Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in App Entwicklung

Web App erstellen: Sind Deine Kunden schon mobil?

Es gibt unzählige Websites von großen Anbietern, die rückläufige Klicks und eine abnehmende Conversion Rate verzeichnen. Natürlich kann es viele Gründe geben, warum User oder Kunden abspringen. Doch überraschend oft hat dies einen sehr simplen und vermeidbaren Grund: Die Websites sind nicht an die Bildschirme mobiler Endgeräte angepasst.

In der heutigen Zeit kommt je nach Zielgruppe die absolute Mehrheit der User von Smartphones, Tablets oder sonstigen mobilen Geräten und wir alle wissen, wie schwierig es ist, mit dem Handy auf eine Seite in der Webversion zuzugreifen. Daher sollten Unternehmen und auch private Webseitenbetreiber genau darauf achten, dass ihre User auch von Unterwegs aus Spaß an der Website haben.

Zum Glück haben heute die meisten Unternehmen erkannt, wie wichtig die Anpassung einer Website an mobile Geräte ist. Doch immer mehr setzt sich ein Trend durch, der einen Schritt weiter geht, als die Website schlicht an moderne Bildschirmgrößen anzupassen – sie entwickeln ihre eigene Web App.

Was ist eine Web App?

Bevor wir klären, wie man für sein Unternehmen eine Web App erstellen lassen kann, sollten wir erst einmal besprechen, was man unter einer Web App verstehen kann.

In Abgrenzung zu einer nativen Anwendung ist eine Web App eine Applikation, die über den Browser läuft. Das heißt, dass Du zwar das Icon auf Deinem Display siehst, aber sobald Du die App verwendest, öffnet sich automatisch der Browser. Egal ob mit dem Tablet, dem PC oder mit dem Smartphone – die Web App benötigt immer den Internetbrowser, um Dir Daten anzeigen zu können. Diese Daten sind in einer Cloud oder auf einem physischen Server hinterlegt und werden bei Bedarf auf die Geräte übermittelt. Nun könnte man behaupten, es wäre vollkommen gleich, ob eine App im Browser oder direkt auf dem Smartphone läuft. Jedoch ergeben sich neben der Tatsache, dass immer eine Internetverbindung gegeben sein muss, noch einige andere Besonderheiten, die man im Auge behalten muss, wenn man eine eigene Web App erstellen lassen möchte.

Der größte Vorteil einer Web App für den User ist, dass er mit der Eingabe eines Benutzernamens und des Passwortes von beliebig vielen Geräten mit einer Internetanbindung zugreifen kann.

Einige Beispiele:

Du hast sicherlich schon einige Web Apps genutzt ohne zu wissen, dass es sich um eine Anwendung handelt, die über den Browser läuft. Beispielsweise bietet Google mit Gmail ein Mailingaccount als Mobile App an, den man von zahllosen Geräten bedienen kann. Aber auch Anwendungen wie Facebook und Spiele wie Candy Crush oder FarmVille nutzen diese Technologie.

Web App erstellen

Quelle: eigene Darstellung

Wann ist eine Web App empfehlenswert?

Wie bereits erwähnt können die User Web Apps unabhängig vom Endgerät verwenden. Das heißt, dass sie die Anwendungen auf den mobilen Devices aber auch auf dem PC verwenden können. Das einzige, was man benötigt, ist ein Internetbrowser wie Chrome, Safari oder Firefox. Doch trotz der Kostennachteile gegenüber Web Apps existieren sehr viele native Anwendungen in den Stores. Warum entwickelt nicht jeder Web Apps?

Da eine native App auf dem Gerät installiert werden muss ist es eigentlich bequemer für den User, eine Web App zu nutzen. Allerdings hat man bei nativen Apps einen Vorteil bezüglich der Möglichkeiten im Design. Außerdem ist generell die Performance bei nativen Anwendungen höher. Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass native Apps teilweise oder auch vollständig ohne eine Internetverbindung laufen können. Insbesondere wenn eine App in Situationen verwendet werden soll, in denen keine oder nur eine schlechte Internetanbindung gegeben ist, ist eine native App unabdingbar. Wer darüber nachdenkt, eine Web App erstellen zu lassen, sollte sich also als erstes drei Fragen stellen:

  • Benötige ich ein hervorragendes Design?
  • Benötige ich eine besonders gute Performance?
  • Soll meine App auch einen Offline-Modus besitzen?

Häufig wird man zu dem Schluss kommen, dass eigentliche eine Web App ausreichen könnte. Allerdings muss sich jeder über die Nachteile im Klaren sein.

Am Ende wird das zu erwartende User-Verhalten die Entscheidung maßgeblich beeinflussen. Wenn die User die App mehrmals täglich verwenden sollen und werden, dann sollte man auf die native Entwicklung zurückgreifen. Wenn jedoch vorauszusehen ist, dass die Nutzer die Anwendung eventuell einmal in der Woche oder noch seltener verwenden, dann wird im Normalfall eine Web App genügen.

4 Vorteile beim Web App Erstellen

Es ist unmöglich zu sagen, eine native Entwicklung sei schlechter oder besser als die Entwicklung einer Web Applikation. Für jedes Projekt muss einzeln geprüft werden, ob eine native oder eine Web App zu empfehlen ist. Die folgend aufgezählten Vorteile von Web Apps sollen Euch als Entscheidungshilfe dienen.

  1. Eine Web App ist kostengünstig

Der wichtigste Beweggrund vieler Anbieter von Web Apps ist der Preis für die Entwicklung einer Web App. Es ist immer billiger eine Web App erstellen zu lassen als eine vergleichbare native App. Insbesondere wenn die Anwendung am Ende von mehr als einem Betriebssystem unterstützt werden soll, sind die Preisunterschiede teilweise gravierend.

  1. Schneller Zugriff

Es ist wie schon angesprochen sehr einfach auf eine Web App zuzugreifen. Die Verknüpfung auf dem Desktop wird angeklickt und wir gelangen automatisch auf die Zielseite im Browser. Diese Einfachheit ist ein großer Vorteil für die User. Vor allem wenn ich nur meine Mails checken möchte, ist es für mich wenig praktikabel, wenn ich erst einmal eine App komplett hochfahren muss.

Außerdem existieren einige Anwendungen, die es erfordern, dass man auch vom PC aus Zugriff darauf hat. Auch hier das Beispiel Gmail: Wenn ich eine Mail erhalte, die nur eine kurze Antwort erfordert, dann ist es für mich sehr bequem, wenn ich schnell mit dem Handy tippen kann. Wenn ich dann allerdings auf eine Mail mit viel Text antworten muss und die Präsentation anhängen möchte, die ich auf meinem Dienst-Laptop gespeichert habe, dann ist es sinnvoll, wenn ich die Mail vom PC aus abschicke, aber auf dem Smartphone die Antwort des Empfängers erhalten kann.

  1. Unabhängigkeit vom OS

Web Apps laufen über einen beliebigen Browser und damit auf jedem Endgerät mit Internetverbindung, gleich welches Betriebssystem verwendet wird. Dieser Vorteil ist neben dem Preis für die Entwicklung ein extrem wichtiger Punkt und geht weiter, als das Laien auf dem ersten Blick sehen mögen.

Um den wahren Wert dieser Eigenschaft zu erklären, möchten wir noch einmal kurz auf native Entwicklungen eingehen. Um eine native App zu entwickeln, muss der Programmierer die Anwendung in der jeweiligen „nativen Sprache“ des OS schreiben (also beispielsweise Java für Android, Swift für iOS usw.). Beispiel: Ein Kunde möchte ein recht simples Mobile Game für Android haben, welches auf die Standortbestimmung des Smartphones zugreifen kann. Wir schätzen hier die Kosten auf 2000€ für das Backend und 4000€ für das Frontend. Nun möchte der Kunde das Game auch gern für iOS, Windows Phone und Blackberry haben. Auch wenn eventuell einige Dinge von der Android App verwendet werden können, werden die Kosten schnell fast 4 Mal so hoch sein!

Web App erstellen

Quelle: Amazonaws

Im Gegensatz dazu kann eine Web App mit einer nicht-nativen Sprache programmiert werden. Sprachen wie CSS, HTML oder JavaScript werden von allen Betriebssystemen unterstützt und laufen dann auf einem Nexus genauso wie auf einem iPad sowie auf jedem anderen mobilen Endgerät. Die meisten unserer Kunden möchten, dass ihre eigene App mindestens für Android und iOS programmiert wird. Wenn wir eine Web App erstellen können, erlaubt dies nicht selten Einsparungen von 50%!

  1. Ortsunabhängige und simultane Bearbeitung

Ein weiterer Pluspunkt hängt mit dem Zugriff von einer Person über verschiedene Geräte zusammen. Natürlich können mit einem einzigen Account auch mehrere Personen eine Web App gleichzeitig nutzen.

Jedes Unternehmen, welches Projekte betreibt, an denen mehr als eine Person beteiligt ist, kann sich den Vorteil einer solchen Anwendung leicht vorstellen. Jeder Mitarbeiter kann von jedem Gerät und von überall aus auf die Daten zugreifen, sie bearbeiten oder neue Daten hinzufügen. Hier ergeben sich unbegrenzte Möglichkeiten für Unternehmungen beinahe jeder Branche.

Die Datensicherheit bei Web Apps

Die Sicherheit der Daten ist bei einer Web App ein besonders heikles Thema, da die Verbindung zum Internet logischerweise immer ein gewisses Risiko mit sich bringt. Sowohl die Entwickler als auch die User müssen zu jeder Zeit sicherstellen, dass geeignete Schutzmaßnahmen gewählt werden. Insbesondere sollte natürlich der Zugang zur Anwendung mit einem sicheren Passwort geschützt sein.

Abschließend möchten wir Euch mit auf dem Weg geben, dass es fast egal ist, ob Ihr eine native oder eine Web App erstellen lasst – mit der Transformation Eurer Website in eine Mobile App geht Ihr in jedem Fall einen Schritt in die einzig richtige Richtung!

Die Entscheidung für oder gegen eine Web Applikation hängt maßgeblich von den gewünschten Funktionen und dem verfügbaren Budget ab. Wenn Du Hilfe bei der Einschätzung Deines Projekts benötigst, kannst Du Dich gern an unser Team aus Experten wenden!

Web App erstellen

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag