen lassen: Diese 9 Tipps helfen bei der Planung!

In der Branche der Mobile App Entwicklung ändern sich viele Dinge stetig und teilweise sehr schnell. Die große Herausforderung ist die Geschwindigkeit mit der Trends kommen und gehen, wobei die Entwicklung einer App Monate in Anspruch nehmen kann. So haben wir uns in den letzten Jahren in unserem Blog sehr stark auf die Entwicklung von nativen Apps konzentriert. In den letzten Monaten ist ein anderes Thema aber mehr und mehr in den Fokus gerückt, welches wir mit diesem Artikel in den Mittelpunkt rücken möchten: Web Anwendungen.

Wir haben für Euch 9 Ratschläge zusammengestellt, die wir in unserem Entwicklerteam definiert haben, als wir tiefer in die Programmierung von Web Apps eingestiegen sind. Insbesondere legen wir unser Augenmerk auf die User Experience, die eine besondere Bedeutung beim Web App Erstellen besitzt. Beim Verstehen der Ansprüche an die Usability nutzen wir die unten gezeigte Infografik von ActiveMobi als Hilfestellung.

9 Tips web app erstellen

Worin besteht die Nachfrage der User beim Web App Erstellen?

Wir möchten Web Anwendungen aus der Sicht der User betrachten, um so zu erkennen, was unsere Web App ausmachen muss, um gut beim Publikum anzukommen. Mit diesen 9 Tipps kannst Du es schaffen, eine Web App erstellen zu lassen, die Deinen Usern zusagt.

1. Hilfreiche Buttons wie phone calls und SMS

Die meisten unsere Kunden, die eine Web App erstellen lassen möchten, sind Unternehmen, die zusätzlich zu ihrer Website auch ein mobiles Angebot besitzen möchten. Meist bekommen wir relativ wenige Vorgaben, welche Funktionen implementiert werden sollen.

In fast allen Fällen möchten die Kunden eine informative App haben, mit der Interessierte die Adresse, Telefonnummer und weitere Infos über den Anbieter bequem abrufen können. Hierbei kann man mit wenigen Handgriffen aus einer bloßen mobilen Darstellung eine echte Anwendung mit einem Mehrwert für den User kreieren, indem man einen „call to action“-Button einbaut. Was wir damit meinen? Am besten erklären wir es anhand eines Beispiels.

Wenn ein User nach der Telefonnummer eines Anbieters einer Web App sucht, tut er dies mit Sicherheit, weil er den Anbieter anrufen möchte. Warum also nicht gleich einen Button implementieren, mit dem der User direkt anrufen kann? Je nach Zielgruppe können weitere calls to action eingebaut werden. Wir bei Yeeply bieten zum Beispiel an, dass der User direkt eine Nachricht über WhatsApp senden kann.

2. Maps anbieten 

Beinahe jeder, der für sein Unternehmen eine Website erstellt, hat nicht nur seine Geschäftsadresse hinterlegt, sondern bietet auch einen kleinen Kartenausschnitt an, der als eine Art Anfahrtsskizze fungiert. Warum nicht auch in der mobilen App? Außer dem Standort des Geschäfts kann man auch noch weitere Features einbauen.

Beispielsweise ist es einfach, Google Maps zu verwenden, um den Standort anzuzeigen. Somit kann der User mit einem Klick auf die Karte die Google Maps App öffnen, um den Routenplaner zu nutzen. Nun hast Du dem User nicht nur eine gute Karte zur Verfügung gestellt. Du nutzt auch eine hervorragende Navigation, um die User zu Deinem Geschäft zu führen, ohne für die Entwicklung bezahlt zu haben.

3. Kontaktformulare

Du kannst Deine User auch auf andere Weise erreichen als mit einem call to action-Button. Mit einem Kontaktformular bietest Du Deinen Kunden einen vertrauten und einfachen Weg an, um Kontakt mit Dir aufzunehmen. Dies ist aus dem verschiedensten Gründen von Vorteil: Du erhältst ein schnelles und direktes Feedback, Du bindest Deine Kunden und Du vermittelst die Bereitschaft, auf Kundenwünsche einzugehen. Kurz: Du verbesserst die Kommunikation mit dem Kunden!

Die Programmierung ist sehr einfach und kostengünstig und die Vorteile liegen klar auf der Hand. Warum also auf ein Kontaktformular verzichten?

9 Tips web app erstellen

4. Intelligente Menüs

Bei allem Bestreben, dem User zu zeigen, welche Angebote ihn erwarten, wenn er ein Kunde wird, sollten wir nie vergessen, dass eine Web App vor allem einfach und klar sein sollte. Der Sinn einer App ist es, einen Content auf die schnellste und simpelste Art und Weise anzuzeigen.

Wir sollten also immer überlegen, welche Inhalte wirklich bedeutend sind. Darüber hinaus können Menüs helfen, die Inhalte zu sortieren und das User Interface einfacher zu gestalten. Heute nutzen App Designer häufig den hamburger button: Drei horizontale Striche übereinander angeordnet, die mit einem Klick die verschiedenen Optionen anzeigen. Der Vorteil ist, dass jeder User dieses Symbol kennt und richtig deutet.

Allerdings kann man sich mit anderen Lösungen auch von der Konkurrenz stark abheben, indem man beispielsweise slide menus an den verschiedensten Stellen einsetzt. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten. Erstens muss der User das Design auf den ersten Blick verstehen und zweitens muss die Bedienbarkeit so einfach wie möglich gestaltet sein.

5. Einfache Navigation

Bei jedem unserer Projekte beginnen wir die Planung mit einem sehr einfachen Grundsatz: Je einfacher desto besser!

Dies gilt nicht nur in einer Hinsicht. Ausnahmslos jeder Schritt der Entwicklung von Mobile Apps muss mit dem Höchstmaß an Einfachheit beschritten werden. Sowohl die technischen Lösungen, als auch der Inhalt der App und vor allem das Design. Beim Web App Erstellen gilt dies noch einmal im Besonderen, weil diese Art von Apps zum allergrößten Teil einen schnellen und komfortablen Zugang zu Informationen ermöglichen soll. Was bringt dem User beispielsweise eine beeindruckende und innovative Anwendung, für der er erstmal eine Bedienungsanleitung googeln muss, weil er eine Adresse sucht?

Das heißt, dass für den User die Navigation durch Deine App einfach, beinahe intuitiv, möglich sein muss.

6. Multimediale Inhalte

Dieser Punkt ist sehr speziell bei Web Apps. Bei Mobile Games beispielsweise ist ein Video oder auch andere Multimedia-Inhalte wie Audiodateien immer eine sehr positive Sache, um die User Experience zu gestalten. Web Apps sollen aber mit solchen Mitteln sorgsam umgehen.

9 Tips web app erstellen

Dennoch kann man seinen Usern sinnvolle Lösungen anbieten. Als Beispiel kann man sich eine App für eine Kette von Feinkostläden vorstellen. In der Web App kann der User das nächste Geschäft finden und Produkte vorbestellen. Zusätzlich kann man zum Beispiel verschiedene Kochanleitungen statt in Textform als kleines Video zeigen. Dies verschafft der Web App ein sehr modernes und innovatives Antlitz, wobei das eigentliche Ziel, Informationen einfach zu vermitteln, nicht negativ tangiert wird.

7. Große Buttons

Bei jeder Mobile App Entwicklung muss man im Auge behalten, dass die Bildschirme der Endgeräte sehr unterschiedlich groß sind. Das heißt, dass sehr kleine Buttons und Schriftgrößen auf kleineren Screens nur schwierig zu bedienen bzw. zu erkennen sind. Im Hinblick auf die Einfachheit müssen wir natürlich dafür sorgen, dass die Usability nicht aufgrund zu kleiner Darstellungen gestört wird. Wir empfehlen für Buttons eine Größe von 45 – 75 Pixel.

8. Link zur Website

Vergiss bitte niemals, auf Deine Website zu verlinken! In fast jedem Fall wird die mobile App weniger Informationen vermitteln als die Website, weshalb es eine gute Idee ist, den User auf zusätzliche Inhalte auf der eigenen Website aufmerksam zu machen.

Außerdem kann es nicht schaden, einen zusätzlichen Kanal für mehr Traffic auf Deiner Website zu sorgen! 😉

9. External Links

Links zu Social Networks, nützlichen Infos und den Websites oder Apps Deiner Partner ist ein wichtiger Bestandteil einer Mobile App. So schafft man einen noch größeren Mehrwert für den User und kann dem User eine Hilfestellung geben, Deine App in Social Networks zu promoten. Außerdem schaffst Du Vertrauen beim User, wenn Du auch Partner als Referenzen angeben kannst.

Web App Erstellen

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag