Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Julian Jänicke in Freiberufliche Entwickler

Wie wird man ein freiberuflicher Programmierer für Apps?

Die Weltwirtschaft wurde bekanntermaßen in den letzten 15 Jahren gewaltig durchgewirbelt. Die IT-Branche sah sich durch das Platzen der Dotcom-Blase am Anfang des Jahrtausends ungeahnten und unvorhergesehenen Schwierigkeiten ausgesetzt. Mit dem Platzen der Immobilienblase 2007/2008, die eine weltweite Auswirkung auf beinahe alle Wirtschaftssektoren, insbesondere aber auf die öffentliche und private Kreditvergabe, hatte, ist das klassische Angestelltenverhältnis seltener geworden. Vor allem bei neuen Berufen, wie dem des App Entwicklers, wählten und wählen immer mehr Menschen alternative Beschäftigungsformen. Der typische App Entwickler ist als freiberuflicher Programmierer mit allen Vor- und Nachteilen auf der Suche nach attraktiven Aufträgen.

Ein weiterer Grund für den hohen Anteil an Freelancern in der Branche ist die Tatsache, dass die typischen Projekte, also die Entwicklung von ganzen Apps oder einzelnen Funktionen von mobilen Anwendungen, eine klare zeitliche Abgrenzung besitzen. Der Entwickler wird also typischer Weise nur für eine bestimmte Zeit beauftragt. Warum also einen Entwickler einen Arbeitsvertrag anbieten, wenn man auch einfach ein Produkt, also die fertige App, in Auftrag geben kann? Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass er die Kosten ziemlich präzise prognostizieren kann und einen Anspruch auf Lieferung hat (nicht wie bei Arbeitsverträgen auf die Arbeitszeit).

Ein freiberuflicher Programmierer kann, anders als ein Angestellter, seine Arbeitszeit frei wählen, ist räumlich flexibler und ist „sein eigener Chef“. Doch für den Freelancer entstehen auch Nachteile und Herausforderungen, derer man sich bewusst werden sollte, bevor man sich in die Selbstständigkeit wagt. Im Folgenden möchten wir allen Interessierten einen ersten Überblick über die Anforderungen an freiberufliche App Entwickler bieten.

Bevor Du mit Deinem Business starten kannst, solltest Du beachten, dass Du mit großen Teams auf der ganzen Welt konkurrierst. Der Markt für Mobile App Entwicklung ist sehr international und viele Firmen auf der ganzen Welt entwickeln Apps für deutsche Kunden. Die besten Chancen hat man als freiberuflicher Programmierer, wenn man sich auf eine Nische konzentriert und sich einen Namen als Spezialist macht. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, dass es als Freelancer schwierig ist, die gleichen Preise zu erhalten, wie große etablierte Entwicklerteams.

Vorteile der Selbstständigkeit und wie man ein freiberuflicher Programmierer wird

Der große Vorteil der Selbstständigkeit liegt auf der Hand: Man ist sein eigener Chef! Doch die Vorstellung ist oft romantischer als die Realität. Denn wie jeder Chef trägt man als Unternehmer eine große Verantwortung und es warten mindestens ebenso viele Pflichten wie Rechte auf einen.

Eine Besonderheit ist überdies, dass man als Freelancer keine Mitarbeiter hat, an die man delegieren kann. Trotzdem ist es für viele attraktiv an den Projekten und zu der Zeit arbeiten zu können, wie man möchte. Auch, weil der Gewinn der Firma einen selbst gehört. Doch beachte immer, dass auch der Verlust Dir „gehört“. Jeder Freelancer sieht sich einer gewissen finanziellen Unsicherheit gegenüber, welche schnell zu einer echten Belastung wird.

freiberuflicher Programmierer

Um die angesprochenen Vorteile genießen zu können und als Freelancer Erfolg zu haben, sollten einige Dinge beachtet werden.

  • Organisation und Arbeitszeiten: Es gibt fast ausschließlich zwei Typen von unerfahrenen Freelancern: Einige Selbstständige unterschätzen den gravierenden Arbeitsaufwand, den die Organisation, Buchhaltung, Planung und Administration verursacht. Diese Aufgaben müssen erledigt werden und der Freelancer verdient in dieser Zeit kein Geld. Oft bemerkt dieser Typus erst zu spät, dass kurze Arbeitszeiten nicht die Regel sind. Das andere Extrem sind Entwickler, die Tag und Nacht nur noch mit ihrem Business beschäftigt sind. Doch wer keine Ruhephasen einlegt, macht als freiberuflicher Programmierung einen entscheidenden Fehler. Es ist wichtig, sich selbst gut zu organisieren. Ein Stundenplan kann dabei helfen. Doch dabei sollten unbedingt Zeiten für die administrative Arbeit und die Erholung eingeplant werden. Die Selbstständigkeit erfordert es, Prioritäten zu setzen. Doch die obwohl in den Arbeitsphasen Engagement und Motivation gefragt sind, dürfen die Ruhephasen nicht für die Arbeit geopfert werden.
  • Eigenwerbung: Der Bekanntheitsgrad ist einer der wichtigsten Determinanten für den Erfolg eines freiberuflichen App Entwicklers. Doch bekannt wird man nur, wenn man sich selbst ins Gespräch bringt. Verwende Social Networks, einen Blog, eine gute Website, Visitenkarten usw. und versuche Dir in der Branche einen Namen zu machen. Deine Mitbewerber kannst Du als Konkurrenz ansehen und versuchen, sie auszustechen. Oder Du nutzt ein freundschaftliches und gleichzeitig professionelles Netzwerk, um zu unterstützen und Unterstützung zu erhalten. Allerdings ist es nicht das Wichtigste, als netter Kerl aufzufallen. Insbesondere Deine Fähigkeiten sind für Deine potentiellen Kunden von Bedeutung. Auf Deiner Webseite solltest Du Deine Arbeiten veröffentlichen und zeigen, was du kannst. Außerdem sollte man seine Offline-Promo nie vergessen. Man kann überall auf potentielle Kunden treffen. Hierfür sind ein kundenorientiertes Auftreten und Mund-zu-Mund-Propaganda die günstigsten und effektivsten Methoden zu werben.
  • Fachseiten und Projektbörsen: Als Freelancer musst Du lernen, Dich in Deiner natürlichen Umgebung aufzuhalten. Es gibt auf jeder Sprache der Welt Projektbörsen und Webseiten, auf denen Du nach Projekten suchen kannst, oder ein Profil anlegen kannst, um von potentiellen Kunden besser gefunden zu werden. Auf unserer Plattform Yeeply begrüßen wir täglich neue Freelancer in unserer Community. Der Vorteil für die Entwickler liegt in der Tatsache, dass Kunden aus aller aus aller Welt Projekte auf unserer Plattform erstellen und somit für die Freelancer ein großer Pool möglicher Jobs zur Verfügung steht. Wie bei den meisten Anbietern ist bei uns die Anmeldung komplett kostenlos und somit risikofrei.
  • Der Kunde ist König: Es wird immer Entwickler geben, die mehr Erfahrung besitzen, bessere Werbung schalten und günstiger und größer sind, vor allem wenn man ein freiberuflicher Programmierer ist. Doch all dies kannst Du mit Service wettmachen! Empathie, Einfühlungsvermögen und Vertrauenswürdigkeit können auf sehr einfache Weise Deine persönlichen Markenzeichen werden. Dies spricht sich unter potentiellen Kunden sogar noch besser herum als gute Arbeit. Eine einfache und effiziente Methode, seinen Kundenservice auf eine höhere Stufe zu hieven, ist es, den Kunden einfach zuzuhören. Die Kunden von App Entwicklern haben meist nicht mehr als eine grobe Idee von der Arbeit eines Programmierers. Höre Dir genau an, welche Fragen der Kunde hat. Was versteht er nicht? Hat er schon einmal schlechte Erfahrungen mit einem Entwickler gemacht? Legt er großen Wert auf die Sicherheit? Welche Anforderungen stellt er an das Produkt und an den Entwicklungsprozess? Du kannst Dich insbesondere von großen Wettbewerbern durch eine individuelle Betreuung und einer entstandardisierte Kundenbetreuung abheben. Baue auf eine gute Beziehung zu Deinen Kunden. Es lohnt sich finanziell und es macht vor allem viel mehr Spaß, wenn man mit den Kunden auf einer Wellenlänge ist.
  • Deine Arbeit besitzt einen Wert: Besonders wenn man am Anfang seiner Karriere keine Aufträge bekommt, neigt man schnell dazu, mit dem Preis immer weiter herunterzugehen, oder im Extremfall sogar ohne finanzielle Gegenleistung zu arbeiten. Dies hat viele Nachteile. Erstens muss Du von Deinem Job leben können. Zweitens sendest Du damit dem Kunden ein negatives Signal bezüglich der Qualität Deiner Arbeit. Und außerdem machst Du so den Preis der Branche kaputt. Warum sollte ein Kunde noch für eine App Entwicklung bezahlen? Trotzdem kann es viele Gründe geben, warum man von seinem eigentlichen Stundenpreis abweichen kann und auch sollte. Große Projekte verschaffen Dir eine große Planungssicherheit. Wer sechs Monate an ein und denselben Projekt arbeiten kann, der hat ein halbes Jahr keine Phasen ohne Einkommen, muss keine Kunden suchen und kann seine flexiblen Ausgaben genau planen. Daher ist es gerechtfertigt, einen Rabatt zu gewähren. Hinzu kommt, dass große Projekte auch einen Marketingwert für den Entwickler haben. Darüber hinaus ist es ein bewährtes Mittel, Kunden mit einem geringen Budget anzubieten, dass man sie sponsern kann. Man nimmt einen geringeren Preis und dafür erhält man einen Link von der Website des Kunden und platziert sein eigenes Logo in der zu entwickelnden App. Es sollte immer gelten, dass der Entwickler etwas dafür bekommt, wenn er einen Preisnachlass gewährt – und sei es die angesprochene Planungssicherheit.
  • Weiterbildung: Auch wenn Du ein erfahrener App Entwickler bist, solltest Du eine permanente Weiterbildung nicht aus den Augen verlieren! Zur Ausbildung eines Freelancers sollten auch Fremdsprachen gehören. Es ist von großem Vorteil, wenn man als Programmierer gutes Englisch spricht, da viel Fachliteratur nur auf Englisch verfügbar ist. Es wird darüber hinaus immer Dinge geben, die man dazu lernen kann. Außerdem kann es sinnvoll sein, eine weitere Programmiersprache zu erlernen, um sein Portfolio zu erweitern. Last but not least kann es einen kompletteren Entwickler aus Dir machen, wenn Du Dir Skills aneignest, die nicht direkt mit der Programmierung zu tun haben. Es steigert Deinen Wert für den Kunden enorm, wenn Du ihn bei der ASO und seiner Monetarisierungsstrategie beratend zur Seite stehen kannst.

freiberuflicher Programmierer

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag