Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sanja Kasper in App Entwicklung

Welche Unternehmen sollten jetzt auf App Entwicklung setzen?

Dieses Jahr müssen nicht nur große Unternehmen Apps in ihr Marketing integrieren. Welche deutschen Märkte dem mobilen Trend folgen und auf App Entwicklung setzen sollten, können Sie hier nachlesen.

Warum Unternehmen dem Trend der App Entwicklung folgen

Große Unternehmen, sowie öffentliche Institutionen haben bereits bemerkt, welchen enormen Einfluss gut designte und gut laufende Apps haben können. Um im Wettbewerb zu bleiben, ist es nahezu notwendig sich den Trend der App Entwicklungen nicht entgehen zu lassen. Schlicht um mehr potenzielle Kunden zu gewinnen oder das Corporate Image aufzupolieren. Von den vielen Möglichkeiten einer App kann man nur profitieren. User haben Spaß daran, die App zu browsen oder sich mit ihr aktiv zu beschäftigen. Die wichtigste Eigenschaft spricht aber auf der subtilen Ebene an: Nämlich die Nutzer zu überzeugen, ein Produkt oder Service zu erwerben oder in einer anderen Weise dem Unternehmen Nutzen zu bringen.

Eine umfangreiche Analyse von ca. 40.000 Apps hat ergeben, dass überwiegend Restaurants und Sportservices ihre Dienste und Informationen mobil anbieten. Trotzdem hat sich eine steigende Tendenz zur App Entwicklung in eher unerwarteten Bereiche wie Politik, Tourismus und Handwerk gezeigt.

App Entwicklung

Business Segmente, die jetzt auf mobilen App Entwicklung setzen sollten

Nicht nur große Giganten wie Ikea, Lidl oder Haspa setzen auf mobile Apps. Auch kleine und mittlere Unternehmen haben erkannt, dass eine erfolgreiche Strategie im Marketing mehr als die Entwicklung einer mobilfreundlichen Website bedeutet. Sei es das kleine Café um die Ecke oder der Beauty Salon in dem Bezirk, die Entwicklung einer geeigneten App bedeutet eine Vernetzung mit den Kunden und Angestellten. Das bedeutet von der Seite des Unternehmens, als auch das Vernetzen untereinander. Die Popularität der sozialen Netzwerke entwickelt sich ständig weiter. Dadurch geben die User heute Unternehmen ihre Aufmerksamkeit, deren sie nicht unbedingt ihre Loyalität beim Konsum schenken.

Es wird immer einfacher und preiswerter Apps zu entwickeln bzw. diese entwickeln zu lassen. Längerfristig bringt das nicht nur Bindung und Engagement der User, sondern spart den Unternehmen Geld. Investiert man einmal in die In-App Funktionen zur Bezahlung oder direkten Buchung, spart das enorm an der Zeit der Mitarbeiter ein. Unternehmen können ihren Kunden offline Data anbieten und über eine eigene App Geschäfte sowie Verkäufe abzuschließen. Der App Entwicklung Trend bringt für viele deutsche Unternehmen enorme Chancen. Hier stellen wir zwei Sektoren vor, für die es sich besonders lohnt, dieses Jahr mobil freundlich zu werden.

Gesundheitssektor

In den letzten Jahren haben zahlreiche Fitness und Diät Apps den mobilen App Markt erobert. Doch boomt der Gesundheitssektor weiterhin mit Bereichen wie Digital Health. Trotz der strengen Regulierungen im Bereich Gesundheit, zeigt sich Deutschland als Vorreiter bei Innovationen in dieser Sphäre. Ebenfalls bietet der Sektor eine finanzielle Nische für viele Start Ups und kleine bis mittlere Unternehmen.

App Entwicklung

Erst vor kurzem launchten z.B. die ehemaligen Foodora Gründer Konstantin Mehl und Manuel Thurner die App „Kaia Health“. Unterstützt wurden sie durch ein Team von Experten des TU München Klinikums. Die mobile App enthält u.a. Übungen mit Video , Chatbot und Tagebuch. Damit soll sie zu einer Optimierung der ärztlichen Behandlung von Kranken dienen, die an Schmerzen im Rücken leiden. Momentan wird die App im B2B-Bereich an Versicherungen und Unternehmen verkauft. Diese verbreiten dann wiederum die Accounts an ihre Mitarbeiter bzw. Versicherten. Eine Erweiterung der App Verbreitung auf den B2C Bereich ist bereits geplant. Mit der App Entwicklung schafften es die jungen Unternehmer zum Mitglied eines neuen E-Health Projekts zu werden. Zudem konnten sie sich eine Förderung in Höhe von fünf Millionen Euro sichern.

Des weiteren kreierte das Start Up NewSenseLab eine App, die an Migräne Leidenden mit ihrer Krankheit helfen soll. Eine weitere App Entwicklung namens „Caspar Health“ soll diverse Reha-Therapien digitalisieren. Wie man sieht, findet dieser Sektor zahlreiche Investoren. Es lohnt sich ebenfalls für Krankenkassen, Krankenhäuser und private Praxen dem Trend zu folgen. Wie genial wäre es in der Zukunft mit ein paar Klicks in der App alle notwendigen Medikamente sich verschreiben zu lassen? Oder bei Unfällen parat eine in App gespeicherte Krankenkarte samt Krankenhistorie vorzulegen?

Tourismus

Laut Statistiken beläuft sich der Gewinn im Sektor für Reisen und Tourismus allein in den USA auf 6 Billionen Dollar. Damit ist es eine der ständig wachsenden und maßgebenden Industrien. In dem Jahr 2020 ist ein Anstieg des Gewinns auf rund 7 Milliarden erwartet. Dabei spielt die App Entwicklung eine essenzielle Rolle. Denn längst sind die Tage vorbei, in denen man sich vor einer Reise mit Karten und Reiseführern ausgestattet hat. 85% der Reisenden nutzen ihr Smartphone während der Reise und haben alle Ressourcen bequem in Reise-Apps parat. Im Ranking der meist runtergeladenen Apps, belegen Reise-Apps den siebten Platz. Kein Wunder, denn 30% der User nutzen mobile Apps, um nach besten  Deals für Flüge und Hotels zu suchen. Diese werden dann meist direkt in der App gekauft. Somit kann man behaupten, Apps sind das Mittel, um den erwarteten ROI zu erreichen.

App Entwicklung

Anbieter für Reisen, die eine starke App Präsenz entwickelt haben, waren im Stande die Gruppe der wahrhaftig „Mobilen“ zu erreichen. Entweder Backpacker, aber auch geschäftlich Reisende und Familien machen sich den mobilen Service zu Nutzen. Ihr Motiv ist es schnell und einfach eine komplette Reise bzw. einen Flug zu buchen. Gefragt sind Apps mit integrierten Optionen, die eine user-freundliche Nutzung ermöglichen. Diese können wirklich Personen ansprechen, die sogar Unternehmen wie TUI oder Neckermann mit ihren Reisebüros nicht erreichen würden. Nicht nur typische Angebote sind von dem Trend betroffen, sondern auch Leistungen wie Stadtführungen und Vermietung von Autos.

Heute werden Smartphones von Millionen von Menschen genutzt. Somit kann der Tourismus echten Verlusten gegenüberstehen, wenn der Trend der mobilen Apps nicht wahrgenommen wird. Mit einer App kann man  den Usern die Reise vereinfachen und lukrative Rabatte anbieten,  z.B. nach einer Buchung in einem E-Commerce Verfahren. Innerhalb der App erhält man Rabatte und kann direkt wichtige Sachen für die Reise kaufen: von passenden Schuhen bis hin zu Landkarten. Und der einfachste Grund, sich eine Business App zuzulegen? Ganz einfach: User nutzen die Apps gerne, und kommen wieder.

App Entwicklung

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag